Alle Infos zum Peugeot 2008

Peugeot e-2008 (2019): E-Motor & Reichweite Elektrisches City-SUV von Peugeot

von Max Sonnenburg 24.06.2019

Mit dem Peugeot e-2008 erweitern die Franzosen 2019 ihr Elektro-Portfolio und stellen dem kleinen City-SUV eine Variante mit E-Motor zur Seite. Die Reichweite des Stromers soll bis zu 310 Kilometer betragen.

Mit dem Peugeot e-2008 (2019) legt der französische Autobauer nach und stellt dem kleinen City-SUV einen vollelektrischen Bruder zur Seite. Der E-Motor des Stromers leistet 100 Kilowatt (136 PS) und schickt 260 Newtonmeter Drehmoment an die Vorderräder. Mit einer Reichweite von bis zu 310 Kilometern soll der e-2008 emissionslos durch die Städte rollen. Die Batterie, die platzsparend im Fahrzeugboden angeordnet ist, hat eine Kapazität von 50 Kilowattstunden. Auch nach acht Jahren beziehungsweise 160.000 Kilometern garantiert Peugeot eine Ladekapazität von 70 Prozent. Apropos Laden: Über eine klassische Steckdose ist der E-Peugeot in 16,5 Stunden vollständig geladen. An einer Heimladestation (der sogenannten Wallbox) ist der Akku beim dreiphasigen Laden (11 kW) nach etwas mehr als fünf Stunden neu befüllt. Acht Stunden dauert der Ladevorgang beim einphasigen Laden an der Wallbox. An einer öffentlichen 100 kW-Ladesäule kann dem Akku des Peugeot e-2008 (2019) innerhalb von 30 Minuten 80 Prozent der Energie eingespeist werden. Mehr zum Thema: Alternative Antriebe im Vergleich

Neuheiten Peugeot 2008 (2019)
Peugeot 2008 (2019): Motor & Ausstattung Peugeot zeigt den neuen 2008

Der Peugeot e-2008 (2019) im Video:

 
 

Peugeot e-2008 (2019) mit E-Motor & 310 Kilometern Reichweite

Während der Fahrt kann die Batterie des Peugeot e-2008 (2019) mit Hilfe der Rekuperation beim Bremsen oder im Schiebebetrieb geladen werden. Dazu stehen im Peugeot e-2008 (2019) zwei unterschiedliche Rekuperationsstufen zur Verfügung, die über den Schalthebel angewählt werden können. Im "moderaten Modus" ähnelt das Bremsgefühl dem des Benziners. Im "verstärkten Modus" bremst das Fahrzeug, sobald der Fahrer den Fuß vom Strompedal nimmt. Eine verbesserte Energieeffizienz soll dafür sorgen, dass der Klimakomfort nicht zu Lasten der Reichweite geht. Optisch unterscheidet sich der Peugeot e-2008, der sich die die CMP-Plattform mit dem DS3 Crossback und dem Citroen C3 Aircross teilt nur in Nuancen von dem Pendant mit Verbrennungsmotor. Das futuristische Design, das an den Peugeot 208 angelehnt ist, wirkt sportlich und dynamisch. Die LED-Scheinwerfer tragen die typische Lichtsignatur mit den Krallen, die sich auch an Rückleuchten des Peugeot e-2008 (2019) wiederfindet. Dezente Unterschiede zeigen sich an dem Frontgrill, der mit blauen Diamant-Einsätzen glänzt und den e-Typenschildern, die unterhalb der A-Säule auf den elektrischen Charakter des Peugeot e-2008 (2019) hinweisen. Die Markteinführung des Stromers erfolgt parallel zu dem des Peugeot 2008 und ist Ende 2019 geplant. Zu welchen Preisen ist derzeit noch nicht bekannt.

Elektroauto Peugeot e-208 (2019)
Peugeot e-208 (2019): E-Motor & Ausstattung Der Peugeot 208 für die Steckdose

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.