Audi Q6 (2022) für China: Innenraum & Daten Der Q9 entpuppt sich als China-Q6

Alexander Koch 18.03.2022

Was spekulativ als Audi Q9 gehandelt wurde, entpuppt sich nun als ein exklusiv für China gefertigter Audi Q6, der in den Wettbewerb unter anderem mit dem Mercedes GLS und dem BMW X7 tritt. Vom Innenraum gibt es noch keine Bilder, dafür erste technische Daten.

Schon länger berichten wir an dieser Stelle von einem möglichen Audi Q9 (2022). Nun zeigt sich: Tatsächlich heißt der gespottete Erlkönig Audi Q6 und ist ein wohl oberhalb des Q7 positioniertes und entsprechend größeres SUV exklusiv für China. Bilder der Designpatentanmeldung zeigen das Fahrzeug erstmalig ohne Tarnung. Und wie vermutet sehen wir ein kastig gestaltetes SUV, das in seinem Wesen dem in China verkauften VW Teramont – in den USA heißt er VW Atlas – stark ähnelt und tatsächlich auf der gleichen Plattform, dem Modularen Querbaukasten (MQB), aufbaut. Damit ist auch klar: Mit dem für Europa angekündigten und rein elektrisch fahrenden Q6 e-tron hat dieser Neuling weder bei der Größe, noch technisch etwas gemein. Dafür das Design: Die in China gefragte starke Markenidentität symbolisiert ein großer Singleframe-Kühlergrill, der von schmalen Scheinwerfer flankiert wird. Die Rückleuchten des 5,1 Meter langen Audi Q6 (2022) sind über ein LED-Leuchtenband miteinander verbunden. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Audi Q8 e-tron (2026)
Audi Q8 e-tron (2026): Preis & Reichweite Elektro-Q8 wird in Brüssel gebaut

Der Audi Q8 im Video:

 
 

Preis & technische Daten des Audi Q6 (2022)

Der Innenraum des Audi Q6 (2022) sollte ähnlich viel Platz bieten wie die Konkurrenz vom Schlage BMW X7 oder Mercedes GLS und hält als Option vier Einzelsitze im Fond bereit. Entsprechende Bilder existieren aber noch nicht. Standard sind drei Sitzreihen mit sieben Plätzen. Wer angesichts der Größe und der Klassifizierung des SUV großvolumige Motoren mit sechs oder mehr Zylindern erwartet hat, sieht sich angesichts der im März 2022 bekannten technischen Daten enttäuscht. Vorerst soll der Neuling aus Fernost von einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 265 PS (195 kW) oder 231 PS (170 kW) angetrieben werden, der seine Kraft über den quattro-Allradantrieb und somit alle vier Räder auf die Straße bringt. Als Höchstgeschwindigkeit werden 207 km/h genannt. Tatsächlich böte der MQB die Möglichkeit, einen VR6 ins Motorenangebot des Audi Q6 (2022) aufzunehmen. Das ist aber offenbar ebenso wenig zu erwarten wie ein Plug-in-Hybridantrieb. Ein Preis für den Audi Q6 (2022) ist noch nicht bekannt, ein Marktstart in Europa höchstwahrscheinlich ausgeschlossen.

Weiterlesen:

Elektroauto Audi e-tron Facelift (2022)
Audi e-tron Facelift (2022): Preis & Reichweite Das e-tron Facelift gesichtet

Alexander Koch Alexander Koch
Unser Fazit

Wie VW mit dem ID.6 geht auch Audi mit dem Q6 das gewagte Spiel doppelt besetzter Modellnamen ein. Was hierzulande voraussichtlich ab Ende 2022 rein elektrisch und in der Größe eines Q5 vom Band rollt, ist in China zeitgleich ein nochmal größeres SUV mit reinen Verbrennern an Bord. Unabhängig davon ist aber zu konstatieren, dass Audi mit dem Q6 die Nische der XXL-SUV und damit einen weiteren Teil des chinesischen Automarktes für sich erschließt. Allerdings ist der zeitliche Abstand zu den bereits erhältlichen Mercedes GLS und BMW X7 groß – zu groß?

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.