Alle Infos zum BMW 3er

BMW 3er (2027): Erste Informationen Der BMW 3er der Zukunft

von Stefan Miete 16.06.2021

2027 steht der nächste BMW 3er auf dem Plan: Wir haben ersten Informationen zur Neuauflage der bayerischen Mittelklasse.

Das Stichwort für den kommenden BMW 3er (2027) heißt CLAR. Das Kürzel steht für "Cluster Architecture" – eine Basis, die vom 3er bis zum 7er ein weites Modellspektrum abdeckt und im Jahr 2025 erneuert wird. CLAR wird leichter und noch variabler. Zwar genießt der E-Antrieb höchste Priorität, doch planen die BMW-Entwickler:innen einen sogenannten Vorhalt in ihre Architektur ein. Deshalb können konventionelle Verbrenner, Plug-in-Hybride und vollelektrische Antriebe ebenso angeboten werden wie etwa ein E-Antrieb, der seine Energie aus einer Brennstoffzelle bezieht. Diese enorm breite Spreizung ist unabdingbar, denn der 3er ist nicht weniger als das Herz der Marke und steht weltweit hoch im Kurs. Da das aktuelle Modell mit Motorleistungen von 156 bis zu 510 PS zu Basispreisen von 36.500 bis 89.500 Euro (Stand: Mai 2021) eine enorme Bandbreite abdeckt, dürfte es bei dem für 2027 erwarteten BMW 3er kaum anders sein, wenngleich die Leistung anderen Quellen entstammen wird. Mehr zum Thema: Das ist der BMW i Hydrogen Next

Neuheiten BMW 3er Facelift (2021)
BMW 3er Facelift (2021): G20/Limousine/Hybrid Wurde das 3er Facelift geleakt?

Der BMW i4 im Video:

 
 

Erste Informationen zum BMW 3er (2027)

Die Entwicklung des kommenden BMW 3er (2027) beweist, wie anspruchsvoll die Vorausplanung ist. In den USA etwa steht die Hybridisierung obenan, während in China die Themen E-Antrieb und Recycling perspektivisch eine entscheidende Rolle spielen. Im Jahr 2030 soll jeder zweite Neuwagen der BMW Group (BMW, Mini, Rolls-Royce) ein vollelektrisches sein. Aber es wird nicht zwingend so aussehen. Denn nichts würde die Fans der Fahrdynamikmarke wohl mehr erschrecken als ein kastenartiger "People Mover", der Menschen elektrisch, aber leidenschaftslos von A nach B bringt. Unsere ersten Entwürfe für den 3er zeigen denn auch ein klassisches Layout, mit klar abgesetzter Motorhaube und relativ kurzem Heck. Die Fahrzeuglänge von gut 4,70 Metern dürfte in etwa gleich bleiben. Wegen des deutlich kompakteren Antriebs aber wird der 3er ein spürbares Mehr an Innenraum bieten. Was aus den famosen 3,0-Liter-Reihensechszylindern beim BMW 3er (2027) wird, ist aus heutiger Sicht noch offen. Zumindest die M-Modelle dürften den Prestige-Antrieb behalten, natürlich als Hybrid. Und damit die sprichwörtliche Freude am Fahren nicht unter die Räder kommt, hat BMW vorgesorgt: Die Fachbereiche für Automatisiertes Fahren, Fahrerassistenzsysteme und Fahrdynamik arbeiten seit Kurzem Seite an Seite.

Elektroauto BMW i4
BMW i4 (2021): Preis, Innenraum, Reichweite BMW i4 eDrive40 ab 58.300 Euro

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.