Alle Infos zum Aston Martin Valhalla

Aston Martin Valhalla (2022): Preis, James Bond Aston Martin zeigt den Valhalla

von Tim Neumann 16.07.2021

Mit dem Aston Martin Valhalla, der zuvor unter dem Kürzel AM-RB 003 firmierte, kommt 2022 ein Supersportwagen mit Mittelmotor auf den Markt. Wir schätzen den Preis des Dienstwagens von James Bond ein und nennen die technischen Daten wie PS-Leistung.

Mit dem Aston Martin Valhalla (2022) präsentieren die Brit:innen das dritte Mitglied ihrer Mittelmotor-Familie. Das Concept Car, das als AM-RB 003 Premiere feierte, folgt auf den Valkyrie und den Valkyrie AMR Pro. Der Valhalla soll voraussichtlich 2022 serienfertig sein, das Design ist es bereits. Die Linien folgen ganz klar dem von Formel 1-Stardesigner Adrian Newey erdachten Valkyrie, zeigen sich jedoch im Detail eigenständig. An allen Ecken und Enden zeigt sich der Valhalla etwas weniger kompromisslos, dafür aber alltagstauglicher. Das beginnt beim Einstieg mit größeren Türausschnitten und zieht sich weiter dank eines etwas weniger Bordstein-gefährdeten Frontspoilers und mehr Platz im Innenraum. Wobei die Brit:innen Letzteren noch nicht gelüftet haben. Die gestiegene Alltagstauglichkeit sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass – genau wie in den anderen beiden Modellen – auch im neuen Supersportler Technologien zum Einsatz kommen, die aus der Formel 1 stammen. So arbeitet die britische Marke bei der Entwicklung eng mit Red Bull Advanced Technologies zusammen, das sich vor allem auf die Optimierung des Fahrwerks und der Aerodynamik konzentriert. So wird der Aston Martin Valhalla (2022) über ein aktives Fahrwerk verfügen. Außerdem vertraut der Supersportler statt auf herkömmliche Spoiler auf bewegliche Flaps am Unterboden, die ihm zu einem Abtrieb von 600 Kilogramm bei 240 km/h verhelfen sollen. Mehr zum Thema: Das ist der Aston Martin Vantage

Neuheiten Aston Martin Valkyrie AMR Pro (2021)
Aston Martin Valkyrie (2020): Motor (Update!) Valkyrie AMR Pro für die Rennstrecke

Der Aston Martin Valkyrie im Video:

 
 

Preis & technische Daten des Aston Martin Valhalla (2022)

Für den Vortrieb sorgt im Aston Martin Valhalla (2022) ein neuer und vier Liter großer V8, mit dem die Marke nach vielen Jahren wieder einen Motor selbst entwickelt hat, unterstützt durch einen Elektromotor je Achse. Somit stehen 950 PS, eine Beschleunigungszeit von nur 2,5 Sekunden von null auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von über 330 km/h in den technischen Daten. Auch die Achtgang-Doppelkupplung, die exklusiv für Aston entwickelt wurde, tut ihren Teil zu diesen Fabelwerten bei. Um Gewicht zu sparen, verzichtet sie nämlich auf einen Rückwärtsgang, der stattdessen über die Elektromotoren geregelt wird. 18 Kilometer könnte man also im Valhalla am Stück rückwärts fahren – so groß ist die elektrische Reichweite des Supersportlers. Womit die Brit:innen aber eher Aufmerksamkeit erregen wollen, ist die Zeit auf der Nordschleife: Rekordverdächtige 6:30 Minuten sollen das Ziel für den Aston sein. Ob er das schafft, wird sich wohl erst zum avisierten Serienstart 2022 zeigen. Dann dürfte auch der Preis des Aston Martin Valhalla (2022) bekannt werden, der an der Millionen kratzen könnte.

Neuheiten Aston Martin DBX (2020)
Aston Martin DBX (2020): Preis & techn. Daten Aston Martin lässt den DBX los

 

James Bond fährt Aston Martin Valhalla (2022)

Wie die Briten auf Twitter bestätigten, fährt Geheimagent James Bond in seinem 25. Streifen den Aston Martin Valhalla (2022). Die Leinwand teilt sich der neue Hybrid-Sportwagen allerdings mit zwei anderen Modellen: Der Aston Martin DB5 und der V8 sind ebenfalls im neuesten Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" zu sehen. Der Film mit Daniel Craig in der Hauptrolle soll im Oktober 2021 in die Kinos kommen.

News James Bond (Kinostart): "Keine Zeit zu sterben"
James Bond (Kinostart): "Keine Zeit zu sterben" 25. Bond-Film kommt im Oktober

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.