Alle Tests zum Citroën C3 Aircross

Citroën C3 Aircross Facelift (2021): Testfahrt C3 Aircross Facelift im Fahr-Check

von Thomas Geiger 06.07.2021

Schluss mit Schmusen – mit dem neuen Citroën C3 Aircross Facelift (2021) wird der Franzose zum kantigen Charakterkopf. Wir dürfen zur ersten Testfahrt Platz nehmen.

Auch das süßeste Baby wird mal erwachsen – so oder so ähnlich lässt es sich beim neuen Citroën C3 Aircross Facelift (2021) konstatieren, das uns zur ersten Testfahrt bereitsteht. Zur zweiten Halbzeit streicht der Autobauer die seriöse Seite des Kleinwagens heraus: Das liebliche Gesicht ist passé und macht Platz für eine neue Frontmaske. Sie soll mit kantigem Look, entschlosseneren Scheinwerfern und rustikalem Unterfahrschutz die Abenteuerlust im Alltag schüren und den Fünfsitzer etwas weiter in den Strom der SUV-Modelle schieben. Trotz neuer Ecken und Kanten gibt das neue Citroën C3 Aircross Facelift (2021) auch weiterhin den bunten Hund im Stadtverkehr. Nicht umsonst hat Citroën neue Farben angerührt und obendrein neue Dekors für Schürzen, Flanken und Felgen gestaltet, mit denen sich über 70 unterschiedliche Optik-Pakete konfigurieren lassen. Auch der Innenraum erfährt ein Update, für das Citroën die Mittelkonsole austauscht. So schafft die Marke Platz für einen größeren Touchscreen und Ablagen, die ihren Namen auch verdienen.

Neuheiten Citroën C3 Aircross Facelift (2021)
Citroën C3 Aircross Facelift (2021): Shine/Preis Leichtes Lifting für den C3 Aircross

Der Citroën C5 Aircross (2021) im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Citroën C3 Aircross Facelift (2021)

Nichts geändert hat sich am kuscheligen Wesen, wie die erste Testfahrt schnell zeigt: Das neue Citroën C3 Aircross Facelift (2021) bietet die mit am besten gepolsterten Sitzen im Segment und ein Fahrverhalten, das eher an eine blutdrucksenkende Oberklasse-Limousine erinnert denn an einen quirligen Kleinwagen. Handlich und wendig, aber weder spritzig noch sportlich fährt der Kleine – und daher seriöser, als man es ihm bei seiner Größe zutraut. Da passt es ins Bild, dass sich zwar die Optik, nicht aber die Technik verändert hat. Die Motorauswahl präsentiert sich unverändert und besteht auch weiterhin aus einem Dreizylinder-Benziner mit 1,2 Litern Hubraum und 110 oder 130 PS sowie einem 1,5 Liter großen Diesel mit vier Zylindern und 110 oder 120 PS.  Allradantrieb spart sich das neue Citroën C3 Aircross Facelift (2021) ebenfalls. Sein Preis startet bei 18.790 Euro (Stand: Juli 2021).

Neuheiten Citroën C4 (2020)
Citroën C4/ë-C4 (2020): Elektro & Preis C4 durchschnittlich im Crashtest

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.