Alle Infos zum Ferrari Portofino

Ferrari Portofino M (2020): Facelift & Preis Feinschliff für den Portofino

von Alexander Koch 17.09.2020
Inhalt
  1. Preis des Ferrari Portofino M (2020)
  2. Facelift heißt Ferrari Portofino M (2020)
  3. V8 des Ferrari Portofino M (2020) mit mehr PS

Der Nachfolger des California T erhält 2020 ein Facelift und rollt unter dem Namen Ferrari Portofino M zu den Händlern. Der Preis dürfte weiterhin rund 190.000 Euro betragen. Das hat sich verändert!

Der Ferrari Portofino M (2020) vereint auch weiterhin seine in die Wiege gelegte Sportlichkeit mit der vornehmen Zurückhaltung eines Gran Turismo zu einem geschätzten Preis von rund 190.000 Euro. Wie passend, dass der Sportwagenbauer aus Maranello seinem Spross den Namen eines kleinen, malerischen Küstenörtchens bei Genua mit auf dem Weg gab – als Facelift mit dem kleinen Zusatz M ("M" wie "modificata", zu Deutsch: verändert) erkennbar. Dass es beim Portofino nicht um einen echten GT, sondern um ein Faltdach-Cabrio handelt, darüber kann ein echter Signore gnädig hinwegsehen. Das Exterieur hat das Ferrari Design Center dezent weiterentwickelt: Neue Entlüftungsschlitze an den Seiten des vorderen Stoßfängers erfüllen nicht nur ihre Aufgabe, sie fügen sich auch in die Gestaltung der gesamten Flanke des Sportwagens ein. Da die neue Auspuffanlage ohne Schalldämpfer nun kompakter baut, fällt die Heckstoßstange des Ferrari Portofino M (2020) zudem schlanker aus. Während der Diffusor nun als eigenständiges und Element auftritt, bleibt es bei den kreisrunden Rückleuchten und den bummerangförmigen Hauptscheinwerfern. 

Neuheiten Ferrari Roma (2019)
Ferrari Roma (2019): Motor & Ausstattung Ferrari präsentiert das V8-Coupé Roma

Der Ferrari 812 Superfast im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Preis des Ferrari Portofino M (2020)

Der im wahrsten Sinne bereits mehrfach ausgezeichnete 3,9-Liter-V8 des Ferrari Portofino M (2020) erhielt mit dem Facelift neue Nockenprofile, um den Ventilhub zu erhöhen, sowie einen höher drehenden Turbolader. Das Resultat ist eine um 20 auf nun 620 PS gestiegene Gesamtleistung. Da sich die Turboaggregate von Ferrari wie Sauger anfühlen sollen, variiert der sogenannte "Variable Boost Management" das abgegebene Drehmoment je nach verwendetem Gang. So steigt das Drehmoment gleichmäßig bis auf ein Maximum von 760 Newtonmetern. Seine Kraft überträgt der Italiener über ein neues, dem SF90 Stradale entliehenes Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe. Ein längeres Übersetzungsverhältnis soll das Drehmoment gleichmäßig aufschichten und zugleich für mehr Effizienz sorgen, zumal es um 20 Prozent kleiner baut. Bei der nahezu perfekt ausbalancierten Gewichtsverteilung spricht das nicht nur bei dem gerade einmal 3,45-sekündigen Sprint von null auf Tempo 100, sondern auch auf kleinen kurvigen Strecken durch Italien für eine Menge Fahrspaß bei einem grüneren Gewissen. Denn: Um den stetig wachsenden Abgasanforderungen gerecht zu werden, verfügt der Ferrari Portofino M (2020) nun über einen Ottopartikelfilter und erfüllt somit Euro 6d.

Neuheiten Ferrari SF90 Stradale (2019)
Ferrari SF90 Stradale (2019): Hybridantrieb SF90 Stradale ist der schnellste Ferrari aller Zeiten

 

Facelift heißt Ferrari Portofino M (2020)

Die moderne Technik spielt dem Ferrari Portofino M (2020) ein weiteres Mal in die Karten. Der Sportwagen verfügt nicht nur über eine elektronische Servolenkung und ein elektronisches Differenzial an der Hinterachse, sondern auch über ein genanntes magnetporheologische Dämpfungssystem (SCM-E): Hinter dem komplizierten Namen stecken Dämpfer, die mit Dämpferöl und mikroskopisch kleinen Metallpartikeln gefüllt sind. Durch Elektrizität wird in den Dämpfern ein Magnetfeld erzeugt, an dem sich die Partikel ausrichten und so die Viskosität des Öls beeinflussen. Die Folge: Das Fahrwerk kann der Straßenlage und dem Fahrzustand präzise angepasst werden. Bei all der Technik vergisst der 1664 Kilogramm wiegende Ferrari Portofino M (2020) aber natürlich auch nicht die prestigeträchtige Höchstgeschwindigkeit. Erst nach standesgemäßen 320 km/h ist Schluss. Unter dem faltbares Hardtop finden in der Regel zwei Passagiere Platz, zur Not können zwei weitere auf den kleinen Sitzen der Rücksitzbank Platz nehmen. 18-fach verstellbare Sitze machen aber bereits klar, dass der Sportwagen fürs Fahren gedacht ist. Zumal sie mit dem Facelift nun nicht nur beheiz-, sondern auch belüftbar sind. Ein besonderer Clou: Der Nackenwärmer passt sich der Geschwindigkeit sowie den Außentemperaturen an, um den stets perfekten warmen Strom am Hals zu gewährleisten.

Neuheiten Ferrari F8 Tributo (2019)
Ferrari F8 Tributo (2019): Preis & technische Daten Ferrari zeigt seinen neuen V8-Sportler

 

V8 des Ferrari Portofino M (2020) mit mehr PS

Das Infotainment des Ferrari Portofino M (2020) mit einem 10,25 Zoll großen Touchscreen-Display kann über Apple Car Play und Android Auto mit dem Smartphone verbunden werden. Während der Beifahrer auf das eigene (optionale) 7,0-Zoll-Display, über das auch Einstellungen am Infotainmentsystem erfolgen können, Informationen zu Geschwindigkeit, Motordrehzahl und eingelegtem Gang eingespielt bekommt, sieht der Fahrer auf ein Sportlenkrad mit dem sogenannten "Manettino". Der Drehschalter für den Fahrmodus verfügt über fünf Positionen "Wet", "Comfort", "Sport", "Race" und "ESC-Off " Nicht nur Sportlichkeit, sondern auch Komfort und Sicherheit schreibt der 4594 Millimeter lange, 2020 Millimeter breite und nur 1318 Millimeter hohe Ferrari Portofino M (2020) groß: Diverse Assistenzsysteme wie ein adaptiver Tempomat samt Stop-&-Go-Funktion, ein Notbremssystem, ein Totwinkelassistent mit Spurwechselwarnung, ein automatisches Fernlicht, eine Verkehrszeichenerkennung sowie eine 360-Grand-Kamera in 3D-Darstellung sowie ein Rückfahrassistent wachen über die Passagiere. Das Wochenend-taugliche Kofferraumvolumen von 292 Litern komplettiert die DNA eines perfekten Gran Turismos.

Neuheiten Ferrari 812 Superfast in Genf 2017
Ferrari 812 Superfast (2017): Alle Informationen Stärkster Serien-Ferrari aller Zeiten

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.