Ford Focus Limousine (2018): Erste Fotos (Update!) Focus Sedan als Erlkönig gesichtet

von AUTO ZEITUNG 14.02.2018

Trotz üppiger Tarnfolie verrät die Ford Focus Limousine (2018) neue Details zur vierten Focus-Generation. Der Erlkönig positioniert sich in einem Feld, das bisher von Opel und Mazda dominiert wird.

Gut ein Jahr vor ihrem Debüt wurde die Ford Focus Limousine (2018) im Erlkönig-Dress erwischt. Der Prototyp ist insbesondere deshalb interessant, weil er erstmals etwas über die Form der Frontscheinwerfer mit ihrem LED-Tagfahrlicht verrät, die an allen Karosserieformen präsent sein werden. Die neu gestaltete Frontpartie mit dem Marken-typischen Kühlergrill erinnert im Grundthema an die im Jahr 2015 vorgestellte Studie Audi pologie. Deutliche Einzüge unterhalb der Scheinwerfer und seitliche Finnen machen die geschliffene Aerodynamik sichtbar. Das übrige Design des Kompakten sieht aber mehr nach Evolution, denn nach Revolution aus: Da er sowohl europäischen wie auch amerikanischen Geschmack bedienen muss, wird er im Wesentlichen ein wenig schärfer gezeichnet. Der längere Radstand macht sich in einem größeren Platzangebot im Innenraum bemerkbar, von dem gerade das Schwestermodell Turnier profitiert. Im Vergleich zur Vorgängergeneration soll die Ford Focus Limousine (2018) durch Leichtbau und Einbau entsprechender Materialien um rund 50 Kilogramm abspecken.

Neuheiten Ford Focus (2017)
Ford Focus (2018): Neue Fotos (Update!)  

Focus-Premiere im April 2018

Ford Focus Turnier (2018)
Wie der Focus aussehen könnte, zeigt diese Kombi-Illustration. © AUTO ZEITUNG

Fakten zum Ford Focus im Video:

 
 

Erste Fotos von der Ford Focus Limousine (2018)

Wie im ebenfalls noch jungen Fiesta kommt auch in der Ford Focus Limousine (2018) ein frei stehendes Display für Kommunikations- und Navigationsaufgaben zum Einsatz. Es wird per Wisch-/Zoom-Bewegungen und über die seitlichen Drehknöpfe bedient. Die dreizylindrigen 1,0- und 1,5-Liter-Turbobenziner werden mit einer Zylinderabschaltung aufgewertet. Für die sportlichere ST-Version sind kräftige Vierzylinder-Aggregate als Benziner und Selbstzünder zu erwarten. Apropos Diesel, diese werden künftig alle per SCR-Katalysator und AdBlue-Einspritzung gereinigt. Denkbar sind außerdem ein Plug-in-Hybrid und eine voll elektrifizierte Version der Ford Focus Limousine (2018). Ob der Preis konstant bleibt oder eine Preissteigerung auf rund 18.000 Euro erfährt, wird spätestens der im Laufe des Jahres 2018 erwartete Marktstart zeigen.

Neuheiten Ford Focus Turnier (2018)
Ford Focus Turnier (2018): Neue Fotos (Update!)  

So könnte der Focus Kombi aussehen

Tags:
Wir kaufen Ihr Auto!

Einfach, schnell und sicher

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.