Alle Infos zum Mercedes GLS

Brabus 900: Tuning für den Mercedes GLS 600 Brabus verdüstert den GLS

Tim Neumann 13.05.2022

Ist der Mercedes-Maybach GLS 600 bereits im Serientrimm eines der luxuriösesten SUV überhaupt, verfinstert er als Brabus 900 die Aussichten von Marken wie Bentley und Rolls-Royce. Das Tuning betrifft natürlich längst nicht nur die dunklen Blechteile, sondern auch die PS-Leistung des V8-Motors!

Der Tuner aus Bottrop hat mit dem Brabus 900 das Kunststück fertiggebracht, den Mercedes-Maybach GLS 600 nochmal ein paar Stufen edler zu gestalten. Das beginnt schon mit den abgedunkelten und in Kohlefaser gehaltenen Zierteilen inklusive des Kühlergrills. Die Radhausverbreiterungen beherbergen 24-Zöller, die genauso massig wirken wie das gesamte SUV. Der Kohlefaser-Diffusor wird von einer Edelstahl-Abgasanlage eingerahmt, die einen ebenso düsteren Klang besitzt und ihren Teil zur gestiegenen Performance beisteuern dürfte. Die beläuft sich – wie der Name Brabus 900 schon anklingen lässt – auf irrwitzige 900 PS (662 kW). Herzstück bleibt der V8 aus dem GLS 600, dessen Hubraum Brabus auf 4,4 Liter erhöht hat. Dazu gesellt sich eine neue Kurbelwelle, neue Benzinpumpen, ein neuer Ansaugtrakt, neue Turbolader mit 1,4 bar Ladedruck und eine dazu angepasste Motorelektronik. Die daraus resultierenden 1250 Newtonmeter Drehmoment hätten schlimme Dinge mit der Neunstufen-Automatik angestellt, deshalb haben die Tuning-Profis die Power des Brabus 900 auf immer noch gigantische 1050 Newtonmeter gedrosselt. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Tuning Brabus 800 XLP Superblack
Mercedes-AMG G 63: Tuning von Brabus G-Klasse auf Extravaganz getunt

Der Mercedes GLS (2019) im Video:

 
 

Brabus 900: Tuning für den Mercedes-Maybach GLS 600

Wer vom Brabus 900 rekordverdächtige Sprintzeiten erwartet, könnte enttäuscht werden. Weil das dunkle Dickschiff viel Wert auf Komfort legt, statt die letzten Zehntelsekunden zu jagen, dauert der Weg bis 100 km/h 4,2 Sekunden. So flink ist auch der AMG GLS 63. Was Brabus AMG längsdynamisch aber voraus hat, ist die Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h. Autobahnetappen in Supersportler-Geschwindigkeit absolvieren die Insass:innen in einem Kokon aus feinsten Materialien, die sich die Kundschaft individuell zusammenstellen kann. Das Fotoauto lockt mit extraweichen Lederbezügen und feiner Steppung inklusive mitgelieferter Fondkissen. Einen offiziellen Preis für den zum Brabus 900 hochgerüsteten Mercedes-Maybach GLS 600 nennt der Veredler nicht – der hier gezeigte Wagen wird auf der Firmenseite für gut 500.000 Euro angeboten.

Weiterlesen:

Tuning Dartz Mercedes GLS
Mercedes-Maybach GLS: Tuning von Dartz Maybach-GLS wird zum Luxuspanzer

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.