Alle Infos zum Mercedes CLA

Mercedes-AMG CLA 35 Shooting Brake (2019): Motor Shooting Brake als 35er-AMG

von Sven Kötter 07.06.2019

Der Mercedes-AMG CLA 35 Shooting Brake (2019) teilt sich Technik und 306-PS-Vierzylinder-Motor mit dem bereits erhältlichen A 35. Das umfasst die Ausstattung des Mode-Kombis!

Mit dem Mercedes-CLA 35 Shooting Brake (2019) bauen die Affalterbacher ihr Produktportfolio konsequent aus. Die Technik teilt sich der sportliche Kombi mit dem Mercedes-AMG A 35, der bereits im Verkauf ist: Der 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder (M 260) leistet 306 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment, brüllt serienmäßig aus einer Klappenauspuffanlage und schickt seine Leistung über das Mercedes-Allradsystem 4Matic (von 100 Prozent an den Vorderrädern bis zu 50:50 an Vorder- und Hinterachse) an alle vier Räder. Die Gänge sortiert ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, was der Fahrer aber dank Schalt-Paddles am Sportlenkrad auch selber übernehmen kann. Wegen der größeren und auch schwereren Karosserie reichen die Fahrleistungen des modischen Kombis nicht an die der kompakteren A-Klasse heran: Der Mercedes-CLA 35 Shooting Brake (2019) erreicht das Landstraßentempo nach 4,9 Sekunden (0,2 Sekunden langsamer) und wird bei 250 km/h eingebremst. Mehr zum Thema: Das ist die A 35 Limousine

Neuheiten Mercedes CLA Shooting Brake (2019)
Mercedes CLA Shooting Brake (2019): Motor CLA-Kombi startet bei 32.213,30 Euro

Mercedes-AMG A 35 (2018) im Video:

 
 

Mercedes-AMG CLA 35 Shooting Brake (2019) mit 306-PS-Motor

Das Design des Mercedes-AMG CLA 35 Shooting Brake (2019) bietet nur wenig Überraschungen, da sowohl der normale Shooting Brake als auch schon der A 35 bekannt sind. Die ersten offiziellen Fotos zeigen, dass der Kühlergrill die typische Querspange und das Heck zwei außenliegende Endrohre bekommt. Im Innenraum gibt es Sportsitze und ein Sportlenkrad mit Drehrad für die Fahrmodi. Serienmäßig rollt der praktische A 35 auf 18-Zöllern ab, optional stehen genauso wie 19-Zoll-Leichtmetallräder auch das AMG Night-Paket und das AMG Aerodynamik-Paket bereit. Ersteres setzt zahlreiche Designelemente in Schwarz ab, zweiteres bietet einen geänderten Frontsplitter, Flics sowie eine Abrisskante auf dem Dachkantenspoiler. Für den erhöhten Fahrspaß erhält der Shooting Brake nicht nur einen versteiften Vorderwagen, sondern auch ein dreistufiges ESP, adaptive Dämpfer und eine geschwindigkeitsabhängige, elektro-mechanische Sport-Parameterlenkung. Die AMG-A-Klasse startet bei rund 47.500 Euro, der Mercedes-AMG CLA 35 Shooting Brake (2019) könnte die 50.000-Euro-Marke knacken.

Neuheiten Mercedes-AMG CLA 35 (2019)
Mercedes-AMG CLA 35: New York Auto Show 2019 AMG legt 306 PS starken CLA 35 auf

 




 

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.