Alle Tests zum Porsche 718

Neuer Porsche 718 Cayman GTS (2020): Erste Testfahrt Der 718 GTS bereitet Herzrasen

von Martin Urbanke 17.02.2020

Mit dem Sechszylinder-Saugmotor aus dem GT4 strahlt der neuer Porsche 718 GTS 4.0 (2020) noch mehr Faszination aus – und bringt die Fans auf Touren. Erste Testfahrt!

Der neue Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) – hier zur ersten Testfahrt – dürfte so manchen beruhigen: Nicht alle Porsche-Kunden waren begeistert von der Idee, die Modelle der Baureihe 718 mit Vierzylinder-Boxermotoren auszurüsten. Sachlich betrachtet gibt es wenig auszusetzen an den Turbotriebwerken. Doch speziell vom betont dynamischen GTS haben sich die Fans mehr Sound, mehr Kick und mehr Esprit gewünscht. Nach dem Debüt des neu entwickelten Sechszylinders in 718 GT4/Spyder ersetzen die Zuffenhausener nun den 2,5-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 365 PS durch den 4,0-Liter-Sechszylinder-Sauger. Dank der auf 400 PS gestiegenen Leistung rennt der neue Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) noch etwas schneller als bisher und schafft 293 km/h Spitze. Null auf 100 km/h? 4,5 Sekunden (alt: 4,9 s). Das maximale Drehmoment hingegen bleibt unverändert bei 420 Newtonmeter, liegt aber jetzt erst ab 5000 Touren an, während der Vierzylinder-Turbo schon ab 2100 Touren voll im Saft stand. Dementsprechend verlangt der Sechszylinder nach mehr Schaltarbeit und höheren Drehzahlen. Die Fahrbarkeit des bisherigen Turbo-Vierzylinders war de facto besser, doch der Sauger entschädigt dafür mit nahezu linearer Kraftentfaltung über das gesamte Drehzahlband, unmittelbarer Gasannahme, ausgeprägter Drehfreude sowie famosem Klang.

Neuheiten Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020)
Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020): Motor Sechs Zylinder für den Cayman GTS

Der neue Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020)

Im direkten Vergleich zum Vorgänger wiegt der neue Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) zudem 30 Kilogramm mehr, wovon gut zehn Kilogramm auf das Konto des neuen Antriebs gehen: Die beiden zusätzlichen Zylinder sowie der beim Sechszylinder zweiflutige Abgas-Krümmer mit jeweils einem Partikelfilter addieren sich auf ein Mehrgewicht von 13,9 Kilo. Ein leichteres Zwei-Massen-Schwungrad sowie die geänderte Verschlauchung an der Getriebekühlung des 4.0 sind indes um 3,2 Kilo leichter. Resultierendes Zusatzgewicht: knapp elf Kilogramm. Die nochmals verstärkte Bremsanlage mit größeren Scheibendurchmessern (350 statt 330 mm vorn, 330 statt 299 mm hinten), andere Achsen und ein modifizierter Bremskraftverstärker heben das Leergewicht um weitere 14 Kilo, Details in Karosserie und Elektrik wiegen etwa fünf kg mehr. Am Ende klettert das Leergewicht des GTS so auf nun 1405 Kilogramm. Beim Fahren spürt man davon jedoch kein einziges Gramm. Im Gegenteil. Das jetzt um 20 Millimeter abgesenkte Fahrzeugniveau (Vorgänger minus 10 mm) lässt den neuen Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) bei unserer ersten Testfahrt noch eine Spur zackiger auf Lenkbefehle reagieren und erlaubt im Zusammenspiel mit dem phantastisch spontanen Ansprechverhalten des Saugers ein noch intuitiveres und präziseres Dosieren von Lenkwinkel und Power bei forcierter Kurvenhatz.

Neuheiten Porsche 718 Boxter GTS 4.0 (2020)
Porsche 718 Boxster GTS 4.0 (2020): Motor Boxster GTS bekommt Zylinder-Zuwachs

 

Neuer 718 Cayman GTS 4.0 (2020) unfassbar dynamisch

Auf der Landstraße hat man allerdings kaum die Chance, den neuen Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) (legal) an sein Limit zu führen. Dazu braucht es schon einen Rundkurs – und den hat der GTS auch verdient. Erst dort kann er bei der ersten Testfahrt zeigen, was in ihm steckt, wie unglaublich gut die Traktion des Mittelmotor-Coupés ist, wie zuverlässig die Sechskolben-Zangen (hinten: Vierkolben) zupacken, wie immens hoch das Griplevel der Reifen ist – kurz: wie unfassbar dynamisch sich der Cayman bewegen lässt. All das untermalt von jenem mitreißenden Soundspektakel, das den frei saugenden Sechszylinder für die Fans so unverzichtbar macht. Recht haben sie. Dazu sieht der GTS 4.0 schick aus. Anbauteile an Front und Heck, LED-Scheinwerfer, Schriftzüge, Räder, Dachhimmel: Die Farbe Schwarz setzt die richtigen Akzente und lässt den neuen Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) bereits im Stand noch dynamischer erscheinen als die vierzylindrigen Modelle (Cayman, S und T) der Baureihe und tröstet so über den Grundpreis von 81.926 Euro hinweg. Noch teurer ist die Freiluft-Variante Porsche 718 Boxster GTS 4.0. Der Roadster profitiert von den gleichen Modifikationen und steht mit 83.949 Euro in der Liste. Übrigens: Derzeit werden noch die letzten Exemplare des 718 GTS mit 2,5-Liter-Turbomotor zu Preisen ab 78.356 Euro verkauft – kaum langsamer und rund einen Liter sparsamer.

Neuheiten Porsche 718 Cayman (2016)
Porsche 718 Cayman (2016): Preis (Update!) 718 Cayman ab 51.623 Euro

von Martin Urbanke von Martin Urbanke
Unser Fazit

Mit der Umstellung vom Vierzylinder-Turbo auf den Sechszylinder-Sauger erfährt der neue Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020) nicht unbedingt einen großen Performance-Schub. Die Fahrleistungen legen minimal zu, die Effizienz nimmt sogar ab. Wahre Sportwagen-Enthusiasten werden den neuen GTS dennoch lieben: Der famose Sound, das Drehvermögen bis fast 8000 Touren und die extreme Feinnervigkeit, mit der er Gas- und Lenkbefehle umsetzt, begeistern bei der ersten Testfahrt. Restlos.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.