AUTO ZEITUNG 8/2017: Heft-Vorschau Neue AUTO ZEITUNG jetzt im Handel!

von AUTO ZEITUNG 22.03.2017

Die Themen in AUTO ZEITUNG 8/2017: PSA hat Opel gekauft – Welche neuen Modelle kommen jetzt? Einer der Garanten, dass es mit Peugeot wieder aufwärts geht: das Erfolgsmodell 3008. Test-Chef Michael Godde wagte sich mit dem populären Elektroauto Nissan Leaf in das Verkehrschaos der Londoner City.

Hätten wir die berühmte Glaskugel, wüssten wir, wie die Zukunft des neuen Gemeinschaftsunternehmens PSA (Citroën, Peugeot und DS) und Opel sowie die des derzeit so heftig gescholtenen Dieselmotors aussieht. Aufbauend auf den derzeitigen Fakten könnte zumindest die Zukunft von Opel gut aussehen. Die Rüsselsheimer Marke, die unter GM-Ägide ohne Perspektive war, kann von der Übernahme durch PSA nur proftieren. Synergien beim Einkauf, bei der Entwicklung, den Modellplattformen, beim Händlernetz und bei der Erschließung neuer Märkte werden langfristig beiden Marken helfen. PSA-Chef Carlos Tavares hat die Marken Peugeot und Citroën binnen zwei Jahren saniert und 2016 einen Gewinn von 3,2 Mrd. Euro erzielt, während Opel in den vergangenen 17 Jahren Verluste schrieb. Aber aus Sicht vieler Opelaner heißt das nichts Gutes: Der als harter Sanierer bekannte Portugiese wird Opel-Werke schließen, das Entwicklungszentrum in Rüsselsheim verkleinern und viele Arbeitsplätze abbauen. Außerdem soll die Anzahl der Plattformen reduziert werden – anders ist Opel nicht überlebensfähig. Welche neuen Modelle Opel und PSA in Planung haben und wie stark sie gegen den VW-Konzern aufgestellt sind, lesen Sie in unserer Titelgeschichte ab Seite 8.

 

Spannende Themen in AUTO ZEITUNG 8/2017

Die ab dem kommenden Jahr drohenden Fahrverbote in Städten wie Stuttgart, Hamburg oder Regensburg haben eine wahre Hysterie um den Abgesang des Diesels ausgelöst. Dabei werden meist alle Selbstzünder in einen Topf geworfen. Tatsache ist aber, dass Dieselmotoren, die die Abgasnorm Euro 6 erfüllen, nicht mit Fahrverboten belegt werden und in den Planungen der Automobilhersteller eine wichtige Rolle spielen. Unser großer Vergleich ab Seite 68 mit Diesel-, Benzin- und Plug-in-Hybrid-Antrieben von Audi, Mercedes, BMW und VW belegt, dass der Selbstzünder, insbesondere bei den großen SUV, keine Alternative hat. Je größer und schwerer die Autos sind, je mehr Autobahnkilometer zurückgelegt werden, umso mehr spielt der Diesel seine Vorteile aus. Der Plug-in-Hybrid empfiehlt sich im Grunde nur für die Stadt. Hier kann dieses Antriebssystem im Elektromodus ganz klare Vorteile für sich verbuchen. Allerdings sieht es in der Kostenbilanz im Vergleich zu den Diesel- und Benziner-Versionen oft schlechter aus. Auch Kritiker des Diesels wissen, dass der Flottenausstoß von 95 g CO2/km, der 2020 von den Herstellern erreicht werden muss, ohne Selbstzünder nicht zu schaffen ist. Wer jetzt vor einer Kaufentscheidung steht, kann einen Euro-6-Diesel also getrost in Betracht ziehen. Bei älteren, gebrauchten Dieseln mit Euro 5 oder Euro 4 ist allerdings Vorsicht geboten. Sie werden beim Restwert auf jeden Fall verlieren.

AUTO ZEITUNG jetzt abonnieren!
 

Das steckt in der neuen AUTO ZEITUNG 8/2017

Einige der frischen Themen in der neuen AUTO ZEITUNG: Fahrbericht des Audi RS 3 Sportback, mehr Neuheiten vom Genfer Autosalon 2017, Technikbericht über die Mercedes S-Klasse, Fahrbericht mit dem 165 PS starken Opel Insignia Grand Sport 1.5 Turbo, Megatest mit VW Golf und sieben Gegnern, Ratgeber zur Dienstwagen Nutzung – 15 Tipps, die Dienstwagen-Fahrer beachten sollten und viele weitere Themen mehr!

Informationen Heftvorschau CLASSIC CARS 04/2017
AUTO ZEITUNG Classic Cars 04/2017: Vorschau  

Die Themen der neuen Classic Cars

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.