BMW 7er/Porsche Panamera: Gebrauchtwagen 7er und Panamera im Gebraucht-Check

von Klaus Uckrow 26.03.2021
Inhalt
  1. BMW 7er & Porsche Panamera als Gebrauchtwagen kaufen
  2. Porsche Panamera ist sportlicher als BMW 7er
  3. Technische Daten BMW 750d xDrive & Porsche Panamera 4S Diesel

Große Limousinen mit starken Dieselmotoren wie der BMW 7er und der Porsche Panamera zählen zu einer aussterbenden Art. Als Gebrauchtwagen sind sie verführerische Angebote.

BMW 740d xDrive für 43.700 €
Baujahr: 2017; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 92.000 km
PositivSehr guter Fahrkomfort und viel Platz , fünf Sitze, einfache Bedienung, sparsam
NegativKleinerer Laderaum und hohe Unterhaltskosten, nur sechs Zylinder, Mängel bei der HU
Porsche Panamera 4S Diesel für 65.300 €
Baujahr: 2017; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 79.000 km
PositivSehr dynamisch und exzellent verarbeitet, variabler Laderaum, bärenstarker Achtzylinder-Diesel
NegativHohe Preise und enorme Unterhaltskosten, komplizierte Bedienung, nur vier Sitze, Mängel bei der HU

Der BMW 750d xDrive und der Porsche Panamera 4S Diesel, hier im Gebrauchtwagen-Check, hatten es nicht leicht. In China wollten sie diese nicht, in Amerika nicht und auch die Scheichs hatten auch kein Interesse. Limousinen mit starken Turbodieseln hatten nur in Europa eine Fan-Gemeinde. Doch Abgasskandal, Zeitgeist und die starke staatliche Förderung für Plug-in-Hybride machen ihnen auch bei uns den Garaus. Dabei spricht nicht nur die hohe Effizienz für den leistungsstarken Selbstzünder, sondern auch das gewaltige Drehmoment für sie. Nehmen wir zum Beispiel den Panamera 4S Diesel, der nur drei Jahre lang bis 2018 angeboten wurde: ein V8-Biturbo mit 422 PS, ein maximales Drehmoment von 850 Newtonmeter schon ab 1000 Touren. Spitze: 285 km/h. Dazu gesellen sich ein kerniger Motorsound und ein Normverbrauch von 6,7 Litern pro 100 Kilometer. Beim 7er hatte BMW schon 2017 dem Achtzylinder-Diesel abgeschworen. Stattdessen wurde beim 750d xDrive das bewährte Dreiliter-Triebwerk mit sechs Zylindern dank eines Vierfach-Turbo-Systems auf 400 PS und 760 Newtonmeter gebracht. Mit einem Normverbrauch von 5,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer versprecht der Bayer sogar einen Konsum auf Kleinwagen-Niveau. Und die Realität? Im Test mit Volllastanteil kam der 7er auf acht Liter, der V8-Panamera erreichte 8,5 Liter. Mit dem optionalen 90-Liter-Tank entspricht das beim Porsche Panamera einer Reichweite von mehr als 1000 Kilometern. Die maximal 78 Liter im BMW 7er reichen für 975 Kilometer.

Neuheiten Porsche Panamera Facelift (2020)
Porsche Panamera Facelift (2020): GTS & Preis Das kostet das Panamera Facelift

Das Porsche Panamera Facelift (2020) mit Nürburgring-Rekord (Video):

 
 

BMW 7er & Porsche Panamera als Gebrauchtwagen kaufen

Und hier schlägt die Stunde der Gebrauchtwagen BMW 750d xDrive und der Porsche Panamera 4S Diesel, denn Fahrzeuge mit großem Tank und hoher Reichweite möchten Autofahrer:innen auch heutzutage noch kaufen. Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) ermittelt für einen vier Jahre alten BMW 750d xDrive einen durchschnittlichen Marktpreis von 43.700 Euro. Das entspricht einem Wertverlust von knapp 60 Prozent. Der als Neuwagen 2017 rund 8000 Euro teurere Panamera kostet beim Gebrauchtwagenhändler rund 20.000 Euro mehr, dabei ist das Angebot auch deutlich kleiner. Für viele im Internet angebotene gebrauchte 7er und Panamera werden höhere Preise gefordert. Das liegt zum einen an den vielen sehr teuren Ausstattungsoptionen (u.a. Allradlenkung), die beim Kauf beliebt waren. Zum anderen ist der geforderte in der Regel nicht der gezahlte Preis – Verhandlungsgeschick ist auch hier von Vorteil. Welchen Diesel-Liner also nehmen, BMW 7er oder Porsche Panamera?

Neuheiten BWW 7er Facelift (2019)
BMW 7er Facelift (2019): Preis, Motoren, Innenraum Neue Reihensechszylinder-Diesel für das 7er Facelift

 

Porsche Panamera ist sportlicher als BMW 7er

Beide Gebrauchtwagen bieten viel Platz. Der Porsche Panamera hat nur zwei Einzelsitze im Fond, vorn eine wuchtige Mittelkonsole mit vielen Sensor-Tastflächen. Der BMW 7er ist ein echter Fünfsitzer, sein Bedienkonzept per Dreh-Drück-Schalter ist heute noch die Wucht. Der Panamera glänzt dafür mit einem großen, variablen Laderaum unter der Heckklappe, er ist noch besser verarbeitet und insgesamt deutlich sportlicher unterwegs. Wer hingegen Wert auf luxuriösen Federungskomfort legt, ist mit dem Münchener besser bedient. Doch Vorsicht: Unterhalt und Reparaturen beider Limousinen gehen ins Geld. Das liegt auch daran, dass sie nicht wirklich mängelfrei sind. Bei den Hauptuntersuchungen der GTÜ gibt es zudem bei jungen Gebrauchtwagen-Exemplaren Probleme mit diversen Fahrwerksteilen – beim BMW 7er zusätzlich mit ölfeuchten Motoren, beim Porsche Panamera mit der Lenkung.

Vergleichstest Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic/Porsche Panamera Turbo S
AMG GT 63 S/Panamera Turbo S: Test AMG GT 63 S und Panamera Turbo S im Vergleich

 

Technische Daten BMW 750d xDrive & Porsche Panamera 4S Diesel

AUTO ZEITUNG 06/2021BMW 750d xDrivePorsche Panamera 4S Diesel
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.R6/4; Quad-TurbodieselV8/4; Bi-Turbodiesel
Hubraum2993 cm³3956 cm³
Leistung400 PS (294 kW)422 PS (310 kW)
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik; Allrad8-Gang, Doppelkupplung; Allrad
Messwerte
Leergewicht1940 kg2050 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Werk)4,6 s4,5 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)250 km/h285 km/h
Verbrauch auf 100 km (Werk)5,7 l D6,7 l D
CO2-Ausstoß (Werk)149 g/km176 g/km
Preise
Neupreis 2017108.300 Euro116.954 Euro

von Klaus Uckrow von Klaus Uckrow
Unser Fazit

Große Reichweiten, geringer Verbrauch, dazu ein bärenstarker Durchzug – beide Diesel-Limousinen BMW 7er und Porsche Panamera sind verführerische Angebote. Der Achtzylinder und die Sportlichkeit sprechen für den Porsche Panamera 4S Diesel, der BMW 750d xDrive punktet mit höherem Komfort. Es empfehlen sich ein Gebrauchtwagen-Kauf mit Garantie und ein finanzielles Polster für Reparaturen.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.