Sidney Hoffmann: "Sidneys Welt" (DMAX) & RWB-Streit Sidney gewährt Einblicke in seinen Alltag

von AUTO ZEITUNG 11.05.2020

Sidney Hoffmann hat Sport1 verlassen und stattdessen bei DMAX angeheuert: In "Sidneys Welt" gewährt er seit dem 23. März 2020 Einblicke in seinen Alltag. Und: Nach dem RWB-Streit zwischen Sidney Hoffmann und JP Performance freuen sich Fans über ein Youtube-Video, dass den SIIND-Mechaniker Pedro im freundschaftlichen Gespräch mit J.P. Kraemer zeigt. 

In der Sendung "Sidneys Welt", die seit dem 23. März 2020 bei DMAX zu sehen ist, lässt sich Sidney Hoffmann in seinem abwechslungsreichen Alltag von Kameras begleiten und gewährt so Einblicke in sein Berufs- und Privatleben. Die neue Serie startet mit vorerst acht Episoden und ist immer montags um 20.15 Uhr zu sehen. Unter anderem geht es in der Hoffmanns erster eigener Sendung um den nicht ganz reibungslosen Einzug in das neue Hauptquartier seiner Tuningfirma "Sidney Industries", die erneute Zusammenarbeit mit der japanischen Customizing-Legende Akira Nakai und neue Tuning-Projekte. Darüber hinaus wird aber etwa auch das Zusammenziehen mit seiner Freundin Lea thematisiert und verkündet, dass die beiden Eltern werden. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit den bei Fans bereits bekannten Mitarbeitern Pedro und Tobi. Sidney Hoffmann ist bereits seit über zehn Jahren in diversen TV-Produktionen zu sehen und ist mit über 230.000 Abonnenten und knapp 20 Millionen Videoviews einer der erfolgreichsten lokalen Youtuber. Mehr zum Thema: Sidney Hoffmann verkauft seinen Porsche

Tuning Sidney Industries
Sidney Industries: Neues Gebäude SIIND-Headquater eröffnet

Trailer zu "Sidneys Welt" (Video):

 
 

Sidney Hoffmann: Eigene Sendung "Sidneys Welt" bei DMAX

Seit 2016 ist der Dortmunder Tuner Sidney Hoffmann (SIIND) offizieller Deutschland-Partner von Rauh Welt Begriff, kurz RWB. Das japanische Unternehmen unter der Leitung von Akira Nakai San realisiert Umbauten klassischer Porsche-Modelle, die an die Optik ehemaliger Rennwagen angelehnt sind. Auch Sidneys ehemaliger Geschäftspartner J.P. Kraemer ist ein Fan der Breitbau-Porsche – ein Fakt, der zu einem wortgewaltigen Schlagabtausch auf Youtube führte. J.P., der mit seinem Unternehmen JP Performance auch eine Lifestyle-Kollektion vertreibt, hatte ein selbstgestaltetes T-Shirt mit RWB-Porsche-Print im Angebot. Als RWB Wind davon bekam, flatterte ein Schreiben ins Haus, das den Verkauf des Kleidungsstücks untersagte. Kraemer war irritiert, konnte die Begründung nicht nachvollziehen und bot an, die bereits produzierten T-Shirts zu verschenken. RWB lehnte den Vorschlag allerdings ab. Während J.P. auf sämtlichen T-Shirts den RWB-Schriftzug übermalte und die Shirts signiert auf der Essen Motor Show zu verteilte, meldete sich sein Kontrahent Sindey Hoffmann zu Wort. Als Verantwortlicher von Rauh Welt Germany sei er nie gefragt worden, ob man ein derartiges Kleidungsstück vertreiben dürfe. Grundsätzlich habe er nichts gegen das Produkt als solches – auch nicht gegen den Kompromiss mittels Verschenkung. Er fände sogar Gefallen daran, die T-Shirts einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen.

Sidney reagiert auf JP's RWB-T-Shirt:

 

Nach RWB-Streit: Sidney Hoffmanns Mechaniker Pedro zu Besuch bei JP Performance

Harmonie nach dem RWB-Streit? Es mag eine kleine, aber feine Randnotiz sein, dass SIIND-Mechaniker Pedro den Messestand von JP Performance auf der Essen Motor Show besucht, mit J.P. Kraemer entspannt über dessen "Super-Golf" fachsimpelt und Sidney Hoffmann das Video im Anschluss auf seiner Youtube-Seite hochlädt. Zumal der Eigentümer von JP Performance auch auf Nachfrage von Sidneys Kameramann nichts gegen ein Gespräch vor der Kamera einzuwenden hatte. Es ist aber eine Geste, die in den Kommentaren unter Sidney Hoffmanns Youtube-Beitrag sehr gut ankommt: "So schön zu sehen, dass ihr noch nicht alle komplett verfeindet seid – das gibt Hoffnung auf das Gute im Menschen und dass ihr irgendwann dann doch mal einfach nebeneinander so existieren könnt. Ich würde es JEDEM gönnen", heißt es beispielsweise in einem Kommentar. Ob das Treffen geplant oder zufälliger Natur war, darauf gehen die beiden Dortmunder Tuner und früheren Geschäfts- und Moderationspartner nicht weiter ein.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.