Ferrari-SUV: Erste Fotos (Update!) Ferrari lotet SUV-Chancen aus

von AUTO ZEITUNG 22.01.2018

Bevor Ferrari ein SUV baut, müsse man ihn eher "erschießen". So soll ein legendäres Zitat von Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne gelautet haben. Offenbar hat man in Maranello auch ohne Waffengewalt die Meinung geändert. Alle Informationen!

Ferrari und SUV? Bis dato so unvorstellbar, als ob die Lkw-Sparte MAN plötzlich einen Sportwagen bauen wollte. Allerdings galt das bis vor kurzem auch für die Konkurrenz von Porsche, Rolls-Royce oder – besonders gewichtig – Lamborghini. All jene Marken haben sich dem SUV-Trend unterworfen und bereits den einen oder anderen Offroader auf den Markt gebracht – oder sind im Begriff, das zu tun. Ferrari, so hieß es noch Anfang des Jahres 2017, wolle auf keinen Falle ein SUV auf den Markt bringen. Schließlich steht die Marke seit jeher für exquisiten Sportwagenbau. Ein Image, dass sich nur schwer mit SUV in Einklang bringen lässt. Oder? Doch tatsächlich lotet Ferrari derzeit seine Chancen auf ein SUV aus. Nach dem kategorischen "no" zum Thema SUV schwenkt Konzernboss Sergio Marchonne um. Er weiß, dass viele Ferrari-Fans gern ein Auto mit mehr Plastz fahren würden und obendrein möchte er das Feld nicht kampflos der Konkurrenz aus Sant'Agata Bolognese überlassen. Trotzdem muss es auch ein Ferrari-SUV ein echter Ferrari werden. Relativ flach, exklusiv und mit erstklassiger Fahrdynamik.

Neuheiten Ferrari 812 Superfast in Genf 2017
Ferrari 812 Superfast (2017): Alle Informationen  

Stärkster Serien-Ferrari aller Zeiten

Ferrari GTC 4 Lusso (Fahrbericht) im Video:

 
 

Baut Ferrari sein erstes SUV?

Nicht vor 2021 jedoch könnte das Ferrari-SUV stehen, für das sich nur ein plausbiles Technik-Szenaro anbietet – der für Anfang der nächsten Dekade geplante Nachfolger des GTC4Lusso, bei dem der Allradantrieb bereits gesetzt ist. Mit und seit der FF-Produktion hat sich Ferrari eine Menge Wissen beim Allradantrieb angeeignet, das dem intern wohl F16X genannten Projekt zugutekommen könnte. Ein prestigeträchtiger V12 ist ebenso denkbar wie ein weit über 650 PS starker V8, der sich verbrauchssenkend mit einem Hybrid-Modul koppeln lässt. Schließlich hat der LaFerrari schon unter Beweis gestellt, wie gut die Italiener die komplizierte und aufwändige Formel-1-Kers-Technik in die Serienproduktion bringen können. Ob V12, V8 oder Hybrid: In allen Fällen könnte Ferrari damit den Lamborghini Urus übertreffen, der es auf 650 PS bringt. Und sogar ein Preis für das potentielle Ferrari-SUV ist schon im Umlauf, der sich angeblich auf über 300.000 Euro beläuft. Das wiederum kann man sich sehr gut vorstellen.

Neuheiten Lamborghini Urus (2018)
Lamborghini Urus (2018): Preis & Fotos (Update!)  

Erstes Lambo-SUV mit 650 PS

von Stefan Miete & Alexander Koch

Tags:

Wirkaufendeinauto

Einfach Auto verkaufen!

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.