Alle Tests zum Skoda Yeti

Škoda Yeti: Gebrauchtwagen kaufen Yeti überdurchschnittlich gut

von Manuel Becker 27.02.2018

Der Škoda Yeti ist beim Gebrauchtwagen-Kauf eine interessante Option. Die Pannenhelfer des ADAC und auch der TÜV haben nur wenig zu bemängeln. Trotzdem muss auf einiges geachtet werden. Modelle gibt es ab 7500 Euro.

Wer sich einen Škoda Yeti als Gebrauchtwagen kauft, erhält bei einigermaßen adäquaten Preisen ein Auto mit geringer Pannenanfälligkeit und gutem Abscheiden bei der HU. Im "TÜV Report 2018" tritt das Auto "nicht beeindruckend, aber überdurchschnittlich gut" auf. Bremsleitungen und -schläuche sind kaum von Mängeln betroffen. Dafür gibt es häufiger Schwierigkeiten mit den Manschetten der Antriebswellen und ab der ersten HU wird die Lichteinstellung der Frontscheinwerfer wiederholt beanstandet. Bei der zweiten Hauptuntersuchungen wird Ölverlust häufiger dokumentiert. Die Pannenstatistik der Gelben Engel spiegelt das gute Abschneiden im "TÜV Report 2018" wider. Das Modell schneidet laut ADAC in fast allen Baujahren gut ab, Autos aus dem Jahr 2010 landen im Mittelfeld. Die Pannenhelfer mussten häufig wegen defekter Zündspulen bei Benzinern bis 2012, gebrochene Zündkerzenstecker und verkokte Abgasrückführungen (alle 2010 bis 2011) ausrücken. Insgesamt zwei Rückrufe wurden in der Historie des Tschechen vermerkt. Der letzte war im Juli 2017, wegen Problemen mit dem Gurtstraffer. Im Jahr 2012 mussten rund 4000 Yeti in die Werkstatt, weil die Kraftstoffhochdruckleitungen unter Materialschwäche litten.

Fahrbericht Škoda Yeti (2013)
Neuer Skoda Yeti (2013): Erste Testfahrt Outdoor-Yeti


Der Škoda Yeti auf der IAA 2013:

 
 

Gebrauchtwagen kaufen: Škoda Yeti

Seinen Marktstart hatte der Škoda Yeti im Jahr 2009. Dieser gilt als sehr flexibel, denn die Rücksitzbank des Kompakt-SUV ist verschiebbar und der Wagen kann bis zu 1760 Liter Gepäck aufnehmen. 2013 wurde das Modell gepflegt und die für den Yeti charakteristischen runden Zusatzscheinwerfer verschwanden. Außerdem fielen bei der Standardversion Unterfahrschutz und Beplankung, eigentlich typische SUV-Merkmale, weg. Motorisiert wurde der Tscheche mit einem turboaufgeladenen Reihenvierzylinder. Dabei leisten die Selbstzünder je nach Baujahr 105 PS bis 170 PS, die aus einem 1,6- und 2,0-Liter-Hubraum bezogen werden. Beim Benziner konzentriert sich Škoda auf 1,2- bis 1,8-Liter-Maschinen, mit Leistungen von 105 PS bis 160 PS. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt wird ein Yeti 1,8 TSI (2014) mit 55.000 Kilometer in der Edelausstattung L&K für rund 16.100 Euro gehandelt. Das Škoda-SUV aus dem Jahr 2013, mit einem 2.0-TDI-Aggregat und 140 PS ist bei einer Laufleistung von 82.000 Kilometer für 12.200 Euro zu haben. 7500 Euro werden für einen Yeti aus dem Jahr 2011 mit einer 2.0-TDI-Maschine und 110 PS fällig (113.000 Kilometer).

Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen kaufen
Gebrauchtwagen kaufen: Darauf achten (Update) Gebrauchtwagen sicher kaufen

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.