Alle Tests zum Seat Ibiza

Seat Ibiza 1.5 TSI: Einzeltest Ibiza Facelift rollt zum Test

von Sven Kötter 23.09.2021
Inhalt
  1. Der Seat Ibiza 1.5 TSI im Test
  2. Fahrspaß und straffe Federung im Seat Ibiza 1.5 TSI
  3. Connectivity-Check beim Seat Ibiza 1.5 TSI
  4. Messwerte & technische Daten Seat Ibiza 1.5 TSI

Für einen ersten Test rollt der aufgefrischte Seat Ibiza 1.5 TSI auf den Hof. Was ist neu beim Spanier?

PositivGelungener Kompromiss aus Fahrspaß und Effizienz, Alltagstauglichkeit
NegativStraffe Fahrwerksabstimmung, 1.5 TSI ohne Schaltgetriebe-Option

Auf den ersten Blick wenig verändert, rollt das Facelift des Seat Ibiza 1.5 TSI zum Test. Erstaunlich, wie frisch das Design des Ibiza nach knapp vier Jahren Bauzeit noch ist – einen triftigen Grund, die zeitlose Linienführung im Rahmen des Facelifts anzufassen, sah daher auch Seat nicht. Freuen dürfen sich also all diejenigen, die bereits ein Vorfacelift-Modell erworben haben. Erst im Innenraum hebt sich das neue Modell ab – und das im positiven Sinne. Bunte, beleuchtete Zierringe peppen das Ambiente auf, der nun höher positionierte Touchscreen verbessert die Bedienung. Ein 8,25-Zoll-Bildschirm ohne Navi-Funktion ist serienmäßig – wer navigieren will, investiert entweder 190 Euro in die kabellosen Smartphone-Anbindungen Apple CarPlay und Android Auto oder ordert das Top-Infotainment mit 9,2-Zoll-Touchscreen, das 950 Euro kostet. Schön, dass Seat auf die im Konzern mittlerweile beliebte Touch-Bedienung für die Klimatisierung verzichtet und weiterhin auf Tasten und Drehregler setzt.

Neuheiten Seat Ibiza Facelift (2021)
Seat Ibiza Facelift (2021): FR, Style, Innenraum Seat nennt Preis für das Ibiza Facelift

Die Pläne von Seat und Cupra im Video:

 
 

Der Seat Ibiza 1.5 TSI im Test

Das Platzangebot ist guter Klassendurchschnitt, der Seat Ibiza muss auch nicht den Vergleich mit dem Arona scheuen. Die wenige Zentimeter geringere Kopffreiheit ist verschmerzbar, die niedrigere Sitzhöhe lediglich eine Frage des Geschmacks. Man fühlt sich im Seat Ibiza 1.5 TSI deutlich integrierter, im Fond fallen nur die im Vergleich zum Arona kleineren Fensterflächen auf. Die bequemen Sportsitze sind langstreckentauglich, so wie der 355 bis 1165 Liter große Kofferraum – zumindest für zwei Personen.150 PS und 250 Newtonmeter Drehmoment machen das Topmodell 1.5 TSI der Baureihe zu einem sehr souveränen Alltagsbegleiter. Einen entscheidenden Anteil daran hat auch das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, das im Test stets die passende Fahrstufe bereithält.

Test Seat Arona
Seat Arona FR 1.5 TSI: Test Arona Facelift muss sich im Test beweisen

 

Fahrspaß und straffe Federung im Seat Ibiza 1.5 TSI

Eine Empfehlung für den Seat Ibiza im Test ist das Design-Paket FR (600 Euro), das unter anderem 15 Millimeter Tieferlegung und adaptive Dämpfer mitbringt: Letztere verbessern den Komfort auf Knopfdruck. Dennoch bleibt der Seat Ibiza FR stets auf der straffen Seite, Federungskomfort können andere besser. Dafür bereitet der Spanier viel Fahrspaß. Die Lenkung ist gefühlvoll und direkt ausgelegt, und die Fahrdynamik profitiert zudem von einer elektronischen Differenzialsperre. Derart verbindlich abgestimmt, könnte der Ibiza auch locker mehr Leistung vertragen, aber eine Cupra-Version ist nicht in Sicht. Auch über eine Handschaltung würde sich mancher freuen, die bleibt dem 1.5 TSI aber vorenthalten. Flott ist der Seat Ibiza 1.5 TSI dennoch und beschleunigt in 8,0 Sekunden auf 100 km/h, der Verbrauch im Test fällt mit 6,5 Liter Super moderat aus. Solide Werte liefert auch die Bremsanlage, die den Ibiza aus 100 km/h nach rund 35 Metern zum Stehen bringt. Meist unauffällig agieren die aufgerüsteten Assistenzsysteme, die im Notfall aber zuverlässig eingreifen.

Vergleichstest Seat Leon 1.0 eTSI/BMW 116i/VW Golf 1.0 eTSI
BMW 1er/Seat Leon/VW Golf: Vergleichstest 1er, Leon und Golf im Dreizylinder-Clinch

 

Connectivity-Check beim Seat Ibiza 1.5 TSI

Ein 8,25-Zoll-Touchscreen mit Bluetooth, DAB+, USB-C und Seat Connect-Vorbereitung (Online-Dienste) ist im Seat Ibiza 1.5 TSI serienmäßig. Die Navigation kommt am  günstigsten via kabellosem Apple CarPlay oder Android Auto (190 Euro) auf den Bildschirm – alternativ auch mit dem großen 9,2-Zoll-Infotainment (950 Euro) inklusive Sprachsteuerung. Faire Aufpreise für weitere Funktionen: induktive Ladefläche (200 Euro), virtuelles Cockpit (350 Euro).

 

Messwerte & technische Daten Seat Ibiza 1.5 TSI

AUTO ZEITUNG 18/2021Seat Ibiza 1.5 TSI
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbo
Hubraum1498 cm³
Leistung110 kW/150 PS
bei 5000 - 6000 /min
Max. Drehmoment250 Nm,
bei 1500 - 3500 /min
Getriebe/Antrieb7-Gang, Doppelkupplungsgetriebe,
Vorderradantrieb
Messwerte
Leergewicht (Werk)1211 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)8,0 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)216 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
35,0/35,1 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)6,5/6,2 l S
CO2-Ausstoß (WLTP)141 g/km
Preise
Grundpreis24.900 €

von Sven Kötter von Sven Kötter
Unser Fazit

Das neu gestaltete, gut bedienbare Cockpit mit weiterhin separaten Tasten für die Klimatisierung zeigt sich im Test als echter Gewinn für den fahrdynamisch versierten und gut geschnittenen Seat Ibiza 1.5 TSI. Was nach wie vor nur noch fehlt, ist eine stärkere Cupra-Version.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.