Alle Infos zum Aston Martin DBX

Aston Martin DBX (2020): Neue Fotos (Update!) Aston Martin zeigt DBX-Interieur

von Alexander Koch 18.11.2019

Die Briten veröffentlichen noch vor der Premiere des Aston Martin DBX am 20. November ein erstes Foto des Interieurs. Die Kraft spendiert ein 4,0-Liter-V8-Motor mit 550 PS!

Nach der Studie und zahlreichen Illustrationen zeigt sich der Aston Martin DBX (2020) nun in einem Schattenriss in einem offiziellen Teaser-Video – und gibt damit einen ganz konkreten Ausblick auf das Serienmodell, das am 20. November 2019 vorgestellt wird. Markentypische Attribute, etwa die betont lange Motorhaube, die flache Karosserie und den sportlichen Hinterradantrieb suchten wir aber auch schon am Erlkönig vergeblich. Mit dem SUV-Coupé beschreiten die Briten nämlich neue Pfade. Das Ergebnis ist ein Allradler, der die Qualitäten von Supersportwagen, Gran Turismo und SUV vereinen soll. Damit folgen die Briten anderen Luxus-Herstellern wie Bentley, Rolls Royce oder Lamborghini, die mit Bentayga, Cullinan und Urus auf Kundenfang gehen. Das erste Mal präsentiert wurde der Aston Martin DBX (2020) übrigens als Studie auf dem Genfer Autosalon 2015. Hatte das Concept Car bei seiner Premiere noch zwei Türen, wird das Serienmodell aber ganz klar als Viertürer verkauft. Gebaut wird das SUV in den Hallen von St. Athan in Wales, in die Aston Martin umfangreich investiert hat. Mehr zum Thema: Aston Martin in der DTM

Fahrbericht
Neuer Aston Martin DBX (2020): Testfahrt begleitet Mitfahrt in Aston Martins erstem SUV

Aston Martin DBX (2020)
Das DBX-Interieur vereint Luxus und Moderne. Foto: Aston Martin
 

Neue Fotos vom Aston Martin DBX (2020)

Freunde des Aston-typischen V12 guckten bei der Studie des Aston Martin DBX (2020) interessanterweise in eine leere Motorhaube. Das Konzeptauto war nämlich mit vier einzelnen Radnabenmotoren ausgestattet, die von einer Lithium-Schwefel-Batterie mit Energie versorgt wurden. Allerdings geben nicht nur die zwei Auspuffendrohre des DBX-Prototypen schon einen klaren Hinweis, dass das Serienmodell herkömmlich angetrieben wird. Wie die Briten mittlerweile verraten haben, kommt der 4,4 Liter große V8 aus dem Aston Martin Vantage zum Einsatz – allerdings mit 550 statt 510 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment. Nun gibt es auch neue Details zum Interieur des Aston Martin DBX (2020), das sich auf dem ersten Pressefoto in beigem Leider präsentiert. Es schlägt sichtlich die Brücke von klassischem zu modernem Design, schön zu erkennen am Holzfurnier, das auf digitale Instrumente und einen großen Touchscreen in der Mittelkonsole trifft. Diese ist ähnlich wie bei den Sportwagen aus dem Hause Aston Martin mit zentralen Bedienknöpfe ausgestattet. Einen Preis nennen die Briten für ihre erstes SUV übrigens auch schon: ab 193.500 Euro geht's los! Mehr zum Thema: Neuauflage des Aston Martin DB5

Elektroauto Aston Martin Rapide E (2019)
Aston Martin Rapide E (2019): Motor & Ausstattung Erstes Elektroauto unter dem Aston-Martin-Label

Aston Martin DBX (2020) im Teaser-Video:

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.