close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Citroën Spacetourer

Citroën ë-Jumpy (2020): Maße/Preis/XL/Elektro Jumpy auch mit Brennstoffzelle

Victoria Zippmann 16.02.2022

Der vollelektrische Citroën ë-Jumpy rollte im Oktober 2020 zu den Händlern. Der Wasserstoff-betriebene Citroën ë-Jumpy Hydrogen wird ab Februar 2022 unter realistischen Bedingungen getestet, der Marktstart erfolgt danach. Der E-Motor leistet stets 136 PS.

Mit dem Citroën ë-Jumpy (2020) fahren Güter vollelektrisch und steht ab 36.190 Euro (vor Steuern, Stand: Februar 2022) beim Händler. Je nach Batteriegröße (50 kWh oder 75 kWh) schafft der Transporter mit E-Motor eine Reichweite von 212 oder 318 Kilometern nach WLTP. Die 50 kWh-Batterie lässt sich an einer Schnellladestation in 30 Minuten bis zu 80 Prozent laden. Mit der MyCitroën-App kann auf dem Handy der Ladevorgang eingestellt und verfolgt werden. Zusätzlich zum Aufladen mittels Kabel wird Energie auch durch die Rekuperation während des Bremsvorgangs in die Batterien gespeist. Diese liefern Strom für den Elektromotor, der mit 100 kW (136 PS) und 260 Newtonmeter Drehmoment den Transporter bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h antreibt. Die Batterien sitzen dank Multi-Energy-Plattform EMP2 der PSA-Gruppe im Chassis und schränken die Maße des Ladevolumens nicht ein. Citroën produziert den elektrischen Jumpy in drei Größen. Als XS-Version beträgt die Länge des Transporters 4,6 Meter und der Laderaum bietet Platz für bis zu 4,6 Kubikmeter. In der größten Version XL fasst der ë-Jumpy 6,6 Kubikmeter Ladevolumen. Die Ladebreite von 1,25 Meter ermöglicht den Transport von Europaletten und eine Fahrzeughöhe von 1,90 Meter die Einfahrt in Tiefgaragen. Die Nutzlast des Citroën ë-Jumpy (2020) beträgt, je nach Ausstattung, bis zu 1275 Kilogramm und die Anhängelast bis zu einer Tonne. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Citroën ë-SpaceTourer (2020)
Citroën ë-SpaceTourer (2020): Preis, XS, M, XL Citroën elektrifiziert den SpaceTourer

Das Citroën Urban Collëctif (2021) im Video:

 
 

Maße (XL), Preise und Anhängelast des Elektro-Kastenwagens Citroën ë-Jumpy (2020)

Im Innenraum des Citroën ë-Jumpy (2020) stehen Fahr- und Arbeitskomfort im Vordergrund. Mit dem Moduwork-Modul bekommt die Sitzreihe einen kleinen drehbaren Tisch und eine spezielle Trennwand. Es stehen auch diverse Halterungen für Tablet und Smartphone zur Verfügung. Zusätzlich sind im Innenraum Ablagen mit einem Gesamtvolumen von fast 100 Litern verteilt. Eine Vielzahl von Assistenzsystemen, zu denen ein Spurhalteassistent, ein Frontkollisionswarner mit aktivem Notbremsassistenten, eine Verkehrszeichenerkennung, ein Müdigkeitswarner und ein SOS-Knopf zählt, erhöhen die Sicherheit an Bord des ë-Jumpy. Das Einparken erleichtert eine 180-Grad-Heckkamera sowie Warnsensoren an Front und Heck. Zur Ausstattung gehört auch ein vernetztes Navigationssystem und Smartphone-Konnektivität auf dem sieben Zoll großen Touchscreen. Der Preis für den Citroën ë-Jumpy (2020) startet bei 36.190 Euro (vor Steuern, Stand: Februar 2022). Der Kaufpreis beinhaltet eine Garantie auf die elektrische Antriebseinheit und die Batterie über acht Jahre oder 160.000 Kilometer. Mehr zum Thema: Der Citroën e-SpaceTourer im Fahrbericht

Neuheiten Citroën Jumpy (2016)
Citroën Jumpy (2016): Maße, Motor & Kombi Das Raumwunder Jumpy

Citroën ë-Jumpy Hydrogen (2021)
Ab Herbst 2021 ist der Jumpy auch mit Brennstoffzelle erhältlich. Foto: Citroën
 

Citroën ë-Jumpy Hydrogen ab 2022 mit Brennstoffzelle

Neben seinen Elektro-Kastenwagenbrüdern Peugeot e-Expert und Opel Vivaro-e erhält auch der ë-Jumpy eine Brennstoffzelle und wird damit zum Citroën ë-Jumpy Hydrogen (2021). Weil der Wasserstofftank platzsparend im Unterboden untergebracht ist, bleiben Raumangebot und Ladevolumen unangetastet, und auch die Elektromotor-Leistung von 100 kW (136 PS). Das System ist als Plug-in-Hybrid ausgelegt, sodass die ebenfalls vorhandenen 10,5-kWh-Elektrobatterien des Jumpy am Stecker aufgeladen werden können und somit 50 Kilometer batterieelektrische Reichweite ermöglichen. Der 4,4 Kilogramm fassende Wasserstofftank kann wiederum innerhalb von drei Minuten vollständig befüllt werden und ist für Reichweiten von etwa 400 Kilometer nach vorläufigen WLTP-Test gut. Der Citroën ë-Jumpy Hydrogen (2021) wird Anfang 2022 vom französischen Wasseraufbereiter Suez unter Realbedingungen getestet.  Die Markteinführung des Wasserstoff-Vans dürfte noch 2022 erfolgen. Der Preis wurde noch nicht kommuniziert.

Elektroauto Opel Vivaro-e Hydrogen (2021)
Opel Vivaro-e (2020): Elektro & Preis Opel zeigt Vivaro-e mit Brennstoffzelle

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.