Alle Infos zum Citroën Spacetourer

Citroën ë-SpaceTourer (2020): Preis, XS, M & XL Citroën elektrifiziert den SpaceTourer

von Sven Kötter 12.06.2020

Ab Ende 2020 soll der Citroën ë-SpaceTourer viel Platz und Elektromobilität vereinen. Der französische Van wird mit drei unterschiedlichen Außenlängen (XS, M und XL) sowie zwei Batteriegrößen angeboten. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Der Citroën ë-SpaceTourer bereichert ab Ende 2020 die Modellpalette der Franzosen. Der Elektro-Van profitiert von der EMP2-Plattform, auf der er aufbaut. Sie ermöglicht den Einbau des E-Antriebs ohne Platzeinbußen. Wie viel Platz der ë-SpaceTourer bietet, hängt von der Außenlänge ab. Der Kunde hat die Wahl zwischen drei Versionen. Der XS ist 4,60 Meter lang und hat in der fünfsitzigen Konfiguration ein Ladevolumen von 1978 Litern. Der ë-SpaceTourer M hat 35 Zentimeter mehr Radstand und bietet in der gleichen Konfiguration mit 2381 Litern spürbar mehr Platz. Darüber rangiert der XL, der sich dank eines längeren, hinteren Überhangs auf 5,30 Meter Außenlänge streckt. Sein Kofferraum fasst in fünfsitziger Konfiguration 2932 Liter. Der ë-SpaceTourer richtet sich sowohl an Privat- als auch an Gewerbekunden. Zu diesem Zweck haben die Franzosen vier Versionen entwickelt, die sämtliche Bedürfnisse abdecken sollen. "Feel" und "Shine" wenden sich an Privatkunden und große Familien, die ein flexibles Auto für bis zu acht Passagiere benötigen. Die Sitze lassen sich verschieben und umklappen, je nach Platzbedarf. "Business" und "Business Lounge" sind auf Gewerbekunden, wie Taxi- und Shuttle-Unternehmen, zugeschnitten. Der ë-SpaceTourer Business nimmt bis zu neun Personen auf, während sich die Business Lounge-Version dank dreh- und klappbarer Ledersitze in ein mobiles Büro verwandeln lässt. Einen Preis für den Citroën ë-SpaceTourer (2020) nennt der Hersteller noch nicht. Mehr zum Thema: Das ist der elektrische Citroën Ami

Elektroauto Citroën ë-Jumpy (2020)
Citroën ë-Jumpy (2020): Maße, Preise & Anhängelast Citroën elektrifiziert den Jumpy

100 Jahre Citroën im Video:

 
 

Citroën ë-SpaceTourer (2020) XS, M & XL: Preis unbekannt

Die Batterie findet im Unterboden des Citroën ë-SpaceTourer (2020) Platz. Der Kunde hat die Wahl zwischen einem 50- und einem 75-kWh-Akku,. Beide lassen sich mit allen drei Außenlängen und mit allen Ausstattungen kombinieren. Mit dem großen Energiespeicher sind nach WLTP maximal 330 Kilometer Reichweite drin, während der ë-SpaceTourer mit dem kleineren Akku maximal 230 Kilometer weit kommt. Die Garantie auf die Batterie beträgt acht Jahre oder 160.000 Kilometer für 70 Prozent der Ladekapazität. Für Vortrieb sorgt stets ein 100 kW (136 PS) starker Elektromotor, der die Vorderräder antreibt. Dank drei verschiedener Fahrmodi (Eco, Normal & Power) lässt sich die Leistung regulieren. Als Höchstgeschwindigkeit werden 130 km/h angegeben. Die Serienausstattung umfasst ein einphasiges 7,4-kW-Ladekabel, mit dem sich der Citroën ë-SpaceTourer (2020) an einer entsprechenden Wallbox je nach Batteriegröße in 7,4 oder 11,2 Stunden von 0 auf 100 Prozent aufladen lässt. Optional stattet Citroën den ë-SpaceTourer mit einem dreiphasigen 11-kW-Kabel aus, was die Ladezeit um mehrere Stunden verkürzt. An einer 100-kW-Schnellladestation beträgt die Ladezeit je nach Akkugröße nur 30 bis 45 Minuten. Über die MyCitroën-App lassen sich Ladestand und Reichweite abfragen. Das Navigationssystem, das über einen sieben Zoll großen Touchscreen bedient wird, zeigt bei Bedarf Ladestationen mit entsprechenden Strompreisen an. Zudem lassen sich über Apple CarPlay oder Android Auto problemlos Smartphone-Inhalte darstellen. Um die Geräte mit Strom zu versorgen, ist der SpaceTourer mit zahlreichen USB- und Stromanschlüssen ausgestattet. Das Paket an Fahrerassistenzsystemen ist ebenfalls auf der Höhe der Zeit: Es umfasst im Citroën ë-SpaceTourer (2020) unter anderem eine Verkehrszeichenerkennung, einen Müdigkeitswarner, einen aktiven Notbrems- sowie einen Spurhalteassistenten.

Neuheiten Citroën C4 (2020)
Citroën C4 (2020): ë-C4, Preis & technische Daten Der C4 wird extravagant und elektrisch

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.