Alle Tests zum Porsche Cayenne

Neues Porsche Cayenne GTS Coupé (2020): Testfahrt Der neue GTS ist der Chefdynamiker

von Alexander Koch 02.07.2020

Das neue Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) ist zwar nicht der stärkste Verteter seiner Baureihe, will aber der dynamischste sein. Das überprüfen wir bei unserer ersten Testfahrt!

Wer das "Sport" in SUV für einen ausgelutschten Euphemismus und diese Fahrzeuggattung ohnehin nur für Ressourcen- wie Platzverschwendung hält, hört hier besser auf zu lesen. Das neue Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) haut nämlich genau in diese Kerben: Entgegen des allgemeinen Downsizing-Trends pfeift der Schwabe auf den V6 der vorherigen Modellgeneration und reißt sich den vom Turbo bekannten 4,0-Liter-V8 unter den Nagel. Einsteigen zur ersten Testfahrt, bitte! Vom Fleck weg übernimmt der 460 PS starke Biturbo das Kommando, wirft jede Form der akustischen Zurückhaltung– reduzierter Dämmung sei Dank – über Bord und hämmert das SUV in wenigen Augenblicken über die 100er-Marke. Die eigentliche Kunst aber beginnt mit der ersten Kurve: Völlig unbeeindruckt von der Geschwindigkeit, dem halbnassen Untergrund und der eigenen Masse wirft sich das mit optionaler Allradlenkung ausgestattete Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) dem Scheitelpunkt entgegen, saugt die Ideallinie in sich auf, quittiert den Tritt aufs Gaspedal mit einem frechen Heckschwenk, um dann mit der gleichen Vehemenz weiterzustampfen. Das macht süchtig! Mehr zum Thema: Das Porsche Cayenne Coupé im Fahrbericht

Neuheiten Porsche Cayenne Coupé (2019)
Porsche Cayenne Coupé (2019): Motor & Ausstattung Der Cayenne wird zum Coupé

Der Porsche Cayenne GTS im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Porsche Cayenne GTS Coupé (2020)

Untermalt vom rotzigen Klang des Klappenauspuffs (nur für das SUV-Coupé), giert der Antrieb des neuen Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) nur so nach Drehzahl und die äußerst feinfühlige Lenkung nach der nächsten Kurve. Das i-Tüpfelchen: die perfekt dosierbare Keramikbremse (optional). Halb durchgeschwitzt von der ersten Testfahrt durch die Schwäbische Alb, untermauern Porsche-Entwickler im Anschluss das Erlebte mit Fakten. Während sie dem V8 eine GTS-spezifische Abstimmung samt angepasster Drehmomentkurve verpasst haben, ist ein gegenüber dem Turbo leichteres Getriebe mit kürzerer Übersetzung für den Kraftschluss zuständig. Anstatt mit einem höheren Lenkwiderstand das Gefühl von Sportlichkeit künstlich herbeizuführen, reduzierten die Ingenieure sowohl Reibung als auch Dämpfung und machten die Lenkung so mitteilsamer. Passt! Sie profitiert aber auch vom nun hecklastig ausgelegten Allradantrieb: Weniger Antriebsmoment an der Vorderachse entlastet eben jene und bedeutet mehr Präzision in der Lenkung. Das Mehr an Antriebsmoment an der Hinterachse trifft wiederum auf ein weiter gespreiztes Kennfeld der adaptiven Dämpfer. Salopp ausgedrückt ist dem neuen Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) schon bei "Sport" erlaubt, was beim Turbo erst bei "Sport Plus" passiert – einschließlich feinster Heckschwenker nach ambitioniert genommenen Kurven. Mehr zum Thema: Der Porsche Cayenne im Fahrbericht

Neuheiten Porsche Cayenne III (2017)
Porsche Cayenne III (2017): Preis & Crashtest So sicher ist Cayenne Nummer 3

 

Neues Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) ein teures Vergnügen

Aller Sportlichkeit zum Trotz macht das neue Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) bei unserer ersten Testfahrt auch auf der Langstrecke eine gute Figur. Sollte es auch, schließlich steht das GTS  für "Gran Turismo Sport". Den Fahrmodus auf "Normal" gestellt, nimmt sich das SUV spürbar zurück. Trotzdem wird noch die eine oder andere Querfuge an den Innenraum weiterleitet. Nach einem Tritt aufs Gaspedal meldet sich der im Drehzahlkeller nahezu unhörbare V8 wieder brüllend zum Dienst. Während die Tachonadel bis auf finale 270 km/h klettert, steigt mit ihr natürlich auch der Verbrauch: Durchschnittlich mit 13,5 Liter angegeben, spuckt der Tacho nach unserer dynamischen Testfahrt einen Verbrauch von 15,1 Liter aus. Spaß kostet, der Spruch ist nicht neu. Und dass sich die Schwaben für ihre Autos gut bezahlen lassen, dürfte auch keinen mehr überraschen. Das gefahrene SUV-Coupé steht mit mindestens 118.490 Euro in der Liste. Empfehlenswerte Extras wie das Leichtbaupaket, das adaptive Fahrwerk, die Luftfederung und die Hinterachslenkung lassen den Preis des neuen Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) auf fast 135.000 Euro klettern. Mehr zum Thema: Das ist der Porsche Cayenne Turbo

Neuheiten Porsche Cayenne GTS Coupé (2020)
Porsche Cayenne GTS (2020): Preis, Motor & PS Der Cayenne GTS rüstet auf

von Alexander Koch von Alexander Koch
Unser Fazit

Lässt man die Sinnfrage sportlich gemachter SUV mal außen vor, kann man Porsche eigentlich nur gratulieren. Bei unserer ersten Testfahrt offenbart das neue Porsche Cayenne GTS Coupé (2020) gerade auf verwinkelten Landstraßen sein schier riesiges Potential. Für schnöde Langstreckenetappen auf der Autobahn ist es fast schon zu schade – und zu teuer.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.