Alle Tests zum Audi Q3

Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro: Test Der Q3 als Sportback im Test

von Jürgen Voigt 09.04.2020
Inhalt
  1. Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro im Test
  2. Connectivity-Check beim Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro
  3. Messwerte & technische Daten des Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro

Der stilsichere Auftritt ist dem Audi Q3 Sportback mit seinem eleganten Heck gelungen. Und was kann er sonst so? Im Test der 40 TDI mit 190 PS und Allrad!

PositivHochwertige Verarbeitung, gute Fahrleistungen, langstreckentauglich
NegativTräge beim Anfahren, Diesel deutlich hörbar

Wer schön sein will, muss leiden. Das etwas abgegriffene Credo der Couturiers kommt einem schon in den Sinn, wenn Karosserieschneider versuchen, durch ein gedrungenes Heck und der damit verbundenen Verknappung des Bewegungsspielraums aus einem SUV ein elegantes Coupé zu machen. Doch keine Sorge – zumindest beim Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro aus unserem Test ist die Operation gelungen, ohne dass sich die Passagiere großartig einschränken müssten. Beim Zustieg nach hinten zieht man den Kopf etwas ein und findet dann bequem Platz, auch ohne eine geduckte Haltung einnehmen zu müssen. Auch fürs Gepäck bleibt unter der abgeschrägten Heckklappe genügend Platz: Das Standard-Gepäckvolumen beträgt 530 Liter wie beim regulären Q3, lediglich das Maximalvolumen ist von 1525 auf immer noch üppige 1400 Liter geschrumpft. Den Pfennigfuchsern hingegen ist nicht entgangen, dass der 190 PS starke Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro laut Preisliste um 1600 Euro teurer ausfällt als das bekannte Audi Kompakt-SUV. Doch auch hier muss man ein wenig genauer hinschauen, denn der Q3 Sportback bringt neben stylischen Details auch das Sportfahrwerk, die Progressivlenkung samt Lenkwinkel-abhängiger Übersetzung sowie die Fahrmoduswahl drive select mit – das kostet für den Standard-Q3 zusammen 700 Euro extra. Mehr zum Thema: So fährt sich der Q3 Sportback

Neuheiten Audi Q3 Sportback (2019)
Audi Q3 Sportback (2019): Motor & Ausstattung Der Q3 wird zum SUV-Coupé

Audi Q3 Sportback (2019) im Video:

 
 

Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro im Test

So reduziert sich der Sportback-Zuschlag auf etwa 900 Euro – nicht zu viel für den angesagten Look. Doch das bedeutet natürlich nicht, dass so ein Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro komplett ausgerüstet wäre, selbst wenn das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb im Preis vom 45.300 Euro enthalten sind. Besonders für Infotainment und Fahrassistenzsysteme kann man noch reichlich investieren – oder auch ins Fahrwerk. So ist der Testwagen zum Beispiel mit den adaptiven Dämpfern ausgerüstet, die dem Q3 Sportback eine gewisse Geschmeidigkeit auch auf grob gestricktem Asphalt verleiht. Im Einklang mit dem kraftvollen, akustisch auch als solcher erkennbaren Vierzylinder-Turbodiesel outet sich der Q3 als komfortabler, schneller Kilometerfresser, ohne die Haushaltskasse zu sehr zu belasten (Testverbrauch: 7,7 Liter). Auch die gemessenen Fahrleistungen passen, jedoch dürfte der TDI von unten heraus etwas lebendiger aufs Gas ansprechen. Und das Doppelkupplungsgetriebe reagiert zum Teil etwas träge. Einmal in Fahrt, bereitet der Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro jedoch selbst auf der kurvigen Hausstrecke durchaus Vergnügen, bevor das ESP dann irgendwann ziemlich rigoros eingreift, wenn Papa oder Mama mal etwas zu ungestüm auf dem Gas und am Volant agieren. Damit beweist der Sportback nicht nur dem Namen nach Sportsgeist.

Neuheiten Audi Q3 (2018)
Audi Q3 (2018): Motor & Crashtest Audi Q3 holt fünf Sterne im Crashtest

 

Connectivity-Check beim Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro

Radio, USB- sowie Bluetoothschnittstelle gehören zum Serienumfang des getesteten Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro. Um das mittige MMI-Touchdisplay (ab 475 Euro) mit mehr Infotainmentoptionen zu füllen, muss noch kräftig investiert werden: Die online-unterstützte MMI Navigation plus kostet 2250 Euro, DAB-Tuner 330, das Bang und Olufsen- Soundsystem 790 Euro. Die digital animierten Instrumente (Audi virtual cockpit) gibt es ab 180, in der plus-Version (links im Bild) für 420 Euro.

Neuheiten Audi RS Q3 Sportback (2019)
Audi RS Q3 Sportback (2019): Motor Der RS Q3 Sportback bollert los

 

Messwerte & technische Daten des Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro

AUTO ZEITUNG 25/2019Audi Q3 Sportback 40 TDI quattro
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbodiesel
Hubraum1968 cm³
Leistung140 kW/190 PS
Max. Gesamtdrehmoment400 Nm
Getriebe/Antrieb7-Gang, Doppelkupplung/Allrad
Messwerte
Leergewicht/Zuladung1758/522 kg
Beschleunigung (Test) 
0 - 100 km/h8,1 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)217 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,2/35,0 m
Verbrauch (Test/EU)7,7/5,7 l D/100 km
CO2-Ausstoß (Werk)149 g/km
Preise
Einstiegsmodell36.000 Euro
Grundpreis45.300 Euro

Fahrbericht Audi Q3 (2018)
Neuer Audi Q3 (2018): Erste Testfahrt Neuer Q3 mit umfassenden Verbesserungen

von Jürgen Voigt von Jürgen Voigt
Unser Fazit

Unterm Strich bleibt das Ingolstädter Kompakt-SUV auch als Audi Q3 Sportback ein routiniert und hochwertig gemachtes Kompakt-SUV zum Premiumpreis, mit dem man sich mit der modischen Karosserieform keine Nachteile einhandelt. Der TDI-Antrieb könnte aber ein wenig Feinschliff vertragen.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.