Alle Infos zum Hyundai i20

Hyundai i20 N (2021): Erste Fotos Der Hyundai i20 N fährt sich warm

von Alexander Koch 27.03.2020

Erste Fotos zeigen den Hyundai i20 N (2021) als Erlkönig. Die Präsentation des sportlichen Kleinwagens könnte bereits Ende 2020 erfolgen. Wie stark wird der Motor?

Mit dem i30 N zeigten die Koreaner im Herbst 2017 das erste Ergebnis der jungen Performance Division. Schon bald könnte ersten Fotos zufolge der Hyundai i20 N (2021) das Programm der Sportmodelle nach unten abrunden. Mit dem i20 WRC kämpft Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft um den Titel, so dass eine gedankliche Transferleistung zu einem Serienmodell für die Straße nicht allzu groß erscheint. Auch Alfred Biermann, Chefentwickler bei Hyundai, zeigte sich von dem Gedanken begeistert, einen Hyundai i20 N zu bauen. Gefragt, ob er sich ein N-Modell noch unterhalb des i30 vorstellen könne, antwortete er der britischen Autoexpress: "Natürlich, warum sollten wir uns selbst beschränken? Da sind so viele scharfe Kleinwagen da draußen – Polo GTI, Fiesta ST, Peugeot 208 und selbst Totoyta baut jetzt einen. Das ist ein attraktiver Markt." Indirekt bestätigten die Koreaner den Hyundai i20 N (2021) bereits: In einem offiziellen Teaservideo tauchte der sportliche Kleinwagen schon für einen kurzen Moment auf. Mehr zum Thema: Das ist das Hyundai i30 Facelift

Neuheiten Hyundai i20 (2020)
Hyundai i20 (2020): Preis & Innenraum Alles neu beim Hyundai i20

Hyundai i20 N
Die Illustration zeigt, was wir vom Serienmodell des i20 N erwarten können. Foto: X-Tomi Design
 

Erste Fotos vom Hyundai i20 N (2021)

Nun scheint Bewegung in das Vorhaben "Hyundai i20 N" (2021) zu kommen: Unlängst ist ein Prototyp in der Nähe der Nürburgring-Nordschleife gesichtet worden, eben jener Rennstrecke, auf dem auch der i30 N seinen wesentlichen Feinschliff erfuhr. Sein angepasstes Design versteckt der Erlkönig zwar noch unter seiner Tarnung, er wirkt mit seinen großen Rädern und der geringeren Bodenfreiheit aber ungleich bulliger als seine schwächeren Brüder. Hinter den schicken Felgen blitzen zudem rote Bremssättel hervor und am Heck sorgen zwei Endrohre für einen sportlichen Abgang. Wie der Koreaner im Seriengewand aussehen könnte, illustriert derweil X-Tomi Design. Wird der zivile Kleinwagen mit Motoren mit 1,0 beziehungsweise 1,2 Litern Hubraum angetrieben, könnte der Hyundai i20 N (2021) einen Sprung auf 1,4 Liter machen und so eine Motorleistung um die 200 PS ermöglichen. Die PS-Leistung wird der kleine Kraftprotz nämlich brauchen, um sich in der umkämpften Klasse sportlicher Kleinwagen zu behaupten.

Neuheiten Hyundai i30 N (2017)
Hyundai i30 N (2017): Motor & Ausstattung i30 N Project C leichter und schneller

Der Hyundai i30 N im Video:

 

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.