Alex' Aufreger: Lkw-Fahrer in der Corona-Pandemie Mehr Respekt für die Trucker

von Alexander Koch 01.04.2020

Liebe Autofahrer, wir müssen reden – über mangelnden Respekt gegenüber Lkw-Fahrern, die in Zeiten der Corona-Pandemie die öffentliche Versorgung aufrechterhalten!

Lkw-Fahrer machen einen Knochenjob! Neun Stunden am Tag fahren sie über Deutschlands Straßen, ignorieren drängelnde Autofahrer und denken für unaufmerksame Fußgänger oder Radfahrer mit. Scheinbar selbstverständliche Annehmlichkeiten wie eigene vier Wände, ein privates Badezimmer oder eine funktionstüchtige Küche gibt es im Truckergeschäft nicht. Und nun kommt die Corona-Pandemie noch obendrauf: Während gefühlt ganz Deutschland egoistisch motivierte Hamsterkäufe tätigt, sich zu Hause einigelt und den Virus aussitzt, halten die Brummifahrer die öffentliche Versorgung aufrecht. Sie halten aus, dass viele Autobahnraststätten geschlossen sind oder keine warme Küche haben, dass die ohnehin eingeschränkte Geselligkeit dieses Jobs noch weiter reduziert wird und dass Sanitäreinrichtungen durch kurzerhand wegrationalisierte Putzkräfte noch unhygienischer werden.

News LKW Parkplatz
Lenk- & Ruhezeiten Lkw-Fahrer (EU): Pausen & Gehalt EU-Reform soll Arbeitsbedingungen von Truckern verbessern

Abbiegeassistenten für LKW im ADAC-Vergleich? (Video):

 
 

Alex' Aufreger zu Lkw-Fahrern in der Corona-Pandemie

Ich frage mich, Sie, uns alle: Haben wir auf dem Schirm, was Berufsgruppen wie Lkw-Fahrer, aber auch Krankenschwestern oder Rettungskräfte für unsere Gesellschaft leisten? Auch, aber nicht nur während der Corona-Pandemie? Ich glaube nicht und fordere deshalb: mehr Respekt für die Trucker. In Zeiten von Corona, aber auch danach. Entwickeln wir mehr Verständnis für ihre aktuelle wie allgemeine Lage, für ihren Job und den Verzicht, den er mit sich bringt. Tut es uns Otto-Normalverbrauchern wirklich weh, wenn wir Lkw-Fahrer mal vorlassen, anstatt auf unserem Recht zu bestehen? Sie auf der Autobahn einfach mal grüßen, anstatt wegen Elefantenrennen und Co. über sie zu schimpfen? Ihnen als Speditions- oder sonstige Firma eine eigene Toilette auf dem Firmengelände zugestehen, anstatt sich abzuschotten? Und weil bekanntlich keiner Besserwisser mag, mich eingeschlossen, möchte ich an dieser Stelle mit positivem Beispiel vorangehen: Liebe Lkw-Fahrer, ich weiß, ihr habt es oft nicht leicht. Vielen Dank, dass ihr diesen Job macht – für uns! Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie an alexander.koch@autozeitung.de

Corona-bedingt pausiert, pendelt Alexander Koch sonst täglich aus dem Ruhrgebiet zur 60 Kilometer entfernten Redaktion in Köln. In der Kolumne "Alex' Aufreger" verschafft sich der AUTO ZEITUNG-Redakteur angesichts der täglichen Ärgernisse im Straßenverkehr Luft!

News Betrug bei Lkw-Mauterhebung
Lkw-Maut: Bund kauft Toll Collect Deutschland droht Schlappe vor EuGH

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.