Ford Fiesta/Opel Corsa: Gebrauchtwagen kaufen Gebrauchte Fiesta und Corsa im Check

von Klaus Uckrow 13.05.2020

Moderne Kleinwagen mit Dreizylinder-Turbo wie Ford Fiesta und Opel Corsa sind flott und relativ sparsam. Wer sie als Gebrauchtwagen kaufen möchte, sollte auf die Schwächen achten!

Ford Fiesta 1.0 EcoBoost 5-Türer für 8600 Euro
Baujahr: 2016; durschnittliche Laufleistung (DAT): 54.000 Kilometer
PositivTop Federungskomfort, präzise Lenkung, niedriger Verbrauch, kultivierter Dreizylinder
NegativWeniger Platz im Fond, komplizierte Bedienung, niedrigeres Höchsttempo als beim Corsa
Opel Corsa 1.0 ECOTEC 5-Türer für 8775 Euro
Baujahr: 2016; durschnittliche Laufleistung (DAT): 54.000 Kilometer
PositivGutes Platzangebot, solide Verarbeitung, leichtere Bedienung, größerer maximaler Laderaum als im Ford
NegativHöherer Verbrauch, schwammige Lenkung, zu schwer, Federungskomfort im Vergleich nicht so gut

Wer einen Kleinwagen als Gebrauchtwagen kaufen möchte, der sollte einen Blick auf Ford Fiesta und Opel Corsa mit Dreizylinder-Turbo werfen. Dreizylinder-Motoren waren lange Zeit Kleinstwagen aus Japan vorbehalten. Erst Ford machte das Topf-Trio 2012 mit dem 1.0 EcoBoost wieder salonfähig: Mit Turbolader, Hochdruck-Direkteinspritzung, variabler Nockenwellensteuerung und gekühlter Abgasrückführung ist das kleine Triebwerk durchzugsstark, sauber sowie effizient und klingt zudem relativ manierlich. Mittlerweile folgen fast alle Hersteller bei Benzinern dem Trend zum extremen Downsizing – ohne immer eine so gute Laufkultur wie die Kölner zu erreichen. Mittlerweile haben Dreizylinder-Turbos selbst in Mittelklasse-Fahrzeugen den Gebrauchtwagenmarkt erreicht. Bei Kleinwagen wie Ford Fiesta und Opel Corsa aus dem Zulassungsjahr 2016 gehören sie aus zweiter Hand fast zum Standard-Repertoire. Das Erfolgsmodell der Rüsselsheimer wird aber auch noch mit älteren Vierzylinder-Motoren angeboten – diese Versionen gibt es zwar zu günstigeren Preisen, weisen aber höhere Norm-Verbräuche auf. Laut DAT-Schätzpreis liegen der Fiesta mit 100 PS und der Corsa mit 115 PS als vier Jahre alte Gebrauchtwagen mit einer durchschnittlichen Laufleistung von 54.000 Kilometer heute auf etwa gleichen Preisniveau - beide mit ein Liter großen Dreizylinder-Turbos und fünf Türen. Mehr zum Thema: Ford Fiesta Kaufberatung

Neuheiten Opel Corsa (2019)
Opel Corsa F (2019): Motor, Ausstattung & Crashtest Corsa F holt vier von fünf Sternen im Crashtest

Erste Testfahrt im Opel Corsa F (Video):

 
 

Ford Fiesta und Opel Corsa als Gebrauchtwagen kaufen

Die dreitürigen Varianten von Ford Fiesta und Opel Corsa, die als Neuwagen 2016 jeweils 750 Euro weniger kosteten, sind wegen des erschwerten Einstiegs in den Fond und des reduzierten Kopfraums (Ford) wesentlich unpraktischer. Auch als Fünftürer bietet der Fiesta nicht ganz so viel Platz wie der Corsa, der in der zweiten Reihe deutlich mehr Luft über dem Scheitel und die größere Beinfreiheit offeriert. Beim maximalen Ladevolumen liegt der Opel ebenfalls vorn. Dafür beeinträchtigt seine breitere Mittelkonsole den Bewegungsspielraum des Fahrers. Trotz des zu tief montierten Touchscreens lässt sich der Corsa aber einfacher bedienen als der Fiesta mit seinen teilweise winzigen Knöpfen. Die absoluten Stärken des Ford sind der Federungskomfort und das fahrdynamische Potenzial. Hier kann der stärkere Corsa mit seiner synthetisch wirkenden Lenkung und dem höheren Gewicht nicht mithalten. Besonders bei Exemplaren mit dem optional angebotenen Sportfahrwerk wird Komfort klein geschrieben. Der Opel kann hier nur mit seiner Spitze von 195 km/h punkten. Das rächt sich aber an der Zapfsäule: Im Vergleichstest benötigte der Rüsselsheimer 7,2 Liter Super auf 100 Kilometern – der Kölner kam auf gleicher Strecke mit 1,3 Litern weniger aus. Auch bei den Hauptuntersuchungen der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung schneidet der Ford Fiesta als Gebrauchtwagen nach vier bis fünf Jahren deutlich besser ab. Den gebrauchten Opel Corsa plagen dann schon häufiger Probleme an Bremsen, Elektronik sowie Abgasanlage. Beim gebrauchten Ford sollte man sich vor allem Lenkung und Spurstangen genauer ansehen. Auch ölfeuchte Motoren sind beim Kölner nicht selten.

Neuheiten Ford Fiesta (2017)
Ford Fiesta (2017): Automatik, Innenraum & Preis Neuer Antrieb für den Fiesta

 

Technische Daten Ford Fiesta & Opel Corsa

AUTO ZEITUNG
05/2020
Ford Fiesta 1.0 EcoBoost 5-TürerOpel Corsa 1.0 ECOTEC 5-Türer
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.3/4; Turbo3/4; Turbo
Hubraum998 cm³999 cm³
Leistung74 kW/100 PS85 kW/115 PS
Getriebe/Antrieb5-Gang, manuell/ Vorderrad6-Gang, manuell/ Vorderrad
Messwerte
Leergewicht1016 kg1124 kg
Länge/Breite/Höhe3969/1722/1433 mm4021/1746/1481 mm
Kofferraum290-974 l285-1120 l
Beschleunigung 0-100 km/h11,2 s10,3 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h195 km/h
Verbrauch (Werk)4,3 l S/100 km4,9 l S/100 km
CO2-Ausstoß (Werk)99 g/km112 g/km
Preise
Neupreis 201615.850 Euro17.140 Euro

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Ford Fiesta und Opel Corsa bieten als Gebrauchtwagen mit spritzigen Dreizylinder-Turbos einen guten Kompromiss aus sparsamem Kleinwagen und Fahrspaß. Der Kölner überzeugt mit seinem effizienten und kultivierten Motor. Auch der Federungskomfort und die Lenkung überzeugen. Der Rüsselsheimer gefällt mit dem besseren Platzangebot und der leichteren Bedienung. Sicher sind beide – beim Gebrauchtwagen kaufen sollte man aber auf den einst optionalen Notbremsassistenten achten.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.