close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Smart #1

Smart #1: Tuning von Brabus Brabus nimmt sich den Smart #1 vor

Andreas König 22.11.2022

Die Kombination Smart und Brabus hat bereits eine lange Tradition. Mit dem Smart #1 knöpft sich der Bottroper Fahrzeugveredler nun die neueste Generation des City-Cars vor – diesmal vollelektrisch. Wir stellen das Tuning vor!

Das Joint Venture aus Mercedes-Benz-Gruppe und der Geely Holding präsentierte bereits im April 2022 die Serienversion des Smart #1. Die angeschärfte Brabus-Version feierte im August 2022 ihre Premiere. Mattgrau lackiert, verleihen leuchtend rote Akzente an Dach, Spiegel, Spoiler und Stoßfängern dem zum City-SUV gewachsenen Smart einen sportlichen Look. 19-Zoll-Leichtmetallfelgen runden das Tuning fürs Exterieur ab. Beim Blick ins Innere wird weiterhin rote Akzente und sportliche Details gesetzt. Abgesehen von einer Alu-Pedalerie, deuten die Ambientebeleuchtung, die Ziernähte an den Ledersitzen sowie die Sicherheitsgurte in Signalfarbe auf sportliche Ambitionen hin. Wer das Logo der Bottroper Tuning-Schmiede sucht, wird auf den Kopfstützen fündig, hier prangt markante "B" der Marke. Von außen nicht zu erkennen, verrät sonst nur ein zusätzlicher Schriftzug auf dem dreispeichigen Alcantara-Lenkrad die Zugehörigkeit zum Tuner aus dem Ruhrpott. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Smart #1 (2022)
Smart #1 (2022) Das kostet das Elektro-SUV

Smart: "Ready to Share" im Video:

 
 

Tuning von Brabus: Der Smart #1 Brabus

Genaue Informationen zu Leistung, Reichweite und Speicherkapazität sind derzeit noch nicht bekannt. Medienberichten zufolge wird von einem maximalen Drehmoment von 526 Newtonmetern und einer Systemleistung von über 400 PS aus zwei permanenterregten Synchronmaschinen ausgegangen. Bei einem vermuteten Leergewicht von 1820 Kilogramm soll der Smart#1 so in unter vier Sekunden von null 100 km/h sprinten. Je nach Fahrmodi soll auch die Wahl zwischen Hinter- und Allradantrieb möglich sein. Spannende Leistungsdaten für einen City-SUV dieses Formats. Ein Soundmodul für den Smart #1 soll es ebenfalls geben. Damit soll er wahlweise wie ein klassischer Smart oder sogar wie ein V6-Benziner klingen. Wie viel das Tuning kosten soll, ist ebenso unklar wie der Marktstart – das ist im wahrsten SInne des Wortes spannend.

Auch interessant:

Tuning Smart Fortwo Offroader: Tuning
Smart Fortwo Offroader: Tuning Ein Smart(er) Dreckwühler

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.