Skoda Absatzrekord (April 2018) Skoda-Absatz bleibt auf Rekordhoch

von Anika Külahci 15.05.2018
Inhalt
  1. Skoda mit Absatzrekord im April 2018
  2. 2017: Skoda schließt mit Absatzrekord ab
  3. Absatzrekord 2017: Skoda verkauft erneut über eine Millionen Autos

Der tschechische Autobauer Skoda erzielt auch für den Aprilmonat 2018 einen Absatzrekord und lieferte mehr als 100.000 Fahrzeuge aus. Großes Wachstum hat der Hersteller vor allem in China erreicht. Und: Das sind die begehrtesten Modelle!

Im April 2018 erzielte der tschechische Automobilhersteller Skoda erneut einen Absatzrekord: Mit insgesamt 107.000 Auslieferungen erreichte die Marke ein Plus um 10,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat (April 2017: 97.300 Einheiten). Vor allem auf dem chinesischen Markt ist mit 28.000 Auslieferungen ein Wachstum um 34 Prozent zu verzeichnen. Wichtige Märkte bleiben auch Osteuropa und Russland, wo die Verkaufszahlen um 21,2 Prozent auf insgesamt 4100 Einheiten und um 17,8 Prozent auf 6300 Autos kamen. Der stärkste europäische Einzelmarkt bleibt auch im April 2018 Deutschland für die Marke: Mehr als ein Drittel der Auslieferungen nach Westeuropa gingen mit 15.700 Fahrzeugen (+ 8,9 Prozent) nach Deutschland. In Westeuropa ist mit 43.200 Exemplaren eine Steigerung um 5,1 Prozent zu verbuchen, für Zentraleuropa erreichte Skoda ein Negativeintrag: 18.000 Auslieferungen an Kunden ergeben ein Minus von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat (April 2017: 18.700 Fahrzeuge). Weitere Zuwächse erzielte der Autobauer in Frankreich (2800 Fahrzeuge/+ 23,2 Prozent), in Italien (2400 Fahrzeuge/+ 14,5 Prozent), in den Niederlanden (1800 Fahrzeuge/+ 47,9 Prozent), in Spanien (2700 Fahrzeuge/+21 Prozent), in Schweden (1600 Fahrzeuge/+ 4,7 Prozent) und in Finnland (1000 Fahrzeuge/+ 5,9 Prozent).

Fahrbericht Skoda Octavia Facelift (2017)
Neues Skoda Octavia Facelift (2017): Erste Testfahrt  

So fährt sich das neue Octavia Facelift

Skoda Kodiaq (2017) im Video:

 
 

Skoda mit Absatzrekord im April 2018

Wesentlich bestimmend für den Absatzrekord im April 2018 für die Marke Skoda sind SUVs. Der Kodiaq erreichte ein Wachstum um 164,4 Prozent auf insgesamt 13.000 Einheiten, der Karoq wurde 10.000 Mal ausgeliefert. Der Skoda Octavia ist das am meisten verkaufte Modell des Herstellers mit 32.800 Einheiten und macht damit knapp ein Drittel des neuen Absatzrekords im April 2018 aus, auch wenn hier ein Minus von 4,4 Prozent zu verbuchen ist. Auch die Verkaufszahlen von den Modellen Fabia (16.300 Einheiten/- 10,5 Prozent), Rapid (17.200 Einheiten/- 1,4 Prozent) und Yeti (2100 Einheiten/- 69,7 Prozent) sind eingebrochen. Skodas Kleinstwagen Citigo, der nur in Europa verkauft wird), erreichte im April 2018 einen Zuwachs um 6,1 Prozent auf insgesamt 3600 Auslieferungen. 

 

2017: Skoda schließt mit Absatzrekord ab

Skoda erreicht für das Jahr 2017 einen neuen Absatzrekord zum vierten Mal in Folge. Der tschechische Autohersteller hat insgesamt 1.200.500 Autos verkauft und kann somit ein Plus um 6,6 Prozent verzeichnen. Der Verkaufsschlager Skoda Octavia bleibt für 2017 auf Platz eins mit mehr als 418.000 ausgelieferten Fahrzeugen, gefolgt vom Skoda Rapid (211.500 Fahrzeuge) und dem Skoda Fabia (206.500 Fahrzeuge). Daneben war der Dezember 2017 der beste Dezember für das Unternehmen überhaupt, denn auch hier darf sich Skoda über einen Zuwachs von 19,2 Prozent freuen. Nicht unbedeutend für den Rekordabsatz in 2017 sind auch die neuen SUV-Modelle Kodiaq und Karoq, die laut Hersteller zu wichtigen Wachstumstreibern gehören. "2017 war für Skoda das beste Jahr in der 122-jährigen Unternehmensgeschichte. (...) Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass wir mit der Skoda Strategie 2025 auf dem richtigen Weg sind", so Bernhard Maier, Vorstandsvorsitzender bei Skoda.

Skoda Absatzrekord (2017)
Ranking der meistverkauften Skoda-Modelle weltweit 2017. © Skoda
 

Absatzrekord 2017: Skoda verkauft erneut über eine Millionen Autos

Vor allem in ganz Europa steigen die Verkaufszahlen von Skoda und erreichen auch hier einen neuen Absatzrekord. In Westeuropa nehmen die Auslieferungen an Kunden um 5,2 Prozent zu, in Zentraleuropa ist ein Plus von 12,7 Prozent zu verzeichnen und in Osteuropa hat Skoda im letzten Jahr 41.300 Fahrzeuge verkauft und erreicht hier einen Anstieg von 17,9 Prozent. Der stärkste Absatzmarkt für Skoda bleibt aber nach wie vor China, wo der tschechische Automobilhersteller insgesamt 325.000 Fahrzeuge ausgeliefert hat und somit ein Wachstum von 2,5 Prozent erreicht. Der zweitbeste Absatzmarkt ist übrigens Deutschland. Alleine hier bei uns wurden insgesamt 173.300 Autos an den Mann gebracht. Auf Platz drei befindet sich das Produktionsland selbst, gefolgt von Großbritannien, Polen und Russland. Frankreich, Türkei, Italien und Österreich belegen die letzten Plätze des Top-Ten-Rankings. 

Neuheiten Skoda Kodiaq Sportline (2017)
Skoda Kodiaq Sportline (2017): Preis & Motoren  

Skoda nennt Preise für die Sportline

Skoda Absatzrekord (2017)
Die Skoda-Verkäufe nach Absatzzahlen einzelner Länder. © Skoda

 

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.