close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Alfa Romeo Mito

Alfa Romeo Mito (2026): Preis, GTA, Innenraum So wahrscheinlich ist das Mito-Comeback

Tim Neumann 09.08.2022

Die Gerüchte um einen neuen Alfa Romeo Mito werden vom Firmenchef ausgebremst, theoretisch hätte der Kleinwagen ab 2026 eine Chance. Naheliegend wäre eine enge Verwandtschaft zu den Stellantis-Geschwistern Peugeot 208 und Opel Corsa. Über Preis, GTA-Variante und Innenraum lässt sich nur mutmaßen.

Kleinwagenfans warten bereits seit 2018 sehnlichst auf einen Nachfolger des schicken Alfa Romeo Mito, der in der Theorie ab 2026 in Serie gehen könnte. Zwar ließen die Stellantis-Konzernstrukturen dank einer engen Verwandtschaft mit Opel Corsa und Peugeot 208 auch einen deutlich kurzfristigeren Start zu – wie ursprünglich an dieser Stelle berichtet. Doch Alfa muss laut Firmenchef Jean-Philippe Imparato Geld verdienen und das gelinge deutlich besser im Premium-Segment ohne riesige Volumen. Damit würde der künftige Mito in weite Ferne rücken. Wer damit leben kann, etwas höher zu sitzen, soll ab 2024 zumindest das Alfa Romeo City-SUV kaufen können. Weil auch Giulietta, Giulia und Stelvio ab 2025 reif sind für eine Ablösung beziehungsweise Neuauflage, könnte es auch noch deutlich länger dauern. Erst danach, also allerfrühestens 2026, könnten die Italiener:innen den Mito auf Kiel legen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Alfa Romeo Tonale (2022)
Alfa Romeo Tonale (2022) Fünf Sterne im Crashtest

Alfa Romeo Giulia QV Facelift & Stelvio QV Facelift im Video:

 
 

Potenzieller Preis und Innenraum des Alfa Romeo Mito (2026) sowie GTA

Nehmen wir einmal an, der Alfa Romeo Mito komme tatsächlich 2026, so dürfen wir mit einem reinen Elektroauto rechnen. Immerhin hatte die Marke 2021 angekündigt, bereits ab 2027 nur noch rein elektrische Modelle anbieten zu wollen. Für den Alfa liegt in den Stellantis-Regalen ab 2026 die neu entwickelte STLA-Small-Plattform bereit, die mit Reichweiten von bis zu 500 Kilometern lockt. 70 kW (95 PS) bis 180 kW (245 PS) leistet ein Elektromotor. Würde man an jeder Achse die stärkste Variante montieren, wäre das Produkt ein Mito mit 360 kW (490 PS) und Allradantrieb. Naheliegend, einen solchen Kracher dann auch GTA zu nennen. Vom Innenraum können wir uns eine sehr minimalistische und doch zum:zur Fahrer:in orientierte Cockpitlandschaft vorstellen, mit wenigen Knöpfen und großen Bildschirmen. Dass Alfa den Preis des Vorgängers (etwa 15.000 Euro) mit dem nächsten Mito nicht halten können wird, sollte klar sein. Wie teuer er tatsächlich werden könnte, lässt sich aber noch nicht einschätzen.

Auch interessant:

Ausblick Alfa Romeo City-SUV (2022)
Alfa Romeo City-SUV (2024) Kleiner Alfa soll 2024 kommen

Tim Neumann Tim Neumann
Unser Fazit

Zugegeben, die Chancen auf einen Alfa Romeo Mito stehen auch 2026 und danach eher schlecht. Ausgeschlossen ist der Kleinwagen deshalb aber nicht. Eine Realisierung hängt wohl vor allem an der wirtschaftlichen Entwicklung der Mailänder Traditionsmarke ab.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.