close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum Audi A1

Audi A1: Gebrauchtwagen kaufen Der kleine Audi zeigt Größe

AUTO ZEITUNG 25.07.2022

Premium-Qualitäten im Kleinwagensegment: Der kleinste Ingolstädter bietet eine solide Technik und wird meist mit Top-Ausstattungen angeboten. Allerdings ist der Audi A1 auch als Gebrauchtwagen noch recht teuer.

PositivSicheres Fahrverhalten, viele Modelle mit Euro 6
NegativHohe Gebrauchtwagenpreise, wenig Platz im Fond, teure Extras, teure Werkstätten

Ob neu oder als Gebrauchtwagen, kleine Autos müssen nicht unbedingt billig und schlicht sein: Mit dem Audi A1 zeigt man seit 2010, dass guter Komfort auch in der kleinsten Klasse gefragt ist. Gestartet als Dreitürer, folgte 2012 der fünftürige A1 Sportback. Beide basieren auf solider VW Polo-Technik. Das hält die Kosten niedrig – zugunsten einer edlen Ausstattung. Ende 2018 ging die zweite Generation des Audi A1 an den Start. Diese attraktiven Kleinwagen werden im Verhältnis zum Neuwagen bereits jetzt schon um über 30 Prozent günstiger angeboten. Und alle eingebauten Antriebe sind Turbomotoren: fünf Benziner in elf Leistungsstufen. Schon die beiden 1.0 TFSI-Dreizylinder mit 82 und 95 PS (60 und 70 kW) haben genügend Kraft. Empfehlenswerter sind jedoch die kultivierten und häufig angebotenen 1.2 TFSI-Vierzylinder mit 86 PS (63 kW). Sportlich gehen die 1.4 TFSI mit 125 oder 150 PS (92 oder 110 kW) zur Sache, und als besonders sparsam gilt der 1.4 TFSI mit Zylinderabschaltung (COD). Als Diesel gab es den Audi A1 nur in der ersten Generation mit 1,4, 1,6 und 2,0 Litern Hubraum (90 bis 143 PS, 66 bis 105 kW), wobei wir auch als Gebrauchtwagen den 1.4 TDI mit 90 PS (66 kW) und den 1.6 TDI mit 116 PS (85 kW) samt Euro 6-Abgaseinstufung empfehlen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Audi A1 (2018)
Audi A1 (2018): Sportback, S Line & Innenraum Audi A1 bekommt keinen Nachfolger

Der Audi A1 (2018) im Crashtest (Video):

 
 

Den Audi A1 als Gebrauchtwagen kaufen

Will man einen Gebrauchtwagen kaufen, ist der Audi A1 als Dreitürer zwar günstiger, aber trotzdem nicht so praktisch wie der fünftürige Sportback. Er bietet einen bequemeren Einstieg zum Fond und mehr Kopffreiheit. Die geräumigere zweite Generation gibt es nur als Sportback. Im A1 überwiegen edle Materialien, die Verarbeitung ist perfekt. So sehen selbst ältere Autos meist noch tadellos aus und überzeugen auch Gebrauchtwagenkäufer:innen mit herausragenden Langzeitqualitäten. Zudem haben schon die Autos der ersten Generation (2012 bis 2018) viel Sicherheitstechnik an Bord, darunter ESP und sechs Airbags. Beim Euro-NCAP-Crashtest erreicht der A1 fünf Sterne, aktuelle Assistenzsysteme gibt es jedoch nur bei jungen Fahrzeugen. Fahrwerksseitig zeigt sich, dass der komfortable A1 zwar sportlich rollt, aber nicht zu hart ist für den Alltag. Das fühlt sich stimmig an und sorgt für Fahrspaß. Dank seines guten Schluckvermögens und des sensiblen Ansprechens meistert der Audi mit Standard-Fahrwerk auch Pflasterstraßen ohne nerviges Poltern. Modelle mit S-Line-Sportpaket sind sehr straff, also weniger komfortabel ausgelegt. Erfreulich für Interessent:innen des Gebrauchtwagens: Die Fahrwerksabstimmung des Audi A1 ist in jeder Situation sicher und verzeiht auch kleine Fahrfehler.

Auch interessant:

Gebrauchtwagentest
Audi A1 Sportback/Audi Q2: Gebrauchtwagen Kleine Audis im Gebrauchtwagen-Check
  

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.