Alle Infos zum Honda NSX

Honda NSX (2019): Preis & Modellpflege Umfangreiches Update für den NSX

von AUTO ZEITUNG 29.08.2018
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2016
AufbauartenSportwagen
Türen2
Abmessungen (L/B/H)4487/1939/1204
Leergewicht in kg1847–1861
LeistungGesamt 581 PS
Motor3,5-Liter-V6 (Bi-Turbo); zusätzl. 3 E-Motoren
Hubraum3493 cm³
DrehmomentGesamt 646 Nm
AntriebsartenAllradantrieb
Getriebearten9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
KraftstoffartenBenzin
AbgasnormEuro 6
CO2-Emission228 g/km
Grundpreis185.000 Euro

Zum Modelljahr 2019 bekommt der Honda NSX eine größere Modellpflege spendiert. Der Preis für das umfangreiche Update ist noch nicht bekannt – im Gegensatz zur besseren Performance des Hybrid-Sportlers: In Suzuka ist der 2019er-NSX zwei Sekunden schneller!

Mit der Modellpflege 2019 wird der Honda NSX fit für die Zukunft gemacht. Den Preis für die zahlreichen Verbesserungen wollen die Japaner allerdings noch nicht verraten. Honda verbaut größere Stabilisatoren, die die Steifigkeit um 26, bzw. 19 Prozent verbessern. Neue Querkenkerbuchsen erhöhen die Steifigkeit ebenfalls und sorgen für ein nochmal besseres Ansprechverhalten des Chassis. Im Zuge der Maßnahmen wurden Lenkung und Aufhängung neu abgestimmt. Die Steuerungsoftware von Antriebseinheit, Servolenkung, ESP und die der aktiven Dämper wurde neu kalibriert und soll nun eine größere Spreizung bei den Fahrmodi bieten. Honda unterstreicht in diesem Zusammenhang besonders den gesteigerten Komfort in der weichsten Einstellung. Die Fahrperformance wird auch durch neue Reifen verbessert: Ab dem Modelljahr 2019 rollt die Hybrid-Flunder standardmäßig auf Continental SportContact 6 High-Performance-Reifen, die eigens für den NSX entwickelt wurden. So gerüstet soll der frische NSX in Suzuka zwei Sekunden schneller als das aktuelle Modell sein. Im Zuge der Modellpflege erhält der NSX auch einen neuen Partikelfilter, der die Einhaltung von Euro 6d-Temp sicherstellt, ohne aber die Performance zu beeinträchtigen. Die Leistung der insgesamt vier Motoren (V6 und drei E-Motoren) bleibt mit 580 PS Systemleistung identisch. Erkennbar ist die Modellpflege an einer ab sofort in Wagenfarbe gehaltenen oberen Zierleiste im Kühlergrill und an glänzend schwarz gehaltenen Gittereinsätzen in den vorderen und hinteren Stoßfängern. Eine optionale orangefarbene Perleffekt-Thermo-Lackierung harmoniert mit nun ebenfalls in Orange bestellbaren Bremszangen für die aufpreispflichtige Karbon-Keramik-Bremse. Neue Innenraum-Farben runden das Update optisch ab. Bestellt werden kann der neue Modelljahrgang ab sofort, ausgeliefert wird ab Ende des Jahres. Ob der Honda NSX (2019) weiterhin zu einem Preis ab 185.000 Euro zu haben sein wird, ist noch unklar. Mehr zum Thema: Alles zu Honda

Fahrbericht Honda NSX (2016) Fahrbericht
Neuer Honda NSX: Erste Fahrt  

So fährt der neue Honda NSX

 

Honda NSX: Preis für Modellpflege 2019 unbekannt

Honda nimmt seit April 2016 Bestellungen deutscher Kunden für den Honda NSX der Neuzeit an. Die Hybrid-Flunder wurde mit Spannung erwartet. Etwa 20 Jahre hat die Rückkehr nach Europa gedauert. Honda hat sich für den neuen NSX also viel Zeit mit der Entwicklung gelassen. Befeuert wird der keilförmig gestaltete Japaner von einem 3,5 Liter großen V6-Turbo mit 500 PS und 559 Newtonmeter Drehmoment. Nicht weniger als drei zusätzliche E-Motoren schrauben die Leistung bei Bedarf auf rund 580 PS und 645 Newtonmeter Drehmoment. Der 2016er Honda NSX benötigt lediglich 2,9 Sekunden auf Tempo 100. Das Ende der Fahnenstange ist erst bei 308 km/h erreicht. Die Preisliste liegt auch vor: Mindestens 185.000 Euro kostet der NSX. Kurz durch den Konfigurator gezappt wird jedoch schnell klar, dass der Preis schnell auf mehr als 200.000 Euro steigt. Die ersten NSX wurden im Herbst 2016 an die Kunden ausgeliefert. Endlich, denn von der ersten Ankündigung bis jetzt mussten Honda-Fans einiges an Geduld aufbringen. Die Japaner haben immer wieder nachgebessert und so kamen bis 2016 rund drei Jahre zusammen, in denen möglichen Kunden der Mund wässrig gemacht wurde. Seitdem konkurriert er mit etablierten Sportwagengrößen wie dem Porsche 911 Turbo. Die ausgeklügelte Hybrid-Technik bleibt dabei das herausragendes Alleinstellungsmerkmal des Honda NSX (2016).

Vergleichstest Honda NSX/McLaren 570GT
Honda NSX/McLaren 570GT: Test  

Hybrid-NSX gegen V8-McLaren

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.