Fiat Multipla/Audi A2: Classic Cars Geschmacksfragen mit A2 und Multipla

von Tim Neumann 03.04.2020
Inhalt
  1. Karrieren von Audi A2 und Fiat Multipla begannen vielversprechend
  2. Wegweisende Technik in Audi A2 und Fiat Multipla
  3. Audi A2 und Fiat Multipla als kommende Klassiker
  4. Technische Daten von Audi A2 und Fiat Multipla

Mit Audi A2 und Fiat Multipla starteten zwei Modelle für Querdenker ins neue Jahrtausend. Doch die beiden haben noch viel mehr gemeinsam als den Produktionsstart 1999 und ihre schräge Optik!​

Für den Automarkt des dritten Jahrtausends ist kreatives Denken angesagt, Nischenfüllung und Mut zur Technologie. Das wissen auch Audi und Fiat, als sie Audi A2 beziehungsweise Fiat Multipla planen. Ende der 1990er-Jahre befinden wir uns in einer Zeit, als der Van seinen Siegeszug feiert, weil vielen jungen Familien der Platz in der Limousine oder dem Kombi nicht ausreicht. Also gilt es, Fahrzeuge zu entwickeln, die auf begrenzter Fläche maximalen Raum bieten. Um die Praxistauglichkeit auch optisch unter Beweis zu stellen, wagen sowohl der Audi A2 als auch der Fiat Multipla einen unorthodoxen Stil. Genau dieser Stil ist es, der viele Kunden einst abschreckte und die beiden Minivans heute zu kommenden Klassikern macht. Beide gelten nicht unbedingt als Erfolg ihrer jeweiligen Schöpfer und verließen die Bühne ohne Nachfolger – doch in unseren Synapsen und Netzhäuten haben sie sich für immer eingebrannt.

Dauertest Audi A2 1.4 TDI
Audi A2 1.4 TDI: Test über 100.000 km 100.000 Kilometer im kompakten A2

Eigene Oldtimer-Rallye organisieren – Ratgeber im Video:

 
 

Karrieren von Audi A2 und Fiat Multipla begannen vielversprechend

Dabei begannen die Karrieren von Audi A2 und Fiat Multipla verheißungsvoll: Die Konzeptstudien des A2 avancierten an zwei IAA-Ausstellungen hintereinander zu Publikumsmagneten, sodass das futuristische Modell ohne größere Änderungen in Serie ging. 2002 sollte er seinen Schöpfern sogar den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland einbringen. Unterdessen durfte sich der innovative Fiat Multipla 1999 im New Yorker Museum of Modern Art präsentieren. Das Konzept der Italiener verbindet einen altbekannten Namen – Fiat Multipla hieß ab 1956 bereits ein vergrößerter Fiat 600 – mit neuartigen Ansätzen, eine Familie im Auto unterzubringen. Dazu gehören die beiden Sitzreihen mit je drei Stühlen wie die vollgepackte, aber nun mal platzsparende Mittelkonsole und das stählerne Space-Frame-Chassis. Allein schon wegen seiner Abmessungen kann der Audi A2 da nicht ganz mithalten, auch wenn der Kofferraum einer der variabelsten seiner Zeit ist. Dafür durften sich die Ingenieure austoben: Ein gewichtsparendes Aluminium-Space-Frame-Chassis, welches zuvor in der Art nur im Audi A8 Verwendung fand, kam ebenso zum Einsatz wie eine ausgefeilte Aerodynamik. In Verbindung mit modernen Antrieben mauserte sich der Audi A2 zum echten Sparmobil – wenn da nicht der hohe Neupreis für ein so kleines Auto gewesen wäre.

Gebrauchtwagen Audi A2
Audi A2: Gebrauchtwagen kaufen A2 als Gebrauchter zuverlässig

 

Wegweisende Technik in Audi A2 und Fiat Multipla

Der Audi A2 1.2 TDI 3L sticht da besonders heraus: Mit Dreizylinder-Diesel, Eco-Automatik, Schmalspur-Reifen und Aerodynamik-Felgen ließen sich tatsächlich Verbräuche von drei Litern auf 100 Kilometern erreichen. Doch wer einen Gefährten für die Langstrecke sucht, ist spätestens nach 666 Kilometern enttäuscht, weil der Tank leider nur 20 Liter fasst. Gleichzeitig bot Audi aber auch lebendigere Triebwerke wie den 1.6 FSI mit 110 PS an, der sogar die 200 km/h-Marke knacken kann. Obwohl in knapp sechs Jahren "nur" 176.377 Exemplare des Audi A2 vom Band liefen, ist der Gebrauchtwagenmarkt gut gefüllt, besonders mit 1.4er Benziner- und Dieselmodellen. Beim Fiat Multipla gab's neben Diesel und Benziner zudem über die gesamte Bauzeit einen Erdgasantrieb. Als Gebrauchtwagen sind aber eher die relativ wartungsfreundlichen Ottomotoren zu empfehlen. Jedoch ist der Bestand an Fiat Multipla in Deutschland sichtlich geschrumpft. Besonders selten sind die frühen Modelle mit ihrer charakteristischen Delfin-Front. Außerdem kosten sie nur einen Bruchteil des Preises, der mittlerweile für gute Audi A2 verlangt wird.

Vergleichstest Audi A2/BMW i3: Effizienz-Konzepte im Vergleich
Audi A2/BMW i3: Effizienz-Konzepte im Vergleich A2 und i3 waren ihrer jeweiligen Zeit weit voraus

 

Audi A2 und Fiat Multipla als kommende Klassiker

Während der Audi A2 bereits 2005 das Zeitliche segnete, nachdem Audi händeringend mit den bunten "Colour Storm" versuchte, die Verkäufe anzukurbeln, lief der Fiat Multipla in seinem zweiten Leben nach dem Facelift 2004 munter weiter. Erst 2010 war für den Minivan Schluss, womit er den Audi A2 um fünf Jahre überlebte. Für kleine, feine Premiummodelle wie den Audi A2 war die Zeit noch nicht reif und ist es vermutlich immer noch nicht so richtig, wenn wir vergleichbare Autos von heute wie den BMW i3 heranziehen. Der Fiat Multipla ist da noch mal ein ganz anderes Kaliber: Seit mehr als 20 Jahren spaltet er die Gemüter, zeugt aber vom Mut beim Automobildesign, das in der heutigen Zeit immer seltener geworden ist. Audi A2 und Fiat Multipla sind zwei Charakterköpfe mit unterschiedlichen Ansätzen, aber ähnlichem Schicksal. Wer individuell und gleichzeitig praktisch fahren möchte, hat mit beiden einen Freund fürs Leben.

 

Technische Daten von Audi A2 und Fiat Multipla

Classic CarsAudi A2Fiat Multipla
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/44/4
Hubraum1598 cm³1596 cm³
Leistung81 kW/110 PS 5800/min76 kW/103 PS 5750/min
Max. Gesamtdrehmoment bei155 Nm 4400/min145 Nm 4000/min
Getriebe5-Gang-Getriebe5-Gang-Schaltgetriebe
AntriebVorderradVorderrad
L/B/H (mm)3826/1673/15533994/1870/1690
Leergewicht995 kg1375 kg
Bauzeit1999-20051999-2010
Stückzahl176.376k.A.
Beschleunigung0 auf 100 km/h in 9,8 s0 auf 100 km/h in 12,6 s
Höchstgeschwindigkeit202 km/h170 km/h
Verbrauch5,9 l/100 km8,6 l/100 km
Grundpreis (Jahr)18.750 Euro (2002)19.040 Euro (2004)

von Tim Neumann von Tim Neumann
Unser Fazit

Ja, sie spalten die Gemüter – besonders der Fiat. Und ja, sie besitzen weder eine ausgeprägte Fahrdynamik noch einen Traumwagen-Status – besonders nicht der Fiat. Aber mit ihrem Innovationsgeist ebneten sie den Weg für viele weitere ausgeklügelte Vans, die folgen sollten. Und sie lösen noch heute Emotionen aus, wenn wir ihnen begegnen. Wer muss nicht schmunzeln, wenn er einer Audi A2 oder Fiat Multipla auf der Straße erblickt? Auch das macht einen automobilen Klassiker aus. Und das werden beide zweifelsfrei sein – spätestens, wenn sich die Generation, die in diesen Vans aufgewachsen ist, in ein paar Jahren erinnert und beginnt, sie für die Nachwelt zu erhalten.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.