Alle Infos zum SsangYong Tivoli

SsangYong Tivoli Facelift (2019): Motor & Ausstattung SsangYong liftet den Tivoli

von Alexander Koch 20.09.2019

Das SsangYong Tivoli Facelift (2019) offenbart ein runderneuertes Design. Unter der modernisierten Hülle stecken neue Motoren und Ausstattungsdetails!

Zeitgleich zum Korando-Markstart macht sich auch das SsangYong Tivoli Facelift (2019) – die Auftragsbücher öffnen bei 15.990 Euro – bereit, der etablierten Konkurrenz aus Südkorea Markanteile streitig zu machen. Optisch gibt sich der Juke- und Countryman-Konkurrent durch ein aufgefrischtes Design zu erkennen: An der Front hat der Autobauer die teils widersprüchlich verlaufenden Linien geglättet. Mit mehrteiligen Nebelscheinwerfern und einem schärfer gezeichneten Scheinwerferlayout gewinnt das rund 4,2 Meter lange SUV an Ausdruck. Am Heck sticht insbesondere das überarbeitete Rückleuchtenlayout mit nun zwei LED-Lichtleitern sowie der stärker angedeutete Unterfahrschutz aus Plastik auf. Es bleibt also beim in dieser Klasse recht unverwechselbaren Auftritt des SsangYong Tivoli Facelift (2019).

Neuheiten SsangYong Korando (2019)
SsangYong Korando (2019): Motor & Ausstattung Markstart für den Korando

SsangYong Korando im Crashtest (Video):

 
 

Neue Motoren im SsangYong Tivoli Facelift (2019)

Motorenseitig übernimmt der SsangYong Tivoli Facelift (2019) die Aggregate aus dem Korando. Bedeutet, neben dem 1,6-Liter-Diesel mit 136 PS steht auch der neu entwickelte Turbo-Benzindirekteinspritzer mit 163 PS zur Auswahl. Beide Varianten lassen sich mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer sechsstufigen Automatik kombinieren. Nur beim Frontantrieb ist ein Motor-Start-Stopp-System serienmäßig an Bord. Alle Motor-Getriebe-Kombinationen lassen sich mit einem variablen Allradantrieb ausrüsten. Damit ist der Tivoli erstmals auch in der Kombination Benziner, Schaltgetriebe und Allradsystem lieferbar. Neu sind diverse Assistenzsysteme, die SsangYong unter dem Titel "Deep Control" zusammenfasst: eine Abstandsregelung sowie Spurführung mit Lenkeingriff, eine Auffahrwarnung sowie einen Querverkehrswarner und einen Türwarner, für den Fall, dass sich beim Aussteigen von hinten ein Auto nähert. Außerdem fährt das SsangYong Tivoli Facelift (2019) nun mit einem Infotainmentsystem mit 9,2-Zoll-Touchscreen und einem digitalen Cockpit in 10,25-Zoll-Ausführung vor.

Neuheiten SsangYong Rexton (2017)
SsangYong Rexton Y400 (2017): Preis Das kostet SsangYongs neues SUV

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.