Alle Infos zum Audi A1

Audi 50/Audi A1: Vergleich Audi-Kleinwagen im Vergleich

von Johannes Riegsinger 07.08.2019

45 Jahre Kleinwagen von Audi: Der Vergleich des Audi 50 von 1974 mit dem aktuellen Audi A1 veranschaulicht gut den Verlauf der Automobilentwicklung!

Für unseren Vergleich fahren wir diesmal im neuen Audi A1 zum Audi 50 – also 45 Jahre zurück, um nachzusehen, wie sich der erste Audi-Kleinwagen damals angefühlt hat und ob wirklich etwas besser geworden ist. Denn manchmal müssen sie einfach sein, die Besuche in der Vergangenheit. Um den Kopf klarzukriegen. Bullshit-Alarm nennt man es wohl auf Neudeutsch, wenn beim Abgleich von Gestern und Heute festgestellt werden darf, dass wir uns manchmal ganz schön selbst im Weg stehen. Finger am Abzug. Klackknack. Tür auf. Ganz leicht fliegt die einem entgegen, 1974 hatte man es automobil noch nicht so mit Tresorgefühl wie heute. Dann reinfallen in den Audi 50. Auch das geht ganz leicht, denn vor einem knappen halben Jahrhundert gab es im Regelfall noch keine Sportsitze mit hohen Sitzwangen, keine breiten Schweller zu übersteigen und keine flach stehenden A-Säulen, unter denen man sich hinwegducken musste. Ein wenig den Hintern hin und her schieben, dann hat er im weichen Polster auf dem blauen Velours seinen Platz gefunden. Während sich die Finger am über die Jahre speckig gewordenen Lenkrad des kleinen Audi 50 prüfend öffnen und schließen, schweifen die Blicke durchs Cockpit. Alles so wunderbar leicht und offen hier. Licht überall, schlanke Dachsäulen, reduzierter Armaturenträger, nix mit Mittelkonsole und mächtiger Infotainment-Burg. Mehr zum Thema: Erstes Teaserfoto zeigt den neuen Audi RS6

Fahrbericht Audi A1 (2018)
Neuer Audi A1 (2018): Erste Testfahrt So fährt sich der neue A1

Der Audi A1 (2018) im Video:

 
 

Audi 50 und Audi A1 im Vergleich

Im neuen Audi A1, den wir zum Vergleich mit dem Audi 50 heranziehen, sieht das ganz anders aus. Der wirkt innen gefühlsmäßig deutlich kleiner als sein zierlicher Vorfahr, obwohl das natürlich nicht stimmt. Man sitzt unter einem dunklen Dachhimmel, der zum heute beinahe obligatorischen Sportpaket gehört und wird eingemauert von breiter Mittelkonsole, hoch aufragendem Instrumententräger sowie supergriffigen Sportsitzen. An denen sind vielleicht sogar ein wenig wir schuld: Jahrzehntelang haben sich Motorjournalisten Schaum vor den Mund geschrieben wegen der "Sitze mit wenig Seitenhalt" und vielleicht das Kleingedruckte vergessen. Nämlich, dass einem dieser Seitenhalt nur beim In-Zehntelsekunden-zwischen-den-Slalomhütchen-Rauswedeln wichtig ist, ansonsten eher nicht. Jetzt bloß nicht falsch verstehen: Früher waren Autos unsicher. Wer heute einen Audi A1 aufs Dach legen möchte, muss dazu schon fast unmögliche Dinge anstellen, denn der A1 hat ein perfektes Fahrverhalten, dazu ESP plus tolle Reifen. Auch daran sind wir Motorjournalisten mit unserer Elch-Slalom-Obsession übrigens nicht ganz unwesentlich beteiligt ... Bitteschön, gern geschehen! Wenn einen dann aber doch das Schicksal in Form eines anderen unvorsichtigen, übermütigen, Handy-tippenden Verkehrsteilnehmers erwischt, sind moderne Kleinwagen wie der Audi A1 eine Burg. Den Audi 50 hätte es im selben Fall 45 Jahre früher gewaltig gefaltet. Eben gerade wegen der schicken, schlanken Bauart, die einen heute so anrührt. Und auch wenn der Audi 50 zu seiner Zeit ein Muster an Gutmütigkeit und flinkem, sicherem Fahrverhalten war, ist der Vergleich zu seinem modernen Nachfahren augenöffnend: Im Audi 50 muss mit Augenmaß gefahren werden, vorausschauend und ruhig. Die Lenkung benötigt Kraft, die Bremse Gefühl, das Fahrwerk Zurückhaltung. Im Audi A1 fährt man dagegen Auto, ohne es zu merken. Sicher, spielerisch und beinahe nebenbei. Das ist gut. Aber auch traurig.

Vergleichstest Audi A1 Sportback 40 TFSI/Mini Cooper S 5-Türer
Audi A1 40 TFSI/Mini Cooper S 5-Türer: Test Neuer A1 fordert kultigen Mini heraus

 

Vergleich: Der moderne Audi A1 ist effektvoll, den Audi 50 gibt es nur pur

Auf der Fahrt in Audi A1 und Audi 50 durch die Jahrzehnte fällt einem im Vergleich eines ganz besonders auf: Wirklich bezeichnend für die schöne, neue Autowelt ist, wie sehr bei aller aufkommenden Langeweile selbst ein Kleinwagen wie der Audi A1 auf Effekt gemacht werden muss: Motorsoundgeneratoren, Ambientelicht in allen Farben des Regenbogens, böser LED-Scheinwerferblick, dramatische Bespoilerung, Nostalgie-Zitate, Linien, Falze, Blickebenen. Selbst auf den Armaturenträger zeichnet das ehemals so klar agierende Audi-Design Zickzacklinien. Und dann die Fahrprogramme: eigentlich alles wunderbar, aber der Sportmodus mit aufgepeitschtem Motor und trampelndem Fahrwerk muss dann doch noch sein, falls sich der Fahrer wieder mal nicht spürt. Puuh. Den Audi 50 gibt es nur pur. Klar. Dramafrei intensiv. Und das ist beeindruckend schön. Das Gestern eben.

Neuheiten Audi A1 citycarver (2019)
Audi A1 citycarver (2019): Motor & Ausstattung Audi A1 im Crossover-Look

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 19/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 19/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.