Karma GS (2021): Preis, Reichweite, Innenraum Vollelektrischer Karma ab 2021

von Tim Neumann 01.10.2020

War der amerikanische Autobauer Karma bisher nur für Hybrid-Modelle bekannt, soll mit dem Karma GS ab 2021 eine vollelektrische Limousine folgen. Das wissen wir über den Preis, die Reichweite und den Innenraum!

Der Karma GS soll ab 2021 die neue, vollelektrische Hoffnung von Karma Automotive werden, die 2015 aus den Resten von Fisker hervorgegangen ist. Bisher hat die amerikanische Firma nur ein Foto der Schulterlinie veröffentlicht und hofft nun auf Reservierungen. Auch die Informationslage zum Modell ist bislang spärlich: Es soll mehrere Performance-Modi und Leistungsmodi sowie Batteriegrößen bis zu 100 kWh sowie eine schnelle Aufladung per Gleichstrom geben. Die Rekuperation der Bremsen soll sich in drei Stufen aufteilen. Die Reichweite haben die Amerikaner noch nicht kommuniziert. Auch zum Innenraum ist noch nichts bekannt, wobei wir – wie von anderen Karma-Modellen bekannt – mit edler Ausstattung und innovativen Infotainmentsystem rechnen. Um den Kundenkreis auszuweiten, wird Karma Automotive den GS voraussichtlich unterhalb der Hybrid-Limousine Revero ansiedeln, die bei etwa 122.000 Euro (Stand: September 2020) startet. Sollte der GS deutlich günstiger sein, könnte er sogar mit dem Tesla Model S konkurrieren. Aufbauen soll der Karma GS (2021) auf einer Aluminium-Struktur und in Kalifornien produziert werden. Mehr zum Thema: Das ist der Karma Pick-Up

Elektroauto Fisker Ocean (2022)
Fisker Ocean (2022): Preis, Reichweite & Deutschland Ocean soll auf VW-Plattform basieren

Der Karma Revero (2016) im Video:

 
 

Preis, Innenraum und Ausstattung des Karma GS (2021)

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.