Alle Tests zum Volvo XC40

Volvo XC40 T5 AWD: Test Kleiner, großer XC 40 im Test

von Paul Englert 09.05.2018

Der Volvo XC40 rundet die SUV-Palette der Schweden nach unten ab – Test des einzigen zum Marktstart verfügbaren Benziners: der T5 mit 247 PS.

Im Test steht der Volvo XC40, die schwedische Antwort auf teure Kompakt-SUV aus Süddeutschland. Eine Hommage an das Herkunftsland ist auf der Fahrerseite platziert  — zwischen Motorhaube und Kotflügel — eine schwedische Gummi-Flagge im Miniformat. Basis für den kompakten Kraxler ist die modulare Plattform CMA, auf der zukünftig auch vollelektrische Varianten der 40er-Reihe aufbauen sollen. Der neue Baby-XC ist etwa so hoch wie ein XC60, aber gut 25 cm kürzer. Doch dank 4,43 m Länge und 2,70 m Radstand hat man im Fond richtig gut Platz – und damit sind wir schon bei der Sitzprobe im knapp 60.000 Euro teuren Testwagen. Kopf, Ellenbogen und Beine ecken nicht an, dafür sitzt man mit stark angewinkelten Beinen. Vorn gibt es fast nichts zu meckern: Es bleibt genug Raum, um es sich auf den bequemen Polstern gemütlich zu machen. Einzige Kritikpunkte nach 300 km Fahrt: die starren Kopfstützen und das nicht weit genug ausziehbare Lenkrad. Positiv: In den Kofferraum passen mindestens 460 Liter Gepäck, und wer will, kann bei umgeklappten Fondlehnen (1336 Liter) auch lange Pakete über den fast ebenen Ladeboden schieben.

Neuheiten Volvo XC40 (2018)
Volvo XC40 (2018): Preis, Motoren & Crashtest Das kostet der Volvo XC40

Der Volvo XC 40 im Video:

 
 

Der Volvo XC40 T5 im Test

Was das schicke Äußere des Volvo XC40 T5 verspricht, hält das edel-rustikale Innendesign mit Touchscreen im Hochformat, Zierelementen im Metall-Look, geschäumten Oberflächen sowie bis in die Türen verlegtem Filzteppich in Orange (210 Euro). Wer genau hinschaut, findet abseits der Blick- und Anfassebenen aber auch einige Hartplastikflächen sowie etwas nachlässig eingepasste Verkleidungsteile. Angesichts der gewöhnungsbedürftigen, weil knöpfchenreduzierten, touchbasierten Bedienung fallen analoge Dinge wie das Drehrädchen für die Dimmung der Instrumentenbeleuchtung umso positiver auf. Damit sind wir bei der Fahrprobe mit dem 247 PS starken Allrad-SUV. Der Turbobenziner T5 ist erstmals mit einem Partikelfilter ausgestattet, spricht spontan an und entwickelt maximal 350 Nm Drehmoment über ein breites Drehzahlband. Doch auch im 1738 kg schweren XC40 gilt für den T5: Wer viel Gas gibt, muss schon bald wieder an die Zapfsäule. Bis dahin fährt man recht entspannt dank einer im Normalmodus etwas leichtgängigen, aber um die Mittellage harmonisch ansprechenden Lenkung und nutzt im Schiebebetrieb die Segelfunktion der manchmal voreilig zurückschaltenden Automatik. Ein echter Dynamiker ist der XC40 zwar nicht, bremst bei Bedarf aber bissig (33,1 m warm) und geht gut ums Eck – allerdings zu Lasten des Komforts. Dass die Vorderachse trotz des straffen Sportfahrwerks und der 20-Zoll-Räder (beides Option) auf Unebenheiten fein anspricht, gefällt. Aber dass die Hinterachse kantige Gullideckel und Fugen oftmals poltrig quittiert, überzeugt weniger.

Fahrbericht Volvo XC40 (2018)
Neuer Volvo XC40 (2018): Erste Testfahrt Volvo XC40 überzeugt im Großstadtdschungel

 

Technische Daten Volvo XC40

 Volvo XC40 T5 AWD
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4, Turbo
Hubraum1969 ccm
Leistung247 PS
Max. Gesamtdrehmoment350 Newtonmeter
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik; Allradantrieb
Beschleunigung 
0 - 100 km/h6,8 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Bremsweg aus 100 km/h warm33,1 Meter
Leergewicht (Werk)1738 kg
Verbrauch10,1 l S/100 km
CO2-Ausstoß168 g/km
Grundpreis31.350 Euro
PositivÜppige Serienausstattung,
viele Sicherheitsfeatures,
gutes Raumangebot
NegativStraffes Sportfahrwerk,
hoher Verbrauch, teils
billige Materialien innen

von Paul Englert von Paul Englert
Unser Fazit

Der XC40 ist ein Auto mit Charakter – die Preise sind aber sehr selbstbewusst. Zudem passt der durstige T5, dem etwas Sound übrigens gut stünde, nicht so recht zum kompakten Schweden. Besser sind die bald erhältlichen Benziner T3 und T4 mit 156 und 190 PS.

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.