Die Wahrheit über "Pimp my Ride": Video Wie viel von "Pimp my Ride" war Fake?

von AUTO ZEITUNG 27.03.2020

Alu- statt angelaufene Stahlfelgen, Subwoofer statt Rostlöcher und Chrom statt Schmutz: Wer kennt nicht die MTV-Fernsehshow "Pimp my Ride", die zwischen 2004 und 2007 heruntergekommene Autowracks in blitzende Tuningboliden umgebaut hat? Damals träumten wohl alle autobegeisterten US-Amerikaner davon, dass Rapper und Moderator Xzibit anklopft, um das eigene Auto in Empfang zu nehmen. Wie die Sendung suggerierte, haben die Mannen von West Coast Customs selbst die schlimmsten Schleudern innerhalb von nur wenigen Tagen in reinste Showcars verwandelt. Doch war das alles nur eine Mogelpackung? Wie das Video (Achtung: Englisch) unten darlegt, sollen die Autobesitzer teils monatelang auf ihre Autos gewartet und so manches eingebaute Teil erst gar nicht funkioniert haben.

News Honda CRX von 1991: Pimp my Ride
Honda CRX aus Pimp my Ride: Tuning Pimp-my-Ride-Honda suchte Käufer

Die Wahrheit über "Pimp my Ride" im "Top Trending"-Video:

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.