Alle Infos zum Mercedes A-Klasse

Mercedes-AMG A 35 Facelift (2022): Preis AMG A 35 mit größerem Kühlergrill?

von Dominik Mothes 07.10.2021

Nach der "normalen" A-Klasse ist uns nun auch das Mercedes-AMG A 35 Facelift (2022) vor die Linse gefahren. Der Kompaktsportler aus Affalterbach erhält optische Retuschen. Ob sich auch an Preis und den technische Daten etwas ändert, bleibt unbekannt.

Nach knapp vier Jahren Bauzeit kommt mit dem Mercedes-AMG A35 Facelift 2022 endlich die Auffrischung des Einstiegsmodell der Affalterbacher:innen. Das Hauptaugenmerk bei der Überarbeitung dürfte wohl dem Design gelten. Spätestens seit dem Markstart der neuen C-Klasse im Frühjahr 2021 merkt man der A-Klasse ihr Alter an. Den "zivilen" Kompakten mit Facelift hatten wir bereits im Sommer auf Testfahrten erwischt, nun ist also auch der kleinste AMG an der Reihe. Die Erlkönigfotos zeigen: Die Front wird runderneuert und versteckt sich entsprechend unter Tarnfolie, das Heck gibt dank der spärlichen Folierung schon viele Details preis und erhält nur leichte Anpassungen zwischen den umgestalteten Leuchten. Der Motor darf weiter aus einem Doppelendrohr röhren und auch der Diffusor des A 35 bleibt. Auffälligstes Merkmal vorne: die Scheinwerfer wirken etwas organischer, das Haken-LED-Lichtband weicht einer schlichten Linie – ähnlich der C-Klasse. Der Kühlergrill am Einstiegs-AMG ist komplett abgeklebt und wird an das neue Frontdesign angepasst. Möglich wäre, dass der Grill des Mercedes-AMG A 35 Facelift (2022) zum Haifisch-Maul anwächst – optisch wirkt er am Erlkönig zumindest größer als am Vorgänger. Mehr zum Thema: Das ist die Mercedes C-Klasse

Neuheiten Mercedes A-Klasse Facelift (2022)
Mercedes A-Klasse Facelift (2022): Preis/Hybrid Neues Gesicht für die A-Klasse?

Die Mercedes C-Klasse (2021) im Video:

 
 

Preis und technische Daten des Mercedes-AMG A 35 Facelift (2022)

Motorseitig dürfte das Mercedes-AMG A 35 Facelift (2022) erwartungsgemäß keine bis kaum Änderungen mit sich bringen. So dürfte auch in Zukunft der bekannte Zweiliter-Turbobenziner mit ähnlichen technischen Daten unter der Haube des kompakten Affalterbachers arbeiten. Die 306 PS des Twin-Scroll-Turbovierzylinder-Motors werden dank 4Matic-Allradantrieb serienmäßig an alle vier Räder verteilt. Geschaltet wird stets automatisch mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Beim Preis dürfte sich das Mercedes-AMG A 35 Facelift (2022) am Vorgänger orientieren. Dieser beginnt aktuell bei 54.180 Euro (Stand: Oktober 2021). Mehr Dynamik gefällig? Der stärkere AMG A 45 und A 45 S mit 387 und 406 PS dürften auch weiterhin im Portfolio bleiben und sich auch nach dem Facelift optisch durch sportliche Akzente vom Einstiegs-AMG abheben.

Fahrbericht
Neuer Mercedes-AMG SL (2021): Mitfahrt Der SL findet zurück zu sich selbst

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.