close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum VW Bus

VW T2 (T2c) Facelift: Classic Cars Facelift-Pläne für T2 enthüllt

Victoria Zippmann 12.08.2022

In Brasilien lief der VW T2 bis 2013 vom Band. Ein für 1997 geplantes Facelift für den finalen T2c kam allerdings nie auf den Markt. Nun hat der Designer seine damaligen Entwürfe veröffentlicht.

Der Werdegang des VW Bus unterscheidet sich, je nachdem, ob man Europa oder Südamerika betrachtet. In Brasilien hat das Werk in São Bernardo do Campo bis 2013 den VW T2c produziert. Dieser lief anfangs mit luftgekühltem 1,6-Liter-Heckmotor samt G-Kat und löste 1997 das brasilianische "Zwitter"-Modell zwischen T1 und T2 ab, das auch als T1 1/2 bekannt ist. Zur gleichen Zeit plante VW Südamerika ein Facelift für den Bulli, um dem Design des VW T4, der in Europa bereits 1990 in den Handel rollte, näherzukommen. Zwar wurde das Facelift nie umgesetzt, doch existieren sehr wohl Entwürfe, die der ehemalige VW-Designer Luiz Veiga, der rund 40 Jahre bei Volkswagen do Brasil tätig war, nun auf der Social-Media-Plattform Instagram veröffentlicht hat. Das erste von zwei Bildern zeigt eine zweigeteilte Frontansicht des Busses – ein Designentwurf pro Seite. Das zweite Foto gewährt einen Blick in den stark überarbeiteten Innenraum. Dort sollte ein sehr viel moderner gestaltetes Cockpit mit rundlicheren Formen zum Einsatz kommen – mit einem Lenkrad, das wir vom europäischen VW Golf II kennen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Oldtimer VW Bus T2/Ford Transit: Classic Cars
VW Bus T2/Ford Transit: Classic Cars Mit Kind und Kegel in T2 und Transit

Das Design des VW T7 im Video:

 
 

Facelift-Entwürfe für VW T2c aufgetaucht

Hauptaugenmerk beim VW T2 Facelift, das 1997 geplant, aber nie umgesetzt wurde, liegt auf dem Frontdesign. Hier gab es zwei verschiedene Ansätze, wie das nun veröffentlichte Foto zeigt. Der linke Entwurf zeigt vom Hauptscheinwerfer getrennte Blinker, die an den mittig sitzenden, schwarzen Lüftungsschlitz, der unter der Frontscheibe verläuft, anschließen. Darunter sitzen die Scheinwerfer im "Spiegelei"-Design, wie sie in ähnlicher Form 1997 beim Porsche 911 996 in Serie gingen. Mittig und etwas höher als die Scheinwerfer, prangt das große VW-Logo. Die aufgesetzte Stoßstange hat der Designer bei beiden Entwürfen weggelassen und im linken Modell am unteren Ende der Frontschürze einen weiteren, schwarzen Lufteinlass positioniert. Beim Design auf der rechten Seite des Bildes sitzt der obere Lüftungsschlitz unter der Frontscheibe wenige Millimeter tiefer. Die Blinker sind in die eckige Scheinwerfereinheit integriert, die darunter angebracht ist und am äußeren Rand der Front ansetzt. Ein schwarzer Kühlergrill verbindet die Scheinwerfer, wie es auch beim T4 der Fall ist. Auch dort ist das VW-Logo mittig eingelassen. Die gesamte Frontschürze ist in Wagenfarbe lackiert.

Wohnmobile VW Bus T2b Camper: Classic Cars
VW Bus T2b Camper: Classic Cars Schöner reisen im VW Bus T2b

 

Brasilianischer Bulli sollte Facelift erhalten

Auch wenn das seinerzeit schon 30 Jahre alte Design des VW T2c doch kein Facelift erhielt, hat das Modell noch bis 2013 durchgehalten. Mit 1. Januar 2014 traten in Brasilien neue Sicherheitsregularien in Kraft, denen der VW T2 nicht Folge leisten konnte. Mit zwei Frontairbags und ABS-System hat der in die Jahre gekommene Bulli nicht dienen können. Die Konsequenz daraus: Das Aus für den VW T2c in Brasilien.

Auch interessant:

Kaufberatung VW Bus T3
VW Bus T3 kaufen: Gebrauchtwagen (Tipps!) Kaufberatung zum T3-Kult-Bulli

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.