Alle Infos zum Skoda Fabia

Skoda Fabia Combi (2023): Kofferraum & Maße Kommt so der Fabia Combi?

von Alexander Koch 18.05.2021

2023 ersetzt die Neuauflage den aktuellen Skoda Fabia Combi. Mit der Länge (Maße) dürfte auch der Kofferraum wachsen, der Innenraum zeigt sich deutlich modernisiert. Das wissen wir schon zu den Motoren (Automatik) und dem Preis.

Der Skoda Fabia Combi steht ziemlich allein auf weiter Flur – das weiß die tschechische Marke und hält an dem Konzept eines gestreckten Kleinwagens mit Familienpotenzial fest. Passt schließlich auch zum Markenleitbild "Simply Clever". Allerdings kommt die Neuauflage nicht vor 2023, bis dahin könnte die aktuelle Generation noch weiter gebaut werden. Und das, obwohl die Limousine jüngst erst runderneuert wurde. Diese beziehungsweise die MQB-Plattform A0 stellt natürlich auch die technische Basis für den kleinen Familienkombi. Legen wir den Größenunterschied der beiden Vorgänger von 26,5 Zentimetern zugrunde, dürfte die Länge des neuen Fabia Combi auf bis zu 4373 Millimeter anwachsen – satte elf Zentimeter mehr als zuvor. Natürlich kommen die gewachsenen Maße dem Innen- und Kofferraum zugute. Auch hier nehmen wir die Neuauflage als Basis, die ihrerseits einen um 50 Liter gewachsenes Kofferraumvolumen vorweisen kann. Adaptiert auf den Skoda Fabia Combi (2023) entspräche das einem Stauraum von 580 bis 1445 Liter. Zum Vergleich: Der wesentlich größere VW Passat kommt auf 650 bis 1780 Liter. Mehr zum Thema: Skoda-Designchef Oliver Stefani erklärt das Skoda Fabia-Design

Neuheiten Skoda Fabia (2021)
Skoda Fabia (2021): Automatik, Maße, Preise Das kostet Skoda Fabia Nummer 4

Der Skoda Fabia (2021) im Video:

 
 

Länge (Maße), Kofferraum & Innenraum des Skoda Fabia Combi (2023)

Rein äußerlich wird der Skoda Fabia Combi (2023) – da lehnen wir uns sicher nicht zu weit aus dem Fenster – die Linie der Limousine fortführen. Bedeutet: Scharf gezeichnete Scheinwerfer, die in einem dominanten Kühlergrill auslaufen, konkave Seitenlinien und in die Heckklappe ragende Rückleuchten, garniert mit einem großem Dachkantenspoiler. Für die Neuauflage hat Skoda neun Lackierungen sowie Stahlfelgen in 14 oder 15 Zoll und Leichtmetallfelgen in 15 bis 18 Zoll im Programm. Im Innenraum fällt der große Touchscreen (6,5 bis 9,2 Zoll) auf dem Armaturenbrett auf. Erstmalig fährt der Fabia mit einem optional bestellbaren, digitalen Cockpit vor (10,25 Zoll). Mit dem Wechsel auf die A0-Plattform erweitert sich zudem das Spektrum an Assistenzsystemen, zu denen unter anderem eine Längs- und Querführung mit einem adaptiven Abstandassistenten und einem Spurhalteassistenent, ein Spurwechselassistent, ein Parkassistent und ein Front Assist gehören. Hier dürfte der Skoda Fabia Combi (2023) der Limousine in nichts nachstehen.

Fahrbericht Skoda Fabia (2021)
Neuer Skoda Fabia (2021): Erste Testfahrt Mit dem neuen Fabia auf erster Testfahrt

 

Preis & Motoren (Automatik) des Skoda Fabia Combi (2023)

Sehr wahrscheinlich greift der Skoda Fabia Combi (2023) auch auf die Motoren des Standardmodells zurück. Dieser ist zum Marktstart mit fünf Benzinern erhältlich. So leistet der 1,0-Liter-Dreizylinder 65, 80, 95 oder 110 PS. Die 110-PS-Variante ist mit einem Sechs- statt einem Fünfgang-Schaltgetriebe ausgestattet, Freund:innen einer Automatik können hier zum optionalen Siebengang-DSG greifen. Der 150 PS starke 1.5 TSI mit standardmäßig mit einem Siebengang-DSG ausgerüstet. Zwar nennt Skoda noch keine Preise für den neuen Fabia, doch rechnen wir wie zuletzt mit einer Preisdifferenz von 700 Euro zwischen Limousine und Kombi. Bedeutet: Der nächste Skoda Fabia Combi (2023) könnte ab rund 15.500 Euro erhältlich sein.

News Skoda Fabia RS
Skoda Fabia RS: Illustration Der neue Fabia im RS-Trimm

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.