close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Kia EV6

Kia EV6 GT (2022): Preis, PS, technische Daten Das kostet der EV6 GT

Tim Neumann 17.08.2022

Der Kia EV6 GT markiert seit 2022 die sportliche Speerspitze der koreanischen Marke. Die technischen Daten wie PS sowie Reichweite lesen sich vielversprechend und auch der Innenraum fungiert als Kampfansage an die deutschen Premiumhersteller. Das ist der Preis!

Der Kia EV6 GT fährt Ende 2022 zu einem Preis von 69.990 Euro (Stand: August 2022) vor. Die Bestellbücher sind geöffnet. Was die Kundschaft erhält, ist nicht nur das teuerste Modell der Südkoreaner:innen, sondern auch mit Abstand das stärkste. In Kombination erreichen die an jeweils einer Achse positionierten E-Motoren 430 kW (585 PS), was nicht nur für ungeahnte Beschleunigungs-Orgien sorgt, sondern auch für eine beeindruckende Höchstgeschwindigkeit. Weitere technische Daten: In 3,5 Sekunden beschleunigt der Kia auf 100 km/h und lässt damit nicht nur die direkte Konkurrenz à la Ford Mustang Mach-E oder Audi Q4 e-tron, sondern auch den stärkeren Porsche Taycan GTS stehen. Die Spitze von 260 km/h setzt ebenso ein Ausrufezeichen, während die normalen Versionen bei 185 km/h in den Begrenzer laufen. Die Reichweite beträgt 424 Kilometer nach WLTP und dürfte sich bei Volllast-Etappen stark verringern. Dank der 800-Volt-Schnellladetechnik dauert der Ladevorgang des Kia EV6 GT (2022) für 80 Prozent nur 18 Minuten, da kann es dann schnell weitergehen. Im Kofferraum bietet der GT Platz für 480 bis 1260 Liter, im Frunk kommen zusätzlich 20 Liter Gepäck unter. Anhänger kann er mit seiner abnehmbaren Anhängerkupplung ebenfalls ziehen. Hier beträgt die maximale Anhängelast 1800 Kilogramm. Die Herstellergarantie von sieben Jahren ist, wie bei Kia üblich, inkludiert. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Kia EV6 GT (2022)
Neuer Kia EV6 GT (2022) Elektro-Schocker

Der Kia EV6 GT (2022) im Video:

 
 

Technische Daten (PS) und Preis des Kia EV6 GT (2022)

Exklusiv für den Kia EV6 GT (2022), der sich unter anderem durch einen markanteren Front- und Heckstoßfänger sowie 21-Zoll-Leichtmetallfelgen vom "normalen" EV6 abhebt, ist auch die zusätzliche elektronische Sperrdifferential-Software, die auch erhebliche querdynamische Talente verspricht. Dazu gesellen sich Exterieur und Interieur mit giftgrünen Farbakzenten, beispielsweise an den Bremssätteln oder den Sitznähten. Neben den zwei 12,3 Zoll großen Bildschirmen und einem Head-up-Display mit Augmented Reality-Funktion lockt der stärkste EV6 mit GT-spezifischer Taste, die unter anderem einen Driftmodus bereithält. Wer sich derart mutig mit dem Kia EV6 GT (2022) durch Kurven schlängelt, kann dank des Verzichts auf Tierleder als Bezugsstoff dennoch ein gutes Gewissen behalten. Für Sicherheit und Komfort sorgen derweil eine navigationsbasierte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, ein Autobahnassistent mit Spurwechselunterstützung, ein Totwinkelassistent mit Monitoranzeige, Lenk- und Bremseingriff, ein Frontkollisionswarner mit Abbiegefunktion und Querverkehrerkennung, ein Ausstiegsassistent, Rundumsichtkameras,  adaptive Dual-LED-Scheinwerfer und ein Remote-Parkassistent. Die Basisausstattung beim Kia EV6 GT (2022) umfasst unter anderem auch abgedunkelte Scheiben hinten, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Sitzheizung auf allen Plätzen. 

Auch interessant:

Elektroauto Kia EV6 (2021)
Kia EV6 (2021): Preis/Reichweite/Innenraum Das kostet der Elektro-Crossover EV6

Tim Neumann Tim Neumann
Unser Fazit

Es fällt nicht schwer, über den Kia EV6 GT (2022) zu staunen. Noch vor wenigen Jahren wäre so ein Modell von den Koreaner:innen kaum vorstellbar gewesen und noch 2022 geht der Porsche-Jäger in Serie.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.