AUTO ZEITUNG 3/2017: Heft-Vorschau Neue AUTO ZEITUNG jetzt im Handel!

Die Themen in AUTO ZEITUNG 3/2017: Die wichtigsten Neuheiten aus Detroit und Las Vegas, spannende Vergleichstests mit SUV, Mittelklasse-Alternativen und Kleinwagen, Fahrberichte und mehr!

Die beherrschenden automobilen Themen 2016 waren der unter öffentlichem Druck stehende Diesel und das in den Medien allseits beliebte Elektroauto. Das Drehbuch dafür hätte auch lauten können "Bad Guy gegen Good Guy", denn oft hatte man das Gefühl, das Elektroauto sollte oder könnte den Diesel bald ablösen. Und auch die Bundesregierung half, das Elektroauto für die Kunden attraktiver zu machen. Doch selbst eine Kaufprämie von bis zu 4000 Euro verpuffte sang- und klanglos. Gerade einmal 9000 Anträge wurden dafür eingereicht – lediglich die Hälfte davon von Privatkunden. Unterm Strich wurden letztes Jahr in Deutschland insgesamt nur knapp über 11.000 Elektroautos zugelassen. Eine ernüchternde Bilanz, deren Gründe auf der Hand liegen. Zum einen sind die altbekannten Probleme – zu teuer, zu kurze Reichweite, fehlende Infrastruktur – des Elektroautos noch lange nicht gelöst. Zum anderen weiß jeder gut informierte Verbraucher, dass Elektroautos zwar lokal weniger Emissionen verursachen, aber in der CO2-Bilanz keinesfalls besser aussehen müssen. So hat im Test der AUTO ZEITUNG das Tesla Model S umgerechnet einen CO2-Ausstoß von 234 Gramm erreicht. Vergleichen wir mal: Ein Audi Q7 3.0 TDI kam im Test auf einen Ausstoß von 217 Gramm, und selbst ein Porsche 911 Turbo mit 540 PS und Fahrleistungen von über 300 km/h emittierte 268 Gramm CO2. Von toller Bilanz beim Elektroauto kann also nur bedingt die Rede sein.

 

Spannende Themen in AUTO ZEITUNG 3/2017

Viele Medien stellen den Diesel aus Unwissenheit an den Pranger. Selbstverständlich ist sein Stickstoff-Ausstoß nicht wegzudiskutieren,
aber der Diesel ist nicht nur bei den Kunden beliebt. Was ihn unverzichtbar macht, sind auch die EU-Richtlinien, die ab 2020 einen durchschnittlichen Flotten-Ausstoß der Hersteller von 95 Gramm CO2 fordern. Und wie soll das bitte ohne den Diesel zu realisieren sein? Zudem scheint bei der ganzen Diskussion um die Diesel-Pkw der gesamt Lkw- und Güterverkehr ausgeblendet zu werden. Auch die Kleinlaster rollen komplett mit Dieselantrieben über unsere Straßen. Und kann sich jemand vorstellen, dass einer der neuen Gigaliner mit über 44 Tonnen von einem Elektro- oder Benzinmotor angetrieben wird? Spätestens hier müsste jedem auffallen, dass der Diesel auf lange Sicht noch nicht ausgedient hat. Dass uns Diesel-Pkw noch lange begleiten werden, zeigt ein Blick auf den Bestand in Deutschland. Rund 15 Millionen davon sind zugelassen. Das E-Auto bringt es derzeit nur auf 25.500 Stück. Auch Kritiker des Selbstzünders sollten endlich akzeptieren, dass das Elektroauto den Diesel nicht ersetzen kann, sondern dass beide Welten parallel weiterentwickelt werden und nebeneinander existieren müssen. Wenn E-Mobilen mehr Erfolg beschieden sein soll, müssen die Autos allerdings emotionaler werden. Das schafft momentan nur Tesla. Und seien wir mal ehrlich: Viele Elektroautos sind im Design einfach misslungen. Dies gilt auch für den neuen Faraday, der in Kalifornien mit den Dollars eines chinesischen Milliardärs gebaut wird. 1050 PS soll der neue Elektro-Bolide leisten. Kaum gibt es Elektroautos, entsteht direkt wieder ein Wettrüsten in Sachen Leistung. Wie die neue Welt doch der alten gleicht.

AUTO ZEITUNG jetzt abonnieren!

 

 

Die weiteren Themen in AUTO ZEITUNG 1+2/2017

In der neuen Ausgabe der AUTO ZEITUNG haben wir außerdem viele weitere spannende Themen gebündelt. Zu Vergleichstests haben wir unter anderem sechs SUV rund um den Skoda Kodiaq, drei Mittelklasse-Modelle wie den Audi A5 Sportback sowie drei französische Kleinwagen-Bestseller gebeten. Diese und viele weitere Themen lesen Sie ab Mittwoch, dem 11. Januar 2017 in der neuen Ausgabe der AUTO ZEITUNG (3/2017).

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.