AUTO ZEITUNG 14/2017: Heft-Vorschau Neue AUTO ZEITUNG jetzt im Handel!

von Volker Koerdt 16.06.2017

Die Themen in AUTO ZEITUNG 14/2017: AMG attackiert einem neuen Supersportler den Bugatti Chiron, der Alfa Romeo Stelvio tritt gegen Audi Q5 und Porsche Macan an, der Honda Civic Type R ist auf der Nordschleife unterwegs, dazu wieder viele Tests und Fahrberichte.

Längst sind die Modellbezeichnungen i10, i20, i30 in ihren Segmenten oft das Tüpfelchen auf dem i. Viele AUTO ZEITUNG-Vergleichstests haben diese Hyundai-Modelle bereits gewonnen. Was einst mit dem Namen Pony – einem der ersten Modelle von Hyundai in Deutschland – begann, wirkte noch etwas unbeholfen, denn dieser war nicht clever gewählt und klang „noch nicht erwachsen“. Heute ist die Marke längst groß geworden. Zusammen mit Kia verkaufte der Konzern in 2016 weltweit knapp acht Millionen Autos und ist damit einer der großen Player. Auch in Deutschland verzeichnet Hyundai dieses Jahr wieder Zuwächse: Bis einschließlich Mai wurden über 42.000 Autos zugelassen. Damit rangieren die Koreaner in Deutschland auf Rang drei der Importeure hinter Skoda und Renault, die derzeit ebenfalls einen guten Lauf haben. Längst hat Hyundai aber hierzulande die einst so erfolgreichen Japaner hinter sich gelassen. Erfolg macht stark, und so greifen die Koreaner mit neuen Modellen gleich an mehreren Fronten an. Zum Beispiel im Wachstum-Segment der B-SUV mit dem Kona, dem dritten SUV in der Modellpalette mit cleveren Accessoires und schickem Design.

Die AUTO ZEITUNG-Heftausgabe jetzt abonnieren!

Classic Cars Gewinnen Sie eine Mitfahrt im Porsche 911 GT3, chauffiert von Richy Müller
Schloss Bensberg Supersports Classics 2017  

Supersportler-Rallye der Hochkaräter

 

Spannende Themen in der AUTO ZEITUNG 14/2017

Doch die Marke möchte zeigen, dass sie mehr kann als gute und solide Volumenautos bauen. Mit der N-Linie soll Hyundai jetzt sportlicher und emotionaler positioniert werden. Unser Nordschleifen-Ass Horst von Saurma fuhr den i30 N auf dem Nürburgring und war von der Agilität und der Fahrdynamik begeistert. Das Auto ist eine klare Kampfansage an den VW Golf GTI. Der Clou aber soll das neue fünftürige Coupé auf i30-Basis werden. Mit Top-Ausstattung und Motoren bis über 300 PS will man in der Premium-Liga angreifen und hat damit Autos wie den Mercedes CLA im Visier. Wer hätte gedacht, dass es einmal so weit kommen könnte. Auch die Konzernmarke Kia gibt Gas: Der Kia Stinger und die SUV-Studie Stonic sollen hierzulande der Konkurrenz das Fürchten lehren. Clever bedienen sich Kia und Hyundai dabei deutscher Ingenieurskompetenz, um den Geschmack der Deutschen so gut wie möglich zu treffen. Für das Design ist Peter Schreyer verantwortlich, einst bei VW in Diensten, und die N-Motoren sowie die Fahrwerke schmiedet Albert Biermann, der früher bei BMW arbeitete. Besonders Hyundai ist längst eine Alternative zu vielen anderen Volumenmarken geworden. Wir sind gespannt.

News Green Mobility Trophy 2017
Green Mobility Trophy 2017: Leserwahl  

Jetzt an der finalen Abstimmung teilnehmen!

 

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.