Alle Infos zum Ford Focus

Ford Focus Turnier (2018): Motor & Active Focus Turnier bekommt Active-Variante

von Stefan Miete 21.11.2018

Der Ford Focus Turnier steht seit Herbst 2018 bei den Händlern. Länger und breiter wird der Kombi, dafür auch flacher. Das sind alle Informationen zum Motor & zu der neuen Active-Variante!

Seit Herbst 2018 wildert der Ford Focus Turnier im Revier der kompakten Kombis. Erneut legten die Ingenieure des im Werk Saarlouis gefertigten Golf-Konkurrenten ihr Augenmerk auf gute Handling- und Fahreigenschaften sowie auf eine deutlich höhere Qualitätsanmutung im Innenraum. Auffälligstes Design-Detail ist die neu gestaltete Frontpartie, die weiterentwickelt auf dem Vorgänger aufbaut. Deutliche Einzüge unterhalb der adaptiven LED-Scheinwerfer und seitliche Finnen sollen Aerodynamik sichtbar machen. Der Kombi basiert auf der neu entwickelten C2-Plattform, die bessere Crash-Eigenschaften mitbringen soll und auch für eine optimierte Aerodynamik sorgt. Insgesamt wächst der Focus Kombi in der Länge um 108 Millimeter, in der Breite packt Ford zwei Millimeter drauf und der Radstand nimmt beim Kombi um 52 Millimeter zu im Vergleich zum Vorgängermodell. Die kürzeren Karosserieüberhänge sollen den sportlichen Charakter des Turnier unterstreichen, ebenso wie die um 20 Millimeter reduzierte Gesamthöhe. Die neuen Maße bieten den Passagieren mehr Platz im Innenraum. Auch das Kofferraumvolumen hat der Autobauer aufgestockt: Bei umgeklappter Rückbank sind im Ford Focus Turnier (2018) 1650 Liter Ladevolumen drin. Mehr zum Thema: Alles zum Ford Fiesta

Fahrbericht Ford Focus (2018)
Neuer Ford Focus (2018): Erste Testfahrt  

So fährt der neue Ford Focus

Ford Focus Turnier (2018) im Video:

 
 

Motor: Ford Focus Turnier (2018) mit 82 bis 182 PS

Im Cockpit des Ford Focus Turnier (2018) stellt das Head-up-Display ein Highlight dar, das wichtige Informationen direkt ins Sichtfeld des Fahrers projiziert. Auf Wunsch kann der Fahrer neben der aktuellen Geschwindigkeit weitere Informationen wie Assistenzsysteme oder Audio- und Navigationssystem über das Display anzeigen lassen. Das aktuelle System SYNC 3 wird weiterhin eingesetzt. Die nächste Generation SYNC 4, die unter anderem eine erweiterte Sprachsteuerung beinhaltet, bleibt zunächst dem US-Markt vorbehalten. Der Fahrer wird mit aktuellen Sicherheits- und Assistenzsysteme auf Spur gehalten oder vor schwierigen Verkehrssituationen gewarnt. Höherwertige Kunststoffe und ein neues Dreispeichenlenkrad runden die Optik des Cockpits ab. Der Antrieb wird dem kompakten Focus entliehen, umfasst dreizylindrige Einliter- und 1,5-Liter-Turbobenziner mit einer Zylinderabschaltung, die zwischen 85 und 182 PS Leistung haben. Sämtliche Diesel werden per SCR-Katalysator und AdBlue-Einspritzung gereinigt. Den 1,5-Liter-Diesel gibt es mit 95 und 120 PS, der Zweiliter-Vierzylinder leistet 150 PS und entwickelt ein Drehmoment von 370 Newtonmetern. Alle Motoren erfüllen die Euro-Norm 6d und sind wahlweise mit einer Sechsgang-Schaltung oder einer neuen Achtgang-Automatik erhältlich.

Neuheiten Ford Focus (2018)
Ford Focus (2018): Motoren & Active  

Focus Active mit einem Hauch SUV

 

Ford Focus Turnier (2018) erstmals als Active erhältlich

Ganz neu im Programm ist seit Ende 2018 der Ford Focus Turnier Active. Mit 30 Millimetern Bodenfreiheit und einem robusten Karosserie-Kit nähert sich der Kombi optisch den beliebten SUV an. Allradantrieb ist jedoch nicht erhältlich. Um dennoch so weit wie möglich abseits befestigter Straßen zu kommen, werden die Fahrmodi um "Rutschig" und "unbefestigte Straßen" erweitert. 17-Zoll-Leichtmetallräder sind ebenso serienmäßig wie ein Navigationssystem mit Achtzoll-Touchscreen. Mit 125-PS-Benzinmotor startet der Ford Focus Turnier Active (2018) bei 26.500 Euro.

Neuheiten Ford Focus Limousine (2018)
Ford Focus Limousine: Peking Auto Show 2018  

Das ist die Focus Limousine

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.