Alle Infos zum VW Golf

VW Golf 8 GTE/eHybrid (2020): Daten & Preis GTE & eHybrid bekommen Infotainment-Update

von AUTO ZEITUNG 21.12.2021

Der stärkere VW Golf 8 GTE (2020) soll die dynamisch versierte Kundschaft ansprechen, der schwächere VW Golf 8 eHybrid hingegen mit Effizienz glänzen. Das sind die Preise, die Reichweiten und die technischen Daten der beiden Hybrid-Varianten.

Besonders interessant beim VW Golf 8, der zum Preis ab 41.940 Euro im Dezember 2021 erhältlich ist, ist die Aufsplittung des Plug-in-Hybriden in zwei unterschiedliche Modelle mit verschiedenen Anforderungsprofilen: Ist der VW Golf 8 GTE auf eine sportliche Fahrweise getrimmt, steht beim VW Golf 8 eHybrid zum Preis ab 39.985 Euro (Stand: Dezember 2021) die Effizienz im Vordergrund. Eine neue 13-kWh-Lithium-Ionen-Batterie, die in beiden Plug-in-Hybriden zum Einsatz kommt, soll beim GTE 62 Kilometer und beim eHybrid bis zu 80 Kilometer rein elektrische Reichweite ermöglichen. Kommen wir zu den technischen Daten: Beim VW Golf 8 GTE (2020) leistet der TSI-Vierzylinder 150 PS und die E-Maschine 85 kW (115 PS), die zusammen ein maximales Systemdrehmoment von 400 Newtonmeter entwickeln. Der VW Golf 8 eHybrid leistet mit dem gleichen Antriebsstrang 204 PS. Für die Kraftübertragung sorgt in beiden Hybrid-Varianten ein Sechsgang-DSG-Getriebe. Während der GTE nach NEFZ 745 Kilometer weit kommt, soll der eHybrid nach NEFZ eine Reichweite von 870 Kilometern erzielen. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht VW Golf 8 GTE (2020)
Neuer VW Golf 8 GTE (2020): Erste Testfahrt Erste Testrunde im Teilzeitstromer-Golf

Vergleichstest VW Golf eHybrid/Mercedes A 250 e
A 250e/Golf eHybrid: Vergleichstest Golf und A-Klasse im Hybrid-Duell

Der VW Golf 8 GTI im Fahrbericht (Video):

 
 

Preis, Reichweite & technische Daten von VW Golf 8 GTE & VW Golf 8 eHybrid (2020)

Das Design des VW Golf 8 GTE (2020) hebt sich mit sportlichen Schürzen vom VW Golf 8 eHybrid und den klassisch angetriebenen Brüdern ab. Blaue Elemente sind und bleiben das Erkennungsmerkmal: Markant ist auch das ungeteilte Lufteinlassgitter mit Wabenmuster in der Front. Hier sind die optionalen Nebelscheinwerfer integriert. Das Tagfahrlicht wird mit zwei horizontalen LED-Streifen begleitet. Der Ladeanschluss des Plug-in-Hybridantriebs versteckt sich nicht mehr hinter dem VW-Emblem im Kühlergrill, sondern hinter einer Klappe, die weniger elegant auf dem Kotflügel vor der Fahrertür sitzt. Im Innenraum greift der VW Golf 8 GTE (2020) die Erkennungsfarbe Blau im Lenkrad und bei den karrierten Sportsitzen auf. Wie seine Verbrennerbrüder wird auch der GTE mit dem volldigitalen Cockpit ausgerüstet: Etliche Funktionen werden über einen 10,25-Zoll-Touchscreen oder mit einer intelligenten Sprachbedienung gesteuert. Zudem erweitert ein Multifunktions-Sportlenkrad die Bedienmöglichkeiten. Es enthält Touchsensoren und die Travel-Assist-Taste, die Fahrassistenten bis 210 km/h aktiviert. Mehr zum Thema: Der VW Golf 8 GTD im Fahrbericht
Von Victoria Zippmann

Neuheiten VW Golf 8 GTD (2020)
VW Golf 8 GTD (2020): Technische Daten/Preis VW spendiert dem Golf 8 GTD ein Infotainment-Update

 

Infotainmentsystem des VW Golf 8 GTE (2020) verbessert

Nach harter, aber berechtigter Kritik am Infotainmentsystem des VW Golf 8 GTE (2020) beziehungsweise VW Golf 8 eHybrid reagiert VW. Ab Anfang 2022 installiert der Autobauer in jedem Golf eine überarbeitete Version des Modularen Infotainment Baukastens (MIB 3). Bei der sichtbaren Hardware ändert sich nichts, und so bleiben auch die unbeleuchteten Touchslider für Temperatur- sowie Lautstärkeregelung erhalten. Erst im Rahmen der großen Modellpflege will VW hier nachbessern. Immerhin: Nähert man sich jetzt mit dem Finger dem Mittelbildschirm, werden die Touchfelder rund um den Warnblinkschalter automatisch gesperrt. Sobald man auf den Touchscreen tippt, sind auch die darunterliegenden Slider blockiert. Eine Fehlbedienung der Lautstärke und Temperatureinstellungen soll so verhindert werden, gleichzeitig kann man das Handgelenk nun abstützen. Wichtigste Neuerung ist jedoch eine leistungsfähigere Chip-Einheit mit einem Zentralprozessor, der jetzt aus vier Kernen besteht. Insgesamt sollen die neuen Chips 25 Prozent mehr Rechenleistung liefern, während die Performance der Grafikrecheneinheit verdreifacht wurde. VW verspricht vor allem mehr Geschwindigkeit: Das Hochfahren des Systems nach dem Start soll erheblich schneller funktionieren und die Naviroute bereits fünf Sekunden nach Eingabe berechnet sein. Bestandskund:innen profitieren zwar nicht von den besseren Chips, per Software-Update können Navi, Sprachsteuerung und Co. aber auch bei bereits zugelassenen Modellen der Plug-in-Hybriden VW Golf 8 GTE (2020) sowie VW Golf 8 eHybrid optimiert werden. Mehr zum Thema: Der VW Golf 8 GTI im Fahrbericht
Von Caspar Winkelmann

Neuheiten VW Golf 8 GTI (2020)
VW Golf 8 GTI (2020): Preis/Innenraum/Daten Golf 8 GTI erhält Bedien-Update

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.