Alle Infos zum Range Rover Sport

Range Rover Sport Facelift (2017): Sondermodell HST Sondermodell mit neuem Reihensechszylinder

von Sven Kötter 22.02.2019
Inhalt
  1. Range Rover Sport Facelift (2017): Sondermodell HST
  2. Range Rover Sport Facelift (2017) mit neuen Assistenten
  3. Alle Motoren & Preise des Range Rover Sport

Das Range Rover Sport Facelift (2017) lässt sich zum Preis ab 66.500 Euro bestellen. Dafür gibt es ein frisches Design, neue LED-Scheinwerfer und umfangreicheres Infotainment. Unter der Haube hält ein neuer Dieselmotor Einzug. Ab Februar 2019 erweitert Land Rover das Angebot um das Sondermodell Range Rover Sport HST mit neuem Reihensechszylinder!

Seit Ende 2017 steht das Range Rover Sport Facelift mit einem 300 PS starken Zweiliter-Benzinmotor als Basis ab 66.500 Euro beim Händler. Bei den Selbstzündern gibt es einen neuen Basismotor. Das V6-Aggregat hat drei Liter Hubraum und generiert dank zweier Turbolader 249 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment. Der Aufpreis zum Basisbenziner beträgt 2500 Euro. Den Sechszylinderdiesel gibt es auch mit 306 PS. Darüber rangiert der Topdiesel mit acht Zylindern und 339 PS. Als Benziner steht oberhalb des Vierzylinders noch ein ein 525-PS-V8 zur Wahl. Der Achtzylinder mit fünf Litern Hubraum beschleunigt in nur 5,3 Sekunden auf 100 km/h und wird erst bei 250 km/h eingebremst. Die Krönung bildet auch weiterhin die SVR-Variante mit 575 PS starkem V8. Technisches Highlight in der Palette des Range Rover Sport Facelift (2017) ist der Plug-in-Hybrid P400e, der den Vierzylinder-Benziner mit einem Elektromotor kombiniert und so eine Systemleistung von 404 PS bietet. Im Februar 2019 erweitert Land Rover das Angebot seines Geländesportlers außerdem um das Sondermodell Range Rover Sport HST, das von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Benziner mit 400 PS angetrieben wird.  Mehr zum Thema: Alle Informationen zum Range Rover Sport P400e

Neuheiten Range Rover Sport SVR Facelift (2017)
Range Rover Sport SVR Facelift (2017): Preis Update für den Power-Range

Range Rover Sport Facelift (2017) im Video:

 
 

Range Rover Sport Facelift (2017): Sondermodell HST

Als Sondermodell HST mit neuem Reihensechszylinder-Benziner beschleunigt das Range Rover Sport Facelift (2017) innerhalb von 6,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, maximal sind 225 km/h möglich. Außerdem sorgt neben dem zweiflutigen Turbolader (Twinscroll) ein elektrisch angetriebener Verdichter dafür, dass die für Turbomotoren typische Verzögerung in der Leistungsabgabe reduziert wird. Ebenfalls an Bord: ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System (Riemen-Starter-Generator), das den Benziner unterstützt und dazu beiträgt, dass das Sondermodell Verbrauchswerte von 9,3 Litern auf 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 213 g/km erreicht. Weiterhin ist das von Jaguar Land Rover eigenständig entwickelte Aggregat mit einem zweiflutigen Turbolader und variabler Ventilhubsteuerung ausgerüstet, was für hohe Leistung und maximalen Luftdurchsatz bei höchstmöglicher Effizienz soll. Neben dem neuen Reihensechszylinder erhält das Range Rover Sport Facelift (2017) als Sondermodell HST individuelle Design- und Ausstattungsmerkmale. Dazu zählen etwa Karosserie-Elemente in Karbon, 21-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Panorama-Glasdach und rot lackierte Bremssättel. Im Innenraum sind etwa die Sitzwangen der Vordersitze, das Multifunktionslenkrad, der Schaldhebel sowie der Dachhimmel mit Velours bezogen. Das Sondermodell HST des Range Rover Sport Facelifts (2017) ist ab 98.800 Euro bestellbar.

Fahrbericht Range Rover Evoque (2019)
Neuer Range Rover Evoque (2019): Erste Testfahrt Neuer Evoque verströmt Glamour und Erfolg

 

Range Rover Sport Facelift (2017) mit neuen Assistenten

Das Range Rover Sport Facelift (2017) ist ab dem neuen Modelljahr vor allem an den neuen LED-Scheinwerfern zu erkennen, deren Leuchtgrafik jetzt stark an den Velar erinnert. Die leuchtstarken LEDs lassen sich – automatisch gesteuert – jetzt einzeln ausblenden und erhellen so den Weg, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Außerdem wurden die Frontschürze und der Kühlergrill etwas nachgezeichnet, wodurch die Briten dem Geländegänger einen noch sportlicheren Auftritt verschaffen wollen. Innen beziehen sich die Neuerungen vor allem auf das Infotainmentsystem "Touch Pro Duo", das mit seinen zwei Zehn-Zoll-Touchscreens den Innenraum dominiert. Und ein paar Komfort-Goodies hat Land Rover ebenfalls versteckt: So lässt sich die Sonnenblende nun per Gestensteuerung öffnen und schließen, der Anhängerassistent hat ein Update bekommen, wodurch es sich noch einfacher Rangieren lässt. Für das neue Modelljahr des Range Rover Sport Facelift (2017) wird die adaptive Geschwindigkeitsregelung erweitert und der Notfall-Bremsassistent auch für hohe Geschwindigkeiten freigeschaltet.

Neuheiten Range Rover Velar (2017)
Range Rover Velar (2017): Motoren (Update) Velar bekommt neuen 275-PS-Diesel

 

Alle Motoren & Preise des Range Rover Sport

Range Rover Sport (2017)Preis
3.0 Liter SDV6 Turbodiesel (249 PS)69.000 Euro
3.0 Liter SDV6 Turbodiesel (306 PS)78.500 Euro
4.4 Liter SDV8 Turbodiesel (339 PS)94.800 Euro
2.0 Liter Si4 Turbobenziner (300 PS)66.500 Euro
3.0 Liter P400 V6 Turbobenziner HST (400 PS)98.800 Euro
2.0 Liter P400e Plug-in-Hybrid (404 PS)88.000 Euro
5.0 Liter V8 Kompressor (525 PS)98.300 Euro
5.0 Liter V8 Kompressor SVR (575 PS)133.100 Euro

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.