Alle Infos zum Hyundai i30

Hyundai i30 Fastback N Facelift (2021): Fotos Hyundai schärft den i30 Fastback N

von Christina Finke 16.09.2020

Erste Fotos zeigen das Hyundai i30 Fastback N Facelift, das voraussichtlich 2021 zu den Händlern rollen soll. Das könnte sich beim Antrieb des Kompaktsportlers mit Fließheck ändern!

Ein Erlkönig des Hyundai i30 Fastback N Facelift (2021) absolviert Testfahrten nahe des Nürburgrings, wie erste Fotos zeigen. Somit ist klar, dass die Koreaner nicht nur dem i30 eine Modellpflege verpassen, sondern die N-Performance-Varianten gleich mit überarbeiten. Trotz umfangreicher Tarnung kann der Prototyp diverse Veränderungen an der Karosserie nicht verstecken: So ist etwa zu erkennen, dass das Hyundai i30 Fastback N Facelift (2021) wie auch die Modellvarianten ohne N-Signet neue Frontscheinwerfer und Rückleuchten erhält. Darüber überarbeiten die Südkoreaner augenscheinlich sowohl den vorderen als auch der hinteren Stoßfänger. Der markentypische Kaskaden-Grill scheint in seinen Dimensionen zu wachsen. Mehr zum Thema: Das Hyundai i30 N Facelift im Fahrbericht

Neuheiten Hyundai i30 N Facelift (2021)
Hyundai i30 N Facelift (2021): Automatik/Antrieb i30 N Facelift mit 280 PS

Der Hyundai i30 Fastback N im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Fotos vom Hyundai i30 Fastback N Facelift (2021)

Auch im Innenraum des Hyundai i30 Fastback N Facelift (2021) sind kleinere Veränderungen zu erwarten: Wie beim Basismodell erhält sowohl das Infotainmentsystem ein Update als auch die Instrumente ein Display. Antriebsseitig bleibt es beim 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, dessen Leistung (bislang 250 respektive 275 PS) auf 280 PS und 392 Newtonmeter Drehmoment anwächst. War der Kompaktsportler bis dato ausschließlich mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe verfügbar, kommt nun das neue N DCT-Getriebe mit zwei Kupplungen (nass) und acht Gängen hinzu, das automatisch oder per Zug an den sich mitdrehenden Lenkrad-Schaltwippen respektive am Getriebewählhebel schaltet. Feinschliff an Radaufhängung und Gewichtsreduktion sollen den Fahrspaß weiter erhöhen. Das Hyundai i30 Fastback N Facelift feiert 2021 seinen Marktstart.

Neuheiten Hyundai i30 Fastback Facelift (2020)
Hyundai i30 Fastback FL (2020): Preis & Kofferaum Hyundai nennt Fastback-Preis

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.