Alle Infos zum Hyundai Kona

Hyundai Kona N (2021): Preis & Performance Kona N erstmals ungetarnt

von Sven Kötter 10.03.2021

Der Hyundai Kona N (2021) schickt sich an, die Klasse der Performance-Crossover aufzumischen. Erstmals zeigen Fotos das neueste N-Modell auch ungetarnt. Das wissen wir zum Preis.

Mit dem Hyundai Kona N (2021) bekommt der Crossover ein Performance-Modell zur Seite gestellt, von dem der Autobauer nun Teaser-Fotos zeigt. Diese zeigen den Koreaner erstmals ungetarnt. Vor allem die breite und kompakte Bauweise des sportlichen SUV kommt auf den Bildern gut zur Geltung. An der Front sind große Lufteinlässe und ein zweigeteilter Kühlergrill, in dessen oberen Bereich ein N Logo eingebettet ist, zu sehen. Am Heck soll derweil ein großer, ebenfalls zweigeteilter Dachspoiler für mehr Abtrieb sorgen. In ihm ist wie bei allen N Modellen die dritte, dreieckige Bremsleuchte integriert. Die zwei großen Endrohre der Sportabgasanlage, jeweils eins auf jeder Seite, bilden den krönenden Abschluss. Unter in Wagenfarbe lackierten Radläufen und hinter großen Felgen sitzen derweil rot lackierte Bremssättel. Darüber hinaus finden sich rote Farbakzente auch an den Seitenschwellern, der Heckschürze und der Frontlippe. Wie die Koreaner Anfang bereits im Januar 2021 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben haben, setzt der sportliche Crossover auf einen 2,0-Liter-Turbomotor und ein nasslaufendes Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe (N DCT). Über dieselbe 280 PS starke Kombination verfügt auch der Kompaktsportler i30 N. Damit tritt der Hyundai Kona N (2021) gegen illustre Konkurrenten wie den VW T-Roc R an. Mehr zum Thema: Das ist der Hyundai Kona Elektro

Fahrbericht Hyundai Kona N (2021)
Neuer Hyundai Kona N (2021): Erste Testfahrt Im Kona N auf einer ersten Testrunde

Der Hyundai Kona N (2021) im Video:

 
 

Preis & Performance des Hyundai Kona N (2021)

Wie auch der i30 N geht der Hyundai Kona N (2021) ausschließlich mit Vorderradantrieb an den Start. Wer Allradantrieb haben möchte, muss zum schwächeren 1.6 T-GDI mit 198 PS greifen, der seine Kraft optional auf alle vier Räder verteilt. Da der N auf dem 2020 frisch gelifteten Kona basiert, profitiert er von den entsprechenden Updates des Grundmodells. Dazu zählt etwa ein zentraler Touchscreen im 10,25-Zoll-Format, eine erweiterte App-Anbindung und ein Update für die Assistenzsysteme. Zum Preis des Performance-Crossovers ist noch nichts bekannt. Der Hyundai Kona N (2021) dürfte allerdings spürbar mehr kosten als der 28.800 Euro teure N Line mit 198 PS (Stand: Januar 2021). Mehr zum Thema: Das ist das Hyundai i30 N Facelift

Neuheiten Hyundai Kona Facelift (2020)
Hyundai Kona Facelift (2020): Hybrid & Preis Kona Facelift greift ab 19.990 Euro an

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.