Alle Infos zum Ford Mustang

Ford Mustang Mach 1 (2021): Preis & Motor Das ist der europäische Mustang Mach 1

von Tim Neumann 16.10.2020

Die Amerikaner erwecken mit dem Ford Mustang Mach 1 (2021) eine alte Legende zu neuem Leben und schicken sie auch nach Deutschland. Der V8-Motor erstarkt mit der Hilfe von Shelby. Wir haben eine erste Preis-Einschätzung!

Zwischen den normalen Mustang und den Shelby-Varianten darf ab Frühjahr 2021 der Ford Mustang Mach 1 Krawall machen. Fans wird der Name ziemlich bekannt vorkommen: Bereits von 1969 bis 1978 und nochmal 2004 trugen ihn besonders schnelle Ford Mustang. Um die Legende adäquat zu würdigen, versetzt Ford Performance dem Coupé auch in der neuen Auflage einen ordentlichen Schuss Sportlichkeit – sowohl auf als auch unter dem Blech. An der Front fällt sofort auf, dass wir es nicht mit einem üblichen Mustang zu tun haben: In den Kühlergrill hat Ford große Runde Ausbuchtungen geschaffen, in denen beim Mach 1 vor fünf Dekaden Zusatzscheinwerfer verborgen waren. Darüber macht sich ein schwarzer Zierstreifen zwischen zwei Lufteinlässen breit – ein Verweis auf die schwarz lackierten Motorhauben seiner Vorgänger. In derselben Farbkombination zieht sich am Ford Mustang Mach 1 (2021) ein Zierstreifen am Schweller entlang. Und zwischen den Rückleuchten prangt das Logo, das den Mustang endgültig als Mach 1 zu erkennen gibt. Insgesamt sind acht spezielle Farbkombinationen erhältlich. Mehr zum Thema: Der Ford Mustang Bullitt im Fahrbericht

Classic Cars Ford Mustang Mach 1 (1971)
Ford Mustang Mach 1 (1971): Auktion Kult-Mustang von Evan Longoria

Ford Mustang driftet über den Nürburgring (Video):

 
 

Preis des Ford Mustang Mach 1 (2021) mit V8-Motor

Die optischen Veränderungen am Ford Mustang Mach 1 (2021) kommen vielfach auch der Aerodynamik zugute: Die neuen Lufteinlässe verbessern den Luftstrom, außerdem sorgt ein neuer Unterboden und nicht zuletzt der Diffusor des Shelby GT500 für besseren Anpressdruck. Der neue Mach 1 generiert 22 Prozent mehr Abtrieb als ein Mustang GT. Unter der Haube sitzt ein 5,0-Liter-V8, der mit allerlei Zubehör aus dem Shelby GT350 in der Europa-Version auf 460 PS kommt und genauso gut auf als auch jenseits der Rennstrecke funktionieren soll. Der Motor macht den Mustang Mach 1 im Zusammenspiel mit dem angepassten und einstellbaren Fahrwerk inklusive MagneRide-Stroßdämpfern zum leistungsfähigsten Mustang auf dem europäischen Kontinent. Den Kraftschluss übernimmt je nach Präferenz eine Zehngang-Automatik oder ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Letzteres ist erstmals mit einer Zwischengas-Funktion ausgestattet, damit der Fahrer den weißen Schaltknauf noch schneller durch die verkürzten Gassen hämmern kann. Ein weiteres Highlight ist die speziell entwickelte Abgasanlage mit Klappensteuerung: Vier 4,5 Zoll große Endrohre spielen die charakterstarke V8-Sinfonie. 19-Zoll-Leichtmetallräder mit Michelin Pilot Sport 4-Bereifung runden das umfassende Performance-Paket des Mach 1 ab. Wie der Preis des Ford Mustang Mach 1 (2021) ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Einen Anhaltspunkt dürfte der gleich starke, aber weniger performante Bullitt geben, der mindestens 52.444 Euro (Stand: Oktober 2020) kostet. Ford will den Preis rechtzeitig zum Verkaufsstart in Europa bekannt geben. Mehr zum Thema: Das ist der Ford Mustang

Neuheiten Ford Mustang Bullitt (2018)
Ford Mustang Bullitt (2018): Motor Bullitt-Sonderserie ab 52.500 Euro

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.