Alle Tests zum Audi A5

Audi RS 5 Coupé TFSI quattro: Test Der RS 5 begeistert im Test

von Johannes Riegsinger 12.04.2021
Inhalt
  1. Der Audi RS 5 Coupé TFSI quattro im Test
  2. Stabil, sicher und ausgewogen
  3. Audi RS 5 Coupé TFSI quattro im Connectivity-Test
  4. Messwerte & technische Daten des Audi RS 5 Coupé TFSI quattro

Nahe an der Perfektion, gekonnt dosierte Emotion: Mit dem Audi RS 5 Coupé haben rund 40 Jahre quattro-Evolution vielleicht ihren Höhepunkt erreicht. So schlägt er sich im Test.

PositivCharakter-Bandbreite von scharf bis entspannt, starker Motor, hohe Wertigkeit
NegativRigide Aufpreis-Politik, spitze Lenkung, knappe Kopffreiheit im Fond

Wenn das keine Abschiedsveranstaltung ist. Coole Coupés heißen bei Audi bald e-tron, und sportliche Verbrenner wie der RS 5 – ob man das nun mag oder nicht – dürften in Zukunft immer ein klein wenig im Schatten der gewaltig heranschiebenden Elektro-Avantgarde stehen. Dabei ist das Audi RS 5 Coupé TFSI quattro an seinem vermuteten Karriere-Höhepunkt alles andere als angezählt, sondern im Test erschütternd gut. Ein Traumauto: beeindruckend solide gemacht, bis ins Detail souverän und geschmeidig inszeniert. Mit einer enormen Bandbreite von schnurrender Alltagstauglichkeit über den lässig hingeschlenzten Langstrecken-Komfort bis hin zum rottweilernden Eskalationsvollstrecken auf Kurvensuche oder sogar abgesperrten Kursen.

Neuheiten Audi RS 5 Facelift (2020)
Audi RS 5 Facelift (2020): Motor & Ausstattung So schärft Audi den RS 5 nach

Das Audi RS 5 Facelift (2020) im Video:

 
 

Der Audi RS 5 Coupé TFSI quattro im Test

Das Kleingedruckte kommt nun trotzdem: Wer mit sauer angesparten 84.000 Euro bereits auf dem Weg zum Audi-Händler ist, darf gleich umdrehen. Ohne mindestens das 5900 Euro teure RS-Dynamikpaket ist der Audi RS 5 Coupé TFSI quattro nur das halbe Erlebnis, und wer die ganze Magie freischalten möchte, sollte sogar zusätzliche 24.855 Euro für das bezeichnenderweise RS Essentials-Paket genannte Ausstattungsbündel bereitlegen. Erst so gibt es Höhepunkte wie das Sportfahrwerk plus mit Dynamic Ride Control, quattro-Antrieb mit Sportdifferenzial hinten oder das ganze Feuerwerk an Leder, Licht, Sound und Elektronik, das den RS 5 zum Superstar macht. Der Fokus der Entwicklungsarbeit scheint dabei nicht die endgültige Performance gewesen zu sein, sondern eher das gefühlte Erleben von Fahrdynamik. Selbst unterdurchschnittliche Fahrer werden vom RS 5 stabil, sicher und ausgewogen abgeholt, das macht nicht nur im Test Freude und schenkt Selbstbewusstsein.

Neuheiten Audi S5 Facelift (2019)
Audi S5 Facelift (2019): Motor & Ausstattung Dieselkraft für das S5 Facelift

 

Stabil, sicher und ausgewogen

Dass sich Grenzbereichs-Experten eine Lenkung wünschen, die weniger effektheischend abgestimmt ist und ein Fahrwerk, das am Ende der Physik nicht durch stumpfes Untersteuern klärt, sondern durch Neutralität oder gar prickelndes Lenken per Gaspedal, gehört bei Audi also augenscheinlich zum Konzept. Beide Zielgruppen, die Gefühls-Fahrer und die Fortgeschrittenen, dürften allerdings den 2,9-Liter-Biturbo-V6 lieben: strammer Wums aus dem Drehzahlkeller, druckvolles Ausdrehen, starker Motorsound. Und ein Testverbrauch von 12,5 Litern – das muss akzeptiert werden. Ansonsten zeigt sich der Audi RS 5 Coupé TFSI quattro vor allem von einer kultivierten, umgänglichen Seite. Die für Sportfahrer etwas hohe Sitzposition fördert im Gegenzug den Überblick, das Raumangebot ist ausgezeichnet, und selbst im Fond zeigt sich das Coupé trotz eingeschränkter Kopffreiheit kompromissbereit: Klimaanlage, Ladebuchsen, geteilt umklappbare Fondlehnen – der RS 5 lässt auch im Alltag kein Quäntchen Potenzial liegen.

Neuheiten Audi A5 Facelift (2019)
Audi A5 Facelift (2019): Motor & Ausstattung Audi überarbeitet das A5 Coupé

 

Audi RS 5 Coupé TFSI quattro im Connectivity-Test

Zeitgeistige Touch-Funktionalität hat auch den Audi RS 5 Coupé TFSI quattro erreicht. Der ausgemusterte Dreh-Drück-Steller der bisherigen Infotainment-Systeme war funktional aber besser, wie der Test zeigt. Das druckvoll und klangstark musizierende, 1140 Euro teure Bang & Olufsen-Soundsystem könnte für Hi-Fi-Fans eine gute Investition sein. Dass die Smartphone-Connectivity weitere 980 Euro kostet, ist angesichts des hohen Grundpreises unverständlich.

Test Audi A5 Sportback 40 TDI quattro
Audi A5 Sportback 40 TDI quattro: Test Qualitativ hochwertiger A5 Sportback

 

Messwerte & technische Daten des Audi RS 5 Coupé TFSI quattro

AUTO ZEITUNG 05/2021Audi RS 5 Coupé TFSI quattro
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.V6/4; Biturbo
Hubraum2894 cm³
Leistung331 kW / 450 PS bei 5700 /min
Max. Drehmoment600 Nm bei 2000 - 5000 /min
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik; Allrad
Messwerte
Leergewicht (Test)1695 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)3,6 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)250 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,3 / 34,8 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)12,5 / 9,8 l SP
CO2-Ausstoß (Werk)222 g/km
Preise
Grundpreis84.000 Euro

von Johannes Riegsinger von Johannes Riegsinger
Unser Fazit

Kaum vorstellbar, dass ein nächster Audi RS 5 noch toppen kann, was dieser Musterschüler in seiner aktuellen Generation im Test abliefert. Die Balance beim Audi RS 5 Coupé TFSI quattro aus brachialem Temperament und kultivierter Freundlichkeit ist bestechend. Audi lässt sich das aber teuer bezahlen.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.