Alle Infos zum Ford Focus

Ford Focus ST Turnier (2019): Motor & Ausstattung Bis zu 280 PS im Kombi-Sportmodell

von Christina Finke 21.05.2019

Mit dem Ford Focus ST Turnier (2019) bringen die Kölner die Kombivariante ihres Kompaktsportlers in Stellung. Alle Informationen zu Motor-Varianten und Ausstattung!

Neben der Limousine kommt im Sommer 2019 mit dem Ford Focus ST Turnier auch das Kombimodell der Focus-Baureihe in einer besonders sportlichen Variante auf den Markt. Und auch hier setzt der Autobauer serienmäßig das elektronisch geregelte Sperrdifferenzial eLSD (electronic Limited-Slip Differential) ein. Es ist direkt im Antriebsstrang platziert und soll schneller sowie mit höherer Präzision als eine konventionelle mechanische Differenzialsperre reagieren. Mit Hilfe zahlreicher Sensordaten soll es sogar präventiv aktiv werden und die Drehmoment-Verteilung optimieren können, noch bevor ein Rad an Traktion einbüßt. Erstmals kommt auch der selektive Fahrmodus-Schalter für bis zu vier Fahrprogramme im Ford Focus ST Turnier (2019) zum Einsatz: So kann der Fahrer die Eigenschaften seines sportlichen Kombis individuell seinen Wünschen anpassen. Mehr zum Thema: Focus Turnier bekommt Active-Variante

Neuheiten Ford Focus ST (2019)
Ford Focus ST (2019): Motor & Ausstattung Focus ST kommt mit bis zu 280 PS

Ford Focus ST im Video:

 
 

Motor & Ausstattung des Ford Focus ST Turnier (2019)

Unter der Haube des Ford Focus ST Turnier (2019) arbeitet wahlweise ein EcoBoost-Turbobenziner mit 2,3 Litern Hubraum und 280 PS oder ein 2,0-Liter-EcoBlue-Turbodiesel, der 190 PS leistet. Beide Antriebsvarianten sind bereits aus der Focus-Limousine bekannt und werden serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert. Für den Benziner steht zudem eine optionale Siebengang-Automatik zur Verfügung. Bei der Diesel-Version hingegen kommt die sogenannte Torque Vectoring-Technologie – also der automatische, radselektive Bremseingriff als Unterfunktion des ESP – zum Einsatz. Die Markteinführung des Ford Focus ST Turnier ist für Ende Juli 2019 geplant – die Benziner-Variante mit Automatikgetriebe soll im November des gleichen Jahres nachgereicht werden. Die Preise starten bei 33.100 Euro für den ST Turnier Diesel, den Benziner gibt es ab 34.100 Euro. Mehr zum Thema: So fährt der neue Ford Focus

Neuheiten Ford Focus RS
Ford Focus RS (2023): Erste Fotos (Update!) Wir haben den Focus RS erwischt

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.