close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Audi Q8

Audi Q8 (2018): Preis, Innenraum, Hybrid Das kostet der Audi Q8

Alexander Koch 25.05.2021

Marktstart feierte der Audi Q8 Ende 2018, seit Ende 2020 ist er zudem als Hybrid erhältlich. Wir nennen den Preis und zeigen den hochtechnologisierten Innenraum. Und: Das ist das Crashtest-Ergebnis.

Der Audi Q8 (2018) zum Preis ab 75.950 Euro (Stand: Mai 2021) ist die Ingolstädter Antwort auf den BMW X6 und das Mercedes GLE Coupé und krönt die hauseigene SUV-Palette. Mit seinem aggressiven Grill, den stark modellierten Flanken und dem charakteristischen Abschluss besitzt das große SUV jene Eigenständigkeit, die sich Käufer:innen wünschen. Besonders markant ist das Heck mit über eine LED-Leiste verbundenen Rückleuchten. Außerdem ist das SUV-Coupé sieben Zentimeter kürzer und drei Zentimeter breiter als der Q7. Die Eigenständigkeit nimmt der Audi Q8 (2018) auch mit in den Innenraum: Knapp drei Meter Radstand sorgen für ausreichend viel Platz und Beinfreiheit im Innenraum. Der Kofferraum des Fünfsitzers fasst je nach Bedarf zwischen 605 und 1755 Litern Ladevolumen. Das Cockpit erinnert stark an den A8, dessen Instrumente ebenfalls digitalisiert wurden. Seit Mai 2021 ergänzt der Q8 competition plus die Preisliste. Diese kombiniert das S line-Exterieurpaket mit dem Optikpaket schwarz plus sowie dunkle Interieurfarben mit gezielten Farbakzenten. Der Preis startet bei 84.500 Euro (Stand: Mai 2021). Mehr zum Thema: Der Audi Q8 im Fahrbericht

Neuheiten Audi SQ8 (2019)
Audi SQ8 (2019): Preis & technische Daten Benzin-Power für den Audi SQ8

Der Audi Q8 (2018) im Video:

 
 

Preis & Innenraum des Audi Q8 (2018)

Unter dem Blech fußen Audi Q8 (2018) und Q7 auf dem gleichen Baukasten, was sich auch im Motorenangebot niederschlägt: Hinter der Bezeichnung 45 TDI steckt ein 3,0-Liter-V6 mit 231 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment. Als 50 TDI verfügt der gleiche Selbstzünder über 286 PS. Als einziger Benziner steht der 55 TFSI bereit, dessen 3,0-Liter-V6 340 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment mobilisiert. Seit Herbst 2020 ist der Q8 auch als Hybrid erhältlich: Leistet der Q8 55 TFSI e quattro 381 PS, verfügt der Q8 60 TFSI e quattro über eine Systemleistung von satten 462 PS. Beide Varianten kombinieren den 3,0-Liter-V6 mit einem im Gehäuse der Achtstufen-Automatik integrierten Elektromotor (100 kW). Unter dem Gepäckraumboden liegt die 17,8-kWh-Batterie. Der Q8 55 TFSI e quattro fährt nach WLTP bis zu 47 Kilometer rein elektrisch, der stärkere Q8 60 TFSI e quattro schafft 45 Kilometer. Die rein elektrische Höchstgeschwindigkeit ist auf 135 km/h limitiert. In seinen stärksten Ausbaustufen leistet der Audi Q8 (2018) als SQ8 435 PS (Diesel) respektive 507 PS (Benziner) und als RS Q8 600 PS. Mehr zum Thema: Der Audi RS Q8 im Fahrbericht

Neuheiten Audi RS Q8 (2020)
Audi RS Q8 (2020): Motor & Ausstattung 600 PS machen den Q8 zum RS

Der Audi Q8 (2019) im Crashtest-Video:

 
 

Motoren (Hybrid) & Crashtest-Ergebnis des Audi Q8 (2018)

Da der Audi Q8 (2018) auf dem gleichen Baukasten aufsetzt und die gleiche Sicherheitsausstattung an Bord hat wie der Q7, hat die Sicherheitsorganisation beide Fahrzeuge verglichen. So konnte verifiziert werden, dass die Ergebnisse des Q7 denen des Q8 entsprechen – wenn nötig, wurden zusätzliche Tests vorgenommen. Daraus ergibt sich eine 93-Prozent-Wertung für den Schutz von Erwachsenen, Kinder sind mit 87 Prozent ebenfalls gut geschützt. Den Schutz von Radfahrer:innen und Fußgänger:innen bewerteten die Prüfer:innen mit 71 Prozent, für die Sicherheitsunterstützung im Audi Q8 (2018) gibt es 73 Prozent. Mehr zum Thema: Der Audi SQ8 im Fahrbericht

Vergleichstest
Audi Q8/Mercedes GLE Coupé/VW Touareg: Test Q8 gegen die gestandene Konkurrenz

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.