Alle Infos zum BMW 8er

BMW M8 (2019): Neue Fotos (Update!) M8 mit bis zu 630 PS starkem V8

von Julian Islinger 09.11.2018

Der BMW M8 (2019) ist nicht nur das Topmodell der reaktivierten 8er-Baureihe, er kehrt als Rennableger M8 GTE auch nach Le Mans zurück. Neueste Erlkönig-Fotos erlauben erstmalig einen Blick ins Interieur des bis zu 630 PS starken Luxuscoupés!

Das Spitzenmodell BMW M8 (2019) rollt als Erlkönig über Deutschlands Straßen – und was die verwirrende Tarnfolie höchstwahrscheinlich verdeckt, zeigt die Illustration von Paul-Bracq-BMW. So elegant wie das Luxuscoupé, soll der M8 besonders auf Fahrdynamik getrimmt werden und eine Symbiose aus Sportlichkeit und Luxus verkörpern: "Konzeption und Entwicklung der BMW 8er Baureihe und des M Modells gehen Hand in Hand. Entsprechend wird der künftige BMW M8 auf den Genen des 8ers aufbauen und dessen DNA um Rennstreckentauglichkeit und ein deutliches Plus an Dynamik, Präzision und Agilität bereichern", erklärt Frank van Meel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH. Trotz des Erlkönig-Kostüms sind die sportlichen Gene des BMW M8 (2019) nicht zu leugnen: Durch die Felgen blitzen gelbe Bremssättel der neuen Bremsanlage und aus den doppelflutigen Endrohren rechts und links dröhnt ein Sound, der eine Gänsehaut sondergleichen verursacht. Mehr zum Thema: Das kostet der BMW 8er

Fahrbericht BMW M8 (2019)
Neuer BMW M8 (2019): Testfahrt begleitet  

Aufgepasst, Porsche – BMW M8!

BMW M8 (2019) im Video:

 
 

Erste Fotos vom BMW M8 (2019) mit V8-Biturbo

Die vergrößerten Lufteinlässe an der Frontschürze lassen auf die schiere Kraft schießen, die unter der Haube lauert. Der 4,4 Liter große V8 im Bug des BMW M8 (2019) ist zu Leistungen von bis zu 630 PS fähig. Und wenn man sich schon technisch gesehen beim M5 bedient, wäre auch eine Übernahme des Allradantriebs nicht mehr unwahrscheinlich. So könnte auch das Luxuscoupé mit einem Knopfdruck auf Hinterradantrieb wechseln. Doch lauern unter der Tarnfolie nicht nur Geheimnisse: Schließlich konnte unser Erlkönig-Fotograf auch erstmalig ins Interieur reinfotografieren, das sich Testwagen-typisch noch verkleidet und verkabelt gibt. Doch das sportliche Multifunktionslenkrad, die wuchtige Mittelkonsole mit dem weiterentwickelten iDrive erkennt man auch so. Preislich ist anzunehmen, dass der BMW M8 ab Ende 2019 noch über dem M760Li (171.800 Euro) angesiedelt sein wird. Mehr zum Thema: BMW 8er im Fahrbericht

Neuheiten BMW M8 Cabrio (2019)
BMW M8 Cabrio (2019): Neue Fotos (Update!)  

M8 Cabrio erneut erwischt

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.