Alle Tests zum Audi A5

Audi RS 5 Sportback: Test So dynamisch ist der Audi RS 5 Sportback

von Jürgen Voigt 02.08.2019
Inhalt
  1. Der Audi RS 5 Sportback im Test der AUTO ZEITUNG
  2. Connectivity-Test im Audi RS 5 Sportback
  3. Messwerte & technische Daten des Audi RS 5 Sportback

Der Audi RS 5 Sportback ist für alle, die nach schmuckem Design, viel Leistung und Alltagstauglichkeit suchen. Doch wie sieht es mit der Sportlichkeit aus? Der Test zeigt, wie viel Potenzial im eleganten Fünftürer steckt!

Positiv:Hohes dynamisches Niveau, starker Antrieb, hervorragende Traktion, ausgewogenes Fahrverhalten
Negativ:Schwer, hoher Preis, teure Fahrdynamik-Extras

Das mit dem Audi RS 5 Sportback, der zum Test antritt, haben die Ingolstädter wirklich geschickt eingefädelt. Denn neben Coupé und Cabrio geht der praktische Sportback mit vier Türen und Heckklappe sogar als familientauglich durch. So richtig spannend wird es, wenn sich Audi Sport aus Neckarsulm (vormals quattro GmbH) der ganzen Sache annimmt und daraus einen RS 5 zaubert. Dessen aggressives Design macht klar, dass wir uns hier im Hochleistungssegement bewegen, was der 2,9-Liter-V6-Biturbo, dessen Lader maximal 1,5 bar Druck generieren, untermauert. Zur Weiterverarbeitung schickt der V6 450 PS und maximal 600 Nm in die besonders im Sportmodus knackig agierende Achtstufen-Automatik. Um die effektive Umsetzung in Vortrieb kümmert sich der heckbetonte quattro-Allradantrieb. Eingebettet ist die variable Kraftverteilung in ein Fahrdynamik-Regelsystem, das auch auf das optionale Dynamic Ride Control-Fahrwerk zugreift. Dieses passt die Dämpferkennung an und wirkt zudem den Karosseriewank- und Nickbewegungen aktiv entgegen. Weitere Stellgrößen finden sich optional in der Dynamiklenkung mit variabler Übersetzung und dem Sportdifferenzial an der Hinterachse des Audi RS 5 Sportback, das die Kraftverteilung zwischen den beiden Hinterrädern regelt. Mehr zum Thema: Erste Testfahrt im Audi A4 Facelift

Neuheiten Audi RS 5 Sportback (2018)
Audi RS 5 Sportback (2018): Motor & Ausstattung RS 5 Sportback ab sofort bestellbar

Der Audi RS 5 (2018) im Video:

 
 

Der Audi RS 5 Sportback im Test der AUTO ZEITUNG

Während man noch über die geballte Technik des Audi RS 5 Sportback sinniert, holt einen das tiefgründige Bollern des V6 ins Hier und Jetzt zurück. Raus geht’s auf die Messstrecke, wo der RS 5 nach nur 3,7 Sekunden die 100- km/h-Marke hinter sich lässt. Unterwegs im Dynamic-Modus ("Comfort“ und "Auto“ probieren wir später) reagiert das RS-Fahrwerk im Test eher unnachgiebig auf Unebenheiten, sodass wir lieber gleich auf den Rennkurs abbiegen. Hier legt der RS ein Tempo auf den Geraden wie auch in den Kurven vor, das eher zum Renn- als zum Personenkraftwagen passt. Das gilt auch für das standfeste Verhalten der optionalen Karbon-Keramik- Bremse (6000 Euro). Fast jede Beschleunigungs- und Lenkanforderung setzt der RS 5 prompt um, selbst wenn der Grip abnimmt – etwa bei Nässe. Wie der Audi das macht, behält er für sich, denn das Lenkgefühl wirkt stets ein wenig synthetisch, und in engen Kehren schiebt der Sportback auch schon mal überraschend stumpf über die Vorderräder. Was allerdings nicht überrascht, denn fast 58 Prozent des beträchtlichen Leergewichts von 1784 kg lasten auf der Vorderachse. Zurück im Alltag bewährt sich der mit 82.700 Euro recht selbstbewusst bepreiste und keineswegs komplett ausgestattete RS 5 Sportback als universales und hochfunktionales sowie exzellent verarbeitetes Arbeitsgerät, obgleich der MMI-Touchscreen des Multimediasystems gerne größer und der Federungskomfort des Audi RS 5 Sportback selbst im Comfort-Modus etwas geschmeidiger sein dürfte.

Neuheiten Audi S5 Sportback (2017)
Audi S5 Sportback (2017): Motor & Ausstattung Audi S5 Sportback mit kräftigem V6-TDI

 

Connectivity-Test im Audi RS 5 Sportback

Das MMI Radio Plus (Serie) des Audi RS 5 Sportback deckt mit CD-Laufwerk, SDX-Karten-, USB-, Bluetooth- und AUX-Schnittstellen sowie 7-Zoll-Display nur Grundbedürfnisse ab. Da wird das MMI Navigationssystem plus mit MMI touch und umfangreicher Konnektivität für 2590 Euro fast zum Muss. Weitere Optionen sind DAB+ (335 Euro), Bang & Olufsen-Soundsystem (1140 Euro) und diverse Smartphone-Integrationslösungen sowie die Audi connect online-Dienste.

Neuheiten Audi A5 Sportback Facelift (2019)
Audi A5 Sportback Facelift (2019): Motor Der A5 Sportback wird geliftet

 

Messwerte & technische Daten des Audi RS 5 Sportback

AUTO ZEITUNG 15/2019Audi RS 5 Sportback
Technik 
Zylinder/Ventile pro Zylin.V6/4; Biturbo
Hubraum2894 cm³
Leistung331 kW/450 PS
Max. Gesamtdrehmoment600 Nm
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik/Allrad
Messwerte 
Leergewicht (Test)1784 kg
Beschleunigung (Test) 
0 - 100 km/h3,7 s
0 - 200 km/h14,1 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)280 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,5/35,5 m
Verbrauch (Test)10,6 l S/100 km
CO2-Ausstoß (EU)206 g/km
Preise 
Grundpreis82.700 Euro

von Jürgen Voigt von Jürgen Voigt
Unser Fazit

Der Audi RS 5 Sportback deckt ein breites Portfolio ab, wie es nur wenige Fahrzeuge können. Auf der Rennstrecke hat der Fahrer viel Spaß, und beim Wochenendausflug kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Apropos: Letztere fallen ziemlich beträchtlich aus.

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.